• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

R.

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,865
Ort
Berlin
RF = Merkzeichen im Behindertenausweiß - Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht

Mit der Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht soll ein Ausgleich geschaffen werden für diejenigen, die praktisch nicht mehr das Haus verlassen können. Das gilt nicht für Schwerbehinderte, die mit Hilfe einer Begleitperson etwa Kirche oder Kino besuchen können oder die durch die Benutzung von Hilfsmitteln wie einem Rollstuhl fähig sind, eine solche Veranstaltung zu besuchen. Ein Grad der Behinderung von mindestens 80 ist die Voraussetzung für die Befreiung von Rundfunkgebühren.
- Blinde, stark Sehbehinderte ( bei einem Grad der Behinderung von mindestens 60 alleine aufgrund der Sehbehinderung )
- Hörgeschädigte mit einem Grad der Behinderung von 50 allein aufgrund der Hörbehinderung, wenn trotz Benutzung von
Hörhilfen keine ausreichende Verständigung möglich ist,
- Sonderfürsorgeberechtigte nach den Gesetzen des Sozialen Entschädigungsrecht.

Rabenschnabelfortsatz= Knochenfortsatz des Schulterblatts
Radial= strahlenförmig, an der Speichen- oder Daumenseite des Unterarms befindlich
Radikulär= (= radiculär) die Wurzel betreffend
Radio...= Wortteil mit der Bedeutung "Strahl", "Stab", "Speiche"
Radius= Speiche (Unterarmknochen)
Radix= Wurzel
Reanastomosierung= Wiederherstellung der Kontinuität eines Hohlorgans
Refertilisierung= Wiederherstellung der Eileiterdurchgängigkeit
Reflux= Rückfluss
Refluxösophagitis= Entzündung des Bauchabschnitts der Speiseröhre durch Magensafteinwirkung bei gastroösophagealem Reflux
Refraktur= Wiederzerbrechen von Knochen
Regio= Körpergegend
Reklination= Rückwärtsbiegung
Rektum= Mastdarm
Rekurrensparese= Lähmung des Nervus laryngeus recurrens, der die meisten Kehlkopfmuskeln versorgt
Relaparotomie= erneute Bauchhöhleneröffnung zwecks Nachoperation
Reposition= Rückverlagerung eines Organs, eines Organteils, einer Verrenkung oder eines Knochens in die normale Lage
Resektion= Ausschneiden eines Organs oder Organteils
Reservestreckapparat= Kompensation des Streckvermögens in einem Gelenk bei Ausfall einer Streckmuskulatur durch andere Muskeln
Residual= zurückbleibend
Residuum= Rückstand
Respiration= Atmung
Retardierung= Verzögerung, Verlangsamung
Retention= Ruhigstellung als Teil der Knochenbehandlung
Retinaculum= Halteband
Retinopathie= nicht entzündlich bedingte Netzhauterkrankung
Retro= zurück(liegend), rückwärts
Retrograde Amnesie= siehe "Amnesie" (= Erinnerungslücke, meist nach Bewusstseinsstörungen)
Retrolental= hinter der Augenlinse gelegen
Retrolentale Fibroplasie= zur Erblindung führende Augenerkrankung
Retroperitoneal= hinter dem rückseitigen Bauchfell liegend
Reversibel= umkehrbar, heilbar
Revision= Durchsicht, Überprüfung
Rezeptor= Empfangsorgan der Nerven, Aufnahmeorgan für Reize
Rezidiv= Rückfall, Wiederauftreten einer Erkrankung nach Abheilung
Rhinoliquorrhoe= Liquorausfluss aus der Nase
Rolando- Fraktur= Bruch der Basis des 1. Mittelhandknochens ohne Gelenkbeteiligung
Rotationsfraktur= Drehungs- bzw. Schraubenbruch
Rotatorenmanschette= die aus den Oberarmdrehmuskeln bestehende Muskelmanschette des Schultergelenks
Rucksackverband= Zugverband zur Behandlung eines Schlüsselbeinbruchs
Ruptur= Gewebe- oder Organzerreißung
 
Zuletzt bearbeitet:
Top