• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

PUV lt. Gutachter kein Schaden, was kann ich tun?

SandraN

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Nov. 2017
Beiträge
22
Ort
NRW
#37
Hallo HWS-Schaden,

vielen Dank für die Rückmeldung. Stehe durch die ganze Sache echt voll unter Druck.
Beim Hausarzt war ich, allerdings habe ich danach erst den Tip von Seenixe gelesen mit der Bescheinigung.

Habe aber keine Ahnung ob es noch was bringt. Die Berichte von den Neurologen und den Ergebnissen der Nervenmessungen liegen der Unfallversicherung bereits vor. Was für eine CD die haben wollen kann ich nicht sagen. MRT kommt erst noch. Siehe Post #33

Ist halt alles nicht einfach. Da ich nicht mit dem Auto fahren kann brauche ich für alles einen Fahrer. Habe derzeit fast täglich Termine und es ist mir schon peinlich immer zu fragen.

Hausarzt und Orthopäde kann ich noch ansprechen.
 

SandraN

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Nov. 2017
Beiträge
22
Ort
NRW
#38
Im Vertrag steht:
Sie und wir sind berechtigt, den Grad der Invalidität jährlich, längstens bis zu drei Jahren nach dem Unfall - bzw. bei einem Invaliditätsanspruch aufgrund einer nach Ziffer 5.2.4.2 versicherten Infektion durch einen Zeckenbiss ab erstmaliger Diagnose der Infektion durch einen Arzt - , erneut ärztlich bemessen zu lassen. Bei Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres verlängert sich diese Frist von drei auf fünf Jahre.
Dieses Recht muss
- von uns zusammen mit unserer Erklärung über unsere Leistungspflicht mach Ziffer 9.1,
- von Ihnen vor Ablauf der Frist
ausgeübt werden.
Ergibt die endgültige Bemessung eine höhere Invaliditätsleistung, als wir bereits erbracht haben, ist der Mehrbetrag mit 5 Prozent jährlich zu verzinsen.

LG Sandra
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,443
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#39
Hallo

Lies mal diesen zurzeit aktuellen Thread:
https://www.unfallopfer.de/threads/probleme-mit-gutachten.38064/
Der Text zur Nachbegutachtung scheint mir identisch zu sein.
Die Erklärungen sind dann übertragbar.
Der User hat aber noch Zeit, du nicht. (Das ist dann doch ein großer Unterschied.)

Vielleicht liest @seenixe mit und hat trotz der zeitlichen Bedingungen noch einen Rat.

Viel Erfolg!
LG
 

SandraN

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Nov. 2017
Beiträge
22
Ort
NRW
#40
Hallo

Ja, wenn das mit der Zeit im Nacken nicht wäre...
Ich hoffe auch, dass sich Seenixe nochmal meldet. Andere dürfen auch gerne helfen.

Danke und LG
 

SandraN

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Nov. 2017
Beiträge
22
Ort
NRW
#41
Hallo

Keiner mehr da, der noch Tips hat?? Ich will nicht drängen aber ... die Zeit.

LG Sandra
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,443
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#42
Hallo SandraN

Warst du inzwischen bei einem Arzt deines Vertrauens und hast dir einen höheren Invaliditätsgrad bescheinigen lassen?
Das war doch der Tipp (von in PUV erfahreneren Usern als mir) - und die Zeit drängt.

LG
 

Marima

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
1 Okt. 2017
Beiträge
499
#43
Hallo SandraN

du hast doch verschiedene Möglichkeiten, schreibe doch mal deine vermutlich drei Möglichkeiten auf und dazu die Vor und Nachteile, dann kann man sich doch ein viel besseres Bild machen.

MFG Marima
 

SandraN

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Nov. 2017
Beiträge
22
Ort
NRW
#44
Hallo
@HWS-Schaden
Habe am Donnerstag einen Termin bei meinem Hausarzt. Ob eine Bescheinigung von ihm was bringt? Egal, lass ich fertig machen.
@Marima
Ich sehe nur zwei Möglichkeiten: 1. Eine neue Begutachtung oder 2. Eine Beurteilung nach Aktenlage.
Ich habe keine Ahnung was davon das Beste ist. Deshalb stelle ich ja hier die Fragen und hoffe auf Tipps.
Ich werde wohl eine abschließende Begutachtung machen lassen. Sollen die den gelähmten Fuß ruhig live sehen. Schön reden kann man den nicht. Und die Nervenmessungen sprechen für sich.

LG Sandra
 

Marima

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
1 Okt. 2017
Beiträge
499
#45
Hallo SandraN

Sollte ein geringerer Invaliditätsgrad festgestellt werden, möchten wir Sie jedoch ebenfalls nochmals auf die Möglichkeit der Rückforderung der ggf. zu viel gezahlten Invaliditätsleistung hinweisen.
Die dritte Möglichkeit ist, du lässt alles so wie es ist.

Ich würde eine abschließende Begutachtung machen lassen und dem Gutachter die bildgebenden Aufnahmen übergeben und alle relevanten Unterlagen. Sollte du damit keinen Erfolg haben, kannst immer noch klagen.

MFG Marima
 
Top