• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

PUV Invaliditäten addieren

Rassilein

Nutzer
Registriert seit
12 Apr. 2009
Beiträge
7
Hallo,
ich bin neu hier und habe auch schon eine Frage:

Ich habe auf einem Auge einen Schaden von 30% aus dem jahr 2006 der auch schon abgerechnet ist. Nun kommt eine Schulterverletzung hinzu, die ca. 2-3/10 ausmachen wird.

Jetzt meine Frage, werden die Invaliditätsgrade zusammengezählt zwecks der Auszahlung der Unfallversicherung oder wird jeder einzelne Schaden seperat vergütet und die Schäden einzeln stehen gelassen?

Denn ab 50% Invalidität würde die Auszahlung um das 5-fache steigen!

Wenn jemand was weiß, ich freu mich über jede Antwort.


Danke


Rassilein
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,316
Ort
Berlin
Hallo,
Herzlich Willkommen hier im Forum.

In der Privaten Unfallversicherung zählt jeder Unfall für sich. Du schreibst, dass der Schaden schon abgerechnet ist. Aus welchem Grund sollte die PUV diesen dann jetzt noch einmal regulieren? Du schreibst ja selbst, dass ab 50% die Auszahlung um das 5-fache steigen würde....welche Versicherung zahlt Deiner Meinung nach gerne mehr als sie muß?
Selbst dass, was sie muß zahlt sie nicht sondern muß meist erklagt werden.

Deine 2-3/10 werden sie Dir vielleicht geben, aber keinesfalls (auf welcher Grundlage auch?) den alten Unfall zusammenrechnen.

Gruß von der Seenixe
 

Rassilein

Nutzer
Registriert seit
12 Apr. 2009
Beiträge
7
Hallo seenixe,

das ist schon klar das die PUV den Schaden von 2006 nicht noch einmal zahlen muß.

Mein Gedankengang war folgender, die 30 % von 2006 und die zusätzlichen Prozente (x=ca.20%), so das ich dann auf einen Invaliditätsgrad von 50 % komme, und da ich dann 50% Invalidität habe, dachte ich mir das die ca. 20% mit dem 5-fachen vergütet werden könnte, denn ich binn ja insgesamt mit 50% Invalidität belastet.....

Aber höchstwahrscheinlich kann ich mir das in die Haare schmieren...


Gruß

Rassilein
 
Top