• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Probleme nach Sprungelenksfraktur

Registriert seit
22 Aug. 2010
Beiträge
49
Ort
Niedersachsen
#13
Hallo reini5555,hallo hinkelotta(cooler Name)Ich bin auch Fuß kaputt.Sprunggelenk und Karnbein.Außerdem noch Radiusfraktur.Auch ich bin Friseurin wie hinkelotta.Allerdings erst 36 und mir wurde beim GA ganz unverblümt gesagt,das ich für eine Umschulung schon fast zu alt bin.(zum sterben und für Rente aber devinitiev noch zu jung)Weiß momentan auch nicht wie es weiter gehen soll.Diverse Ärzte haben schon gesagt,das ich das mit Haare schneiden so langsam vergessen kann.Quäle mich jeden Tag zur arbeit.Fahre heute mal wieder zum Arzt(ich kann sie echt nicht mehr sehen)Melde mich wieder wenns was neues gibt.LG Tati
 

hinkelotta

Neues Mitglied
Registriert seit
5 Aug. 2010
Beiträge
20
Ort
Franken
#14
Hallo Tati,
na wenn Du für eine Umschulung schon fast zu alt bist, kannst Du Dir ja denken wie das bei mir aussieht. Ich werde nun nochmal operiert. Viele Verwachsungen werden entfernt, und ausserdem wird der Knochen angebohrt, weil da eine Absprengung ist. Auch dieser orthopädische Chirurg hat mir bestätigt, daß bei Sprunggelenkfrakturen meist was zurück bleibt und somit ein stehender Beruf eher nicht mehr in Frage kommt. Am 19.10. ist mein Termin, mich graust ganz furchtbar davor!
LG
hinkelotta
 
Registriert seit
22 Aug. 2010
Beiträge
49
Ort
Niedersachsen
#15
Moin,moin hinkelotta,
habe jetzt das Angebot von der BG bekommen,das ich noch täglich 4h.arbeiten kann(wenn es denn geht)Rente von der BG bekomme+Diverenzzahlung von der GV.Da bei meinem Verletzungsbild keine Besserung in sicht ist,eher abfallend,würd auch ne Umschulung wenig sinn machen.
Ich drück Dir ganz fest die Daumen für die OP.
Wo wirst Du denn operiert?
LG Tati
 

reini5555

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2009
Beiträge
557
#16
Hallo,
so was würde mir auch richtig grausig fühlen. Aber bringt die OP wirklich Besserung?
Wenn ich mir so die ganzen Meinungen der Ärzte so anhöre, die gehen von Versteifen, künstlichen Gelenk oder die anderen sprechen es auch deutlich aus, man sollte nicht operieren, solange es noch geht. Begründung der Ärzte, welche von OPs abraten: So ein Eingriff kann ganz gewaltig in die Hose gehen, und dann ist gar kein stehen auf dem Fuss mehr möglich.

Wobei ich es schon hart finde, wenn man das ließt:
Allerdings erst 36 und mir wurde beim GA ganz unverblümt gesagt,das ich für eine Umschulung schon fast zu alt bin
Mit 36 kann man sich doch jederzeit neu orientieren, na was sind das für Aussichten?
 

hinkelotta

Neues Mitglied
Registriert seit
5 Aug. 2010
Beiträge
20
Ort
Franken
#17
Hallo Tati,

ich werde in der Klinik Dr. Erler in Nürnberg operiert. Es werden Verwachsungen und Verklebungen entfernt. Dann wird der Knochen wo die Absprengung ist angebohrt, so daß es zu einer Einblutung kommt und sich dadurch eine Art "Haut" bildet. Laut Arzt darf ich dann 2 Wochen den Fuß gar nicht belasten. Bis dahin bin ich also halbwegs im Bilde , was kommt.....? Ich hoffe Besserung !

LG
hinkelotta
 
Registriert seit
22 Aug. 2010
Beiträge
49
Ort
Niedersachsen
#18
Moin moin alle zusammen,
ich gehe davon aus,das mein ganzes Verletztenbild so " doof"ist,das es langfristig gesehen in jedem Beruf nur schlechter werden kann.Da ich ja Hand,Fuß und Knie kaputt habe,ist es schwer da etwas zu finden wo ich wieder voll einsatzfähig bin.Kann nicht lange Stehen und Sitzen oder lange am PC geht auch nicht.Dazu noch die PTBS und eine sehr ländliche Wohngegend wo ich auf jeden Fall mehrere Km.täglich mit Auto fahren müßte.Alles übel.
Ich wünsche Dir,hinkelotta,echt alles gute und bete für Dich das es nach der OP wieder aufwärts geht.Aber immer schön positiv denken....
LG Tati
 

hinkelotta

Neues Mitglied
Registriert seit
5 Aug. 2010
Beiträge
20
Ort
Franken
#19
Guten Morgen,
Tati, vielen Dank für die guten Wünsche.
Ich hoffe, daß es hilft, der Arzt war recht zuversichtlich und hat auch sehr tröstend mit mir gesprochen.
Allen Leidensgenossen eine schönen Sonntag,
Gruß
hinkelotta
 

Jimi

Nutzer
Registriert seit
16 Aug. 2010
Beiträge
9
Ort
Duisburg
#20
Mir geht es ähnlich wurde vor 20 Jahren Operiert, und jetz wieder erneut folge wird wohl auf eine Athrodese hinauslaufen...versteifen des Sprunggelenkes.

Mein Tip bleibe immer am Ball


lg

Jimi:)
 

Sera

Mitglied
Registriert seit
1 Juli 2010
Beiträge
37
Ort
karlsruhe
#21
Hallo an alle leidensgenossen,

wenn ich das alles lese, dann sehe ich schwarz für mich.
Seid 7 Monate mache ich jetzt mit meinem Sprunggelenk rum, manchmal würde ich am liebsten per Knopfdruck diesen ständigen Schmerz ausknipsen :))

Davon werde ich noch lange Träumen, es kommt mir vor als ob ich dieses Übel schon
ewig habe, ich habe es saaaaaaaatt.

Tut mir leid, wollte mir nur ein bischen Luft verschaffen:))

wünsche einen schönen Abend. Sera
 

hinkelotta

Neues Mitglied
Registriert seit
5 Aug. 2010
Beiträge
20
Ort
Franken
#22
Hallo an Alle,

so, die OP hab ich hinter mir! Mein Fuß ist dick und irre blau, schlimmer als beim Bruch letztes Jahr. Ich darf nun 4 Wochen nicht belasten, so daß sich neues Knorpelzeug bilden kann. Habe auch schon mit Krankengymnastik begonnen, denn bewegen muß ich schon, damit nicht wieder so irre Verwachsungen auftreten. Ich hoffe es wird von Tag zu Tag besser und ist dann ausgestanden.
Einen schönen Tag ,
hinkelotta
 
Registriert seit
22 Aug. 2010
Beiträge
49
Ort
Niedersachsen
#23
Hey hinkelotta,
schön,das Du die OP überstanden hast.Bist Du noch in der Klinik oder schon wieder zu Hause?Wenn die aussicht besteht,das es mit den Schmerzen jetzt besser wird und mit der Beweglichkeit,dann nimmt man das jetzt doch noch in Kauf,oder?
Ich wünsche Dir jedenfalls weiterhin alles gut und hoffe für Dich das es wieder aufwärts geht
Wünsch Dir noch nen angenehmen Tag
LG Tati
 

hinkelotta

Neues Mitglied
Registriert seit
5 Aug. 2010
Beiträge
20
Ort
Franken
#24
Hallo Tati,
Danke für die guten Wünsche, kann ich gut gebrauchen. Noch ist mir nicht zum Lachen. Habe ziemliche Schmerzen und hoffe, daß das nun von Tag zu Tag besser wird. Aber wie du schon sagst, wenns danach besser ist, nehm ich es in Kauf (muß ich ja, bin ja schon mittendrin!) Nein ich bin nicht mehr in der Klinik, das wurde ambulant gemacht. Der Arzt sagte , daß das ein schwieriger Eingriff wäre, weil im Sprunggelenk alles so eng ist. Aber einen längeren Klinikafenthalt rechtfertigt es wohl nicht ( ausser es gibt Probleme, und wer will das schon!). Untern Strich ist es wahrscheinlich wieder eine Kostenfrage, was sonst !
Schönen Sonntag,
LG hinkelotta
 
Top