• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Privatunfall mit Kopfverletzung

chris10

Nutzer
Registriert seit
11 Mai 2007
Beiträge
1
Ich wurde im Juli 2005 von einem Betrunkenen Burschen in einem Wald zusammengeschlagen.Ich hatte eine Stirnhöhlenvorderwandfraktur.Mir wurde der Kopf von einem Ohr zum anderen Ohr aufgeschnitten(ich habe eine große Narbe) und 5 Platten eingesetzt.Ich leide seit dieser Zeit sehr an Kopfschmerzen und kann meinen Beruf als Karosseriebautechniker nicht mehr zu 100% ausüben.Jetzt zu meiner Frage.Ich war bei einem Gutachter,der von meiner Privaten Unfallversicherung gestellt wurde.Dieser hat keinen Invaliditätsgrad festgestellt und meine Schmerzen haben ihn nicht wirklich interessiert.Was für einen Schritt soll ich weiter tun?Eine Rechtsschutzversicherung habe ich nicht.
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,917
Ort
Berlin
Hallo Chris10,

herzlich Willkommen hier im Forum. In unseren FAQ´s sollte einiges Interessante für Dich stehen. Lass Dir von der Versicherung das Gutachten kommen und besprich es mit Deinem Arzt. Schaue bitte in Deine AUB. Nach welcher Zeit ist eine letztmalige Begutachtung möglich? Wenn dies nach 3 Jahren ist, dann kannst Du vor Ablauf dieser 3 Jahre eine erneute Begutachtung durchführen lassen. Teile diesbezügliche Wünsche Deiner Versicherung mit.

Gruß von der Seenixe
 

Hicke

Nutzer
Registriert seit
24 Mai 2007
Beiträge
9
Hallo,

hab für den selben fall bis jetzt 15% gutgeschrieben gekriegt und bin selbst damit noch nicht einverstanden! Wenn du rückfragen dazu hast kannste dich gerne melden

Gruß
Hicke
 
Top