• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Private Versicherungswirtschaft - Wie lange zieht sich dein Verfahren schon hin?

Wie lange zieht sich dein Verfahren hin?


  • Total voters
    0

Micha

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
6 Juni 2006
Beiträge
1,812
Du hast einen Anspruch gegen eine private Versicherung wegen eines Unfalls? Wenn ja so teile uns bitte mit seit wann das Verfahren läuft.
 

kahesi

Mitglied
Registriert seit
15 Jan. 2007
Beiträge
25
Ich hatte am 28.08.2002 einen unverschuldeten Motorradunfall und streite seither mit der Haftpflicht des Unfallverursachers um die Schadenhöhe, was für einen Selbständigen leider nicht ganz so einfach ist.
 

kalli750

Nutzer
Registriert seit
22 Mai 2007
Beiträge
2
Wir hatten im Mai 2002 einen unverschuldeten, schweren PKW-Unfall mit einem Traktor. Wegen Schmerzensgeldforderung und Verdienstausfallrente, nach Gutachten vom BG-Krankenhaus und IMB-Fachverband mit anschließender 95%iger Klageabweisung sind wir jetzt im Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht und hoffen weiterhin auf "Gerechtigkeit".
 

hufi

Nutzer
Registriert seit
22 Nov. 2006
Beiträge
91
Mein Unfall war 09. 2001, das Verfahren gegen die private Versicherung läuft noch. Ein Ende ist nicht abzusehen.
 

scooterplus

Nutzer
Registriert seit
23 Sep. 2006
Beiträge
26
hallo,

mein unfall war 1996 unverschulkdet, vorliegen der vollen haftung des unfallverursachers. war zum unfallzeitpunkt 35 jahre alt. schadensfall noch nicht abgeschlossen. rechne persönlich nicht mit einem ende innerhalb der
nächsten 20 jahre !

tschüss

scooterplus
 

yogi

Mitglied
Registriert seit
16 Jan. 2007
Beiträge
45
Ort
bremen
hallo scooter, liebe leidensgenossen,
mein unfall war am 16.07.1986.
1992 erhielt ich schmerzensgeld.
mein nächstes verfahren steht endlich im august d.j., mit hoffentlich positivem ausgang für mich, an.
alles gute y
 

nessa

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
386
hallo,

mein unfall war ende 2005,warte immer noch auf die volle anerkennung meiner unfallfolgen...

lg
nessa
 

hht

Nutzer
Registriert seit
12 Dez. 2007
Beiträge
1
Ich hatte am 02.08.2002 als Selbständiger einen unverschuldeten Trike-Unfall
Seitdem bin ich behindert und erwerbslos und habe bis jetzt keinen Cent Verdienstausfall bekommen und das LG München verwehrt mir gegen besseren Wissens PKH und mein Verfahren ist deswegen noch nicht einmal vor Gericht.
 

drago

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Mai 2007
Beiträge
115
Mein unfall war im Dezember 2003... Verfahrensbegin steht bald an ..
 

Anna-Maria

Nutzer
Registriert seit
19 Okt. 2007
Beiträge
52
Der Unfall Nr.1, war 2002. Die gegnerische Versicherung ( Huk-Coburg) weigert sich weitere Ansprüche auszugleichen. Leider fehlt es dem Anwalt an Biss, sonst wären bestimmte Sachen schon erledigt. Unfall Nr. 2, war 2005. Februar! (jüngster Sohn), Die gegnerische Versicherung, R+V regulierte den Schaden im Dezember 2005. Die Unfallversicherung regulierte den Schaden im Dezember 2007. Gruß Anna-Maria
 

saballl

Nutzer
Registriert seit
12 März 2008
Beiträge
1
Private Versicherungswirtschaft

Hallo,
klage wegen eines Unfalles in 2003 jetzt vor dem OLG gegen meine Unfallversicherung. Gerichtstermin ist der 26.03.2008.
Ich hoffe, der Fall wird dann abgeschlossen!:(
 

tiptoe

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Dez. 2007
Beiträge
242
Umfrage

Mein Unfall (Arbeitsunfall) war vor fast genau zwei Jahren. Obwohl ich massive Funktionseinschränkungen (Dauerschäden) habe, wurde ich von einem Gutachter der BG nur auf 10% MdE eingestuft. Jetzt kämpfe ich um eine neue Einstufung, habe Widerspruch eingelegt und mir einen RA genommen, da ich diesen Stress und diese Missachtung nicht aushalte. Das Ganze geht wohl vor Gericht. Auch gegen die Einstufung der priv. Unfallversicherung habe ich Widerspruch eingelegt. Beide Gutachter kamen aus demselben Haus, nämlich einem dieser Institute für med. Begutachtung.

In Bezug auf die Rehabilitation allerdings kann ich nur GUtes von der BG sagen. Die haben alles getan, mich wieder auf die Beine zu stellen. Ih arbeite wieder voll.

Tiptoe
 
Top