• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Pramipexol (Dopaminagonist) bei Restless-Legs-Syndrom und deren Nebenwirkungen

Mella

Nutzer
Registriert seit
7 Mai 2014
Beiträge
2
Hallo an Alle!
Ich bin auf der Suche nach Menschen, die Erfahrung haben mit dem Restless-Legs-Syndrom. Welche Medikamente habt ihr erfolgreich dafür eingesetzt? Wer musste negative Erfahrungen machen mit dem Wirkstoff Dopamin und deren Nebenwirkungen bsp.weise Spielsucht? Wechselwirkung mit anderen Medikamenten?
Es geht um meinen Vater. Er nimmt seit einigen Jahren Medikamente mit dem Wirkstoff Dopamin. Anfangs sollte er nur bei Bedarf die Tabletten nehmen. Aber schon nach kurzer Zeit nahm er dieses Medikament täglich. Mittlerweile hat sich bei ihm eine pathologische Spielsucht entwickelt. Er hat seine Familie bestohlen und belogen. Sich anderweitig Geld von Kollegen beschafft und wurde am Ende sogar straffällig. Seit kurzem ist er seinen Job los aufgrund eines unschönen Vorfalls. Er hat einen Suizidversuch hinter sich und befindet sich aktuell in einer Psychatrischen Klinik. Einen Rehaplatz zu finden ist auch nicht so einfach auf die Schnelle und vor allem wohin? Im Vordergrund steht die pathologische Spielsucht, Depressionen, Burn-Out, Restless Legs und die damit verbundene Medikamentenabhängigkeit. Wer kann Erfahrungen mit mir austauschen? Suche dringen Hilfe....
 

HWS-Schaden

Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,961
Hallo Mella,
willkommen im Forum ... auf der Suche nach Hilfe, wie so Viele.
Es tut mir leid, dass du solche Sorgen um deinen Vater hast. Dass du hier Antworten und Rat suchst, finde ich toll von dir.

Leider konnte dir hier noch niemand eine Antwort geben.
Ich habe bei meiner Internetsuche lediglich bestätigt gefunden, dass es bei der Medikation mit Dopaminagonisten die (seltene) Auswirkung der Spielsucht geben kann. Es gibt einen Artikel des Deutschen Ärzteblatts dazu, den du vermutlich schon kennst.

Was sagt denn der behandelnde Arzt deines Vaters dazu?
Ist es evtl. aussichtsreich, das Medikament zu wechseln?

Vielleicht findest du in Foren zu den Krankheiten, bei denen ein Dopaminagonist zur Behandlung eingesetzt wird (m.W. u.a. Parkinson, Restless-Legs-S., Prolaktinom, ...), mehr Informationen oder Menschen mit dieser Nebenwirkung. Eine andere Möglichkeit wäre, die Gesellschaft für Parkinson (wie die genau heißt, weiß ich nicht mehr, findest du über Google) anzuschreiben und dort nachzufragen.

Dir und deiner Familie alles Gute!
Liebe Grüße
HWS-Schaden
 

Mella

Nutzer
Registriert seit
7 Mai 2014
Beiträge
2
Hallo HWS-Schaden,
danke für Deine Antwort.
Meine Recherchen ergaben sogar sehr häufige Spielsucht, Kaufsucht und Sexsucht Nebenwirkungen.
Der Arzt meines Vaters kommt aktuell nicht zum Zuge, da sich dieser in einer stationären Einrichtung befindet (Landesklinkik Calw).
Dort wird meines Erachtens nur dafür gesorgt das er Patient bleibt, egal wie. Geplant ist Enzug des Medikaments und Neueinstellung. Allerdings stellt sich dann wieder die Frage wo und wer kennt sich damit aus.
Danke für den Hinweis auf die anderen Gruppen. Werde mich dort mal genauer einlesen.
Ein Reinhard Pietsch ist hier auch vertreten. Ich versuche schon länger irgendwie Kontakt mit ihm herzustellen. Aber habe keine Daten. Ihm ging es genauso.
LG Mella
 

schlowi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Apr. 2008
Beiträge
192
Ort
Niedersachsen
Hallo Mella,

bei mir ist seit etwa drei Jahren Restex 100/25 mg Retard im Einsatz und habe als einzigste Nebenwirkung immer leichten Schnupfen. Die restlichen eventuellen Nebenwirkungen kann ich dem Restex nicht direkt zuordnen da ich noch andere Medikamente nehme die die gleichen Nebenwirkungen haben.

Ich wünsche dir alles gute und viel kraft.
LG schlowi
 

mariechen13

Neues Mitglied
Registriert seit
13 Dez. 2014
Beiträge
7
Hallo!
Ich bin im Moment so aufgeregt, endlich finde ich jemanden, der das Problem mit der Spielsucht kennt!
Bitte melde Dich dringend bei mir, auch ich bin eine Betroffene!
LG. Mariechen

Hallo HWS-Schaden,
danke für Deine Antwort.
Meine Recherchen ergaben sogar sehr häufige Spielsucht, Kaufsucht und Sexsucht Nebenwirkungen.
Der Arzt meines Vaters kommt aktuell nicht zum Zuge, da sich dieser in einer stationären Einrichtung befindet (Landesklinkik Calw).
Dort wird meines Erachtens nur dafür gesorgt das er Patient bleibt, egal wie. Geplant ist Enzug des Medikaments und Neueinstellung. Allerdings stellt sich dann wieder die Frage wo und wer kennt sich damit aus.
Danke für den Hinweis auf die anderen Gruppen. Werde mich dort mal genauer einlesen.
Ein Reinhard Pietsch ist hier auch vertreten. Ich versuche schon länger irgendwie Kontakt mit ihm herzustellen. Aber habe keine Daten. Ihm ging es genauso.
LG Mella[/QUOTE
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top