• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Polyneuropathie

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo,

kann eine Poyneuropathie durch ein Unfall beginnen? Wenn alle anderen Medizinischen Faktoren ausfallen und vor dem Unfall keine vergleichbaren Probleme da waren
Alles was ich als Auslöser dieser Erkrankung gelesen habe trift auf mich nicht zu.

Kann mir jemand dazu etwas sagen

Vielen Dank
Kai-Uwe
 

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Hi Kai-Uwe,

normalerweise eine Erkrankung, die oft im Zusammenhang mit Diabetes auftritt.

Aber auch bei Infektionen oder im Zusammenhang mit Alkohol- bzw. Medikamentenmißbrauch.

Wenn Du seit dem Unfall unter starken Schmerzen leidest, kann eine solche Polyneuropathie Folge von jahrelangem Schmerzmittelkonsum sein.


Ich mache mich kundig.

Bis dann, Cateye
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo Kai-Uwe,

ja, das ist möglich, wenn du etwas Zeit hast, werde ich Konkretes zusammensuchen.

Allein ein Halbseitensyndrom zählt zur Polyneuropathie, wenn dazu noch andere Beteiligungen kommen, also somatisches und vegetatives NS betroffen ist, so wie so, im Gegensatz zu nur peripherer N-Läsion.

Gruß Ariel
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
war gesund

Hallo Cateye,

ich habe/hatte weder Diabetes noch war ich jemals Alkohol/Medikamenten abhängig. Ich war vor 13 Monaten richtig gesund:)
Schmerzmittel nehme ich erst seit dem Unfall und die Polyneuropathie wurde 8 Monate nach dem Unfall erkannt, da waren aber meine Schmerzmittel noch nicht so hoch wie jetzt.
Leider wir es immer schlimmer.

Ich habe im Internet einen Bericht von einem Arzt gefunden (Dr.M.Schorl) der einen Zusammenhang mit SHT und Polyneuropathie nicht ausschließt.
Diesen Arzt werde ich einmal anschreiben und fragen ob ich seinen Bericht richtig verstanden habe.

Hallo Ariel,
würde mich freuen wenn Du etwas findest was mir hilft, vielleicht kann man dann auch die Schmerzen etwas aufhalten....es kann nicht in diesem Tempo weiter gehen. Jetzt ist erst ein Jahr vergangen:(

Gruß
Kai-Uwe
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Unfall - Polyneuropathie

Hallo:cool:, hat hier im ganzen Forum wirklich keiner Polyneuropathie und das erst nach seinem Unfall (nicht Berufskrankheit !)

Ich habe schon fast das ganze :( Internet durch.

Es kann doch für andere UO auch sehr wichtig sein, damit Versicherungen für diesen "Schaden:eek:" auch aufkommen müssen.

Vielleicht hat ja doch noch jemand einen Tipp für mich:)

Gruß Kai-Uwe
 

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Hallo Kai-Uwe,

eine Intoxination mit Schwermetall (hattest Du im Job damit Kontakt?) könnte ebenfalls ursächlich verantwortlich sein für die Polyneuropathie, ebenso Verbrennungen (Unfall).

Nun, tatsächlich habe ich in meinen Lehrbuch gelesen, dass Medikamente, insb. Schmerzmittel eine Polyneuropahtie auslösen können.

Ich denke jedoch, auf Grund der Schwere der Erkrankung, ist es unbedingt erforderlich, dass Du der Spur mit dem SHT nachgehst.

LG,
Cateye
 

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Hallo Ariel, hallo Oerni,

ich möchte euch bitten, sich in die Diskussion einzuklinken, a) weil ihr über Gelegenheitsursachen (veranlagte Erkrankungen, externes Ereignis, Unfall) besser Bescheid wisst (insb. oerni) und b) wei Du Ariel bezüglich Recherchen einfach Spitze bist! Du hast ja damals auch gemeint, dass ein Unfall eine ALS auslösen könnte, eine Polyneuropathie wäre dazu vielleicht eine Ergänzung.

Fest steht, dass Stress (Unfall) für viele angelegte Erkrankungen Auslöser zum Ausbruch sein können).

LG,
Cateye
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Cateye,

Danke für deine Antwort
mit Schwermetall bin ich nicht in Berührung gekommen...war mehr im Kaufmännischen als Manager unterwegs.

Aber das mit dem Stress könnte ich mir auch denken. Ich hatte eine schlimme Zeit nach dem Unfall (ist bis heute aber auch nicht besser geworden) früher war ich die Ruhe selbst.

Ich schreibe sobald ich mehr Auskünfte habe.

Gruß
Kai-Uwe
 

pinki

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
166
Ort
Hessen
Hallo Kai Uwe ,


Ich habe auch Polyneuropathie diagnostiziert bekommen ebenfalls nach einen
Unfall , da zu riet mir mein Neurologe eine Hirn PET machen zu lassen , die ich aber noch nicht aus finanziellen Gründen noch nicht machen lassen habe.

So viel ich weiß tendiert das schon zu einem Schädelhirntrauma , hattest bzw.
auch Probleme mitder HWS ?

lg
Pinki
 

pinki

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
166
Ort
Hessen
Hallo Kai Uwe

http://www.nervenschaedigungen.de/ schau mal hier vieleicht hilft es dir etwas:)

Eine Polyneuropathie hat nicht immer was mit Vergiftungen zu tun , sie kann auch durch ein Engpasssyndrom ,

zb. abquetschen von Nervenbahnen z.B. an der Wirbelsäule zu tun .

auf dieser Seite wird es auch noch al sehr gut beschrieben . http://www.neuro24.de/polyneuro.htm
lg
Pinki
 
Zuletzt bearbeitet:

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Hallo pinki,

das Engpasssyndrome auch durch Unfälle entstehen ist bekannt. Der Unterschied von der Neuropathie (Beispiel Sudeck) zur Polyneuropathie ist, dass bei der Polyneuropathie symethrische Ausfälle vorhanden sind. Vor allem Engpässe an der Wirbelsäule selbst mögen zu einer Polyneuropathie führen.

Hallo Kai-Uwe,

wenn es möglich ist, wende Dich an das Klinikum in Mannheim. Habe neulich ein Bericht über einen schmerzkranken Patienten gesehen, der dort behandelt und vor allem richtig diagnostiziert wurde. Diese Klinik hat sich in diesem Bereich in Deutschland einen sehr guten Ruf erarbeitet!

LG,
Cateye
 

pinki

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
166
Ort
Hessen
Hallo Cateye ,


Habe ich jetzt etwas anderes geschrieben ? Oder mit den links etwas damit anderes Aussagen wollen ? Ich denke nicht , falls ja entschuldige ich mich hiermit !

lg

Pinki
 
Top