• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Plusminus Berufsunfähigkeits-Versicherung

ruediger

Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
92
Ort
Berlin
Hallo ,

Plusminus 21,50 Uhr ARD

leider erst gerade gesehen , widerhohlung morgen früh 05.05Uhr

Wachsende Probleme bei Psycho-Kranken
Menschen, die im Büro arbeiten, galten als gute Beitragszahler für die Berufsunfähigkeitsversicherung. Doch psychische Krankheiten sorgen für vermehrte Anträge von Büro-Tätigen. In solchen Fällen müssen die Betroffenen oft lange um ihr Geld kämpfen. Nachzulesen auf Seite

http://daserste.ndr.de/plusminus/2007/t_cid-4280980_.html

Rüdiger
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo Rüdiger,

danke für den Link,

Kampf gegen Vorurteile, das ist nicht nur bei psychisch Kranken so, es ist ein allgemeines Problem/Herausforderung.
Vorurteile ist das Wissen derjeneigen, die zu faul sind, sich zu informieren.

Vorschub für Vorurteile gegen UO und deren psychische Folgebeschwerden sind die Versicherungsmediziner, die ein unrichtiges, auch z.T. kriminell falsches Bild über die Beschwerden der Betroffenen abgeben.

Die Angestellten sollten darauf drängen, dass die Büroräume doch immer wieder, am besten regelmäßig, nach "Möbel"giften abgesucht werden,

und außerdem Analysen über Elektrosmog, durch die vielen Telefonate, Antennen, Bildschirme, Wireless usw, erstellt werden. Diese tragen ebenso zu mentalen Funktionsstörungen bei, die dann als "psychisches Syndrom" oder "burn out" bezeichnet werden. (erwiesenermaßen!)

Die Angestellten sollten sich nicht von angeblich ungefährlichen Grenzwerten belügen lassen.

Gruß Ariel
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,207
Ort
Bayrisch-Schwaben
Hallo ruediger, Hallo Ariel,


Plusminus war sehr interessant.

Vor allem hat mir der Schlusssatz gut gefallen, der Sinngemäß:

Im Gutachterwesen gibt es sehr viele Versicherungsfreundliche Ärzte, die nichts anderes im sinn haben, als die Verunglückten (Erg. BK) zu hinter gehen. Es ist ein Beschäftigungsfeld mit hohen Zuwachsraten.
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo oerni,

Vor allem hat mir der Schlusssatz gut gefallen, der Sinngemäß:

Im Gutachterwesen gibt es sehr viele Versicherungsfreundliche Ärzte, die nichts anderes im sinn haben, als die Verunglückten (Erg. BK) zu hinter gehen. Es ist ein Beschäftigungsfeld mit hohen Zuwachsraten.
Uns UO unterstellt man "Begehrlichkeit", nur weil wir von unserem Recht gebrauch machen, und das auch nur, weil wir aus Sorge um unsere Zukunft und unserer Familie dazu getrieben werden. (Nachdem wir von heute auf morgen durch eine Unfallverletzung behindert sind, für unser Auskommen selbst zu sorgen.

Wenn aber Ärzte, eine guten Job mit gutem Auskommen haben, einen guten Ruf, Achtung und Bewunderung von den Patienten, wenn das alles von einem inneren Schweinehund über den Haufen geschmissen wird, dann nenne ich das GIER !:eek:

Gruß Ariel
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,207
Ort
Bayrisch-Schwaben
Hallo Ariel,


Gut kombiniert!

Heute in den Nachrichten:

In Sachen Korruption ist Deutschland auf Platz 16.

Leider fehlen in der Statistik die korrupten Ärzte und manche Mitarbeiter von Versicherungen bzw gesetzl. Kranken-/Rentenversicherungen
 
Top