• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Petition - Renten

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,130
Ort
Bayrisch-Schwaben
#1
Ihr lieben Rentnerinnen und Rentner,

Zitat:
Rente vor- oder nachschüssig, kommt darauf an seit wann Rente bezogen wird.
Erstbezug: ab April 2004 wird diese jeweils nachschüssig d.h. zum 30. bzw.31. angewiesen
vor April 2004 wird diese vorschüssig (01.) angewiesen.

Nachdem es ja bekanntlich eine Rentenreform in diesem oder letzten Jahr gab, könnten wir in Bezug auf die "nachschüsse" Rentenzahlung bei DRV und UV-Trägern eine Änderung mittels Petition erwirken.

Meine Frage an Euch:
Wer hilft bei eine Ausarbeitung zur Petition mitzuwirken und fachlich gute Gründe zur vorschlüssigen Rentenzahlung zu schreiben.

Dann könnte diese eingereicht werden, am besten alle machen mit.

Bitte denkt darüber nach und schreibt Eure Meinung dazu.

DANKE im Voraus
 

Fender01

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24 März 2011
Beiträge
1,335
#2
Hallo Oerni,

eine Petition zu schreiben ist sicherlich gut um etwas zu bewegen.

Man sollte sich aber vor Augen führen, warum diese Gesetzesänderung im Jahre 2004 durchgeführt wurde.
Zunächst wurde diese hauptsächlich für die gesetzliche Rentenversicherung geschaffen um definitiv Geld zu sparen (verkappte Kürzung, denn es wird und wurde zunächst quasi ein Monat lang die Zahlung von Renten ausgesetzt). Die gesetzliche Unfallversicherung war dann automatisch von dieser Gesetzesänderung mit betroffen, da diese mit eingeschlossen war.

Meiner Meinung nach, wäre unter diesen Gesichtspunkten eine Petition zum jetzigen Zeitpunkt das Papier nicht wert geschrieben zu werden, denn die Rentenkassen der gesetzlichen Rentenversicherung sind nach wie vor nicht üppig gefüllt. Die Folge einer Rücknahme dieses Gesetzes wäre, dass alle Renten (nach 2004) in einem Monat doppelt gezahlt werden müssten. Ich glaube beim besten Willen nicht, dass hier dafür von der Regierung das Geld in die Hand genommen wird, zumal argumentiert werden wird, dass sich ja die Personen die seit 2004 Rente beziehen längst an diesen Zustand gewöhnt haben.

Wie gesagt das ist meine persönliche Meinung dazu.

Viele Grüße
Fender01
 
Top