• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Patellafraktur

Bianeczka

Nutzer
Registriert seit
7 März 2009
Beiträge
2
Guten Tag,

ich habe mir in der Silvester Nacht auf den Neujahrsmorgen beide Kniescheiben sowie den 5ten Lendenwirbel gebrochen und die Nase komplett nach einen Fenstersturz aus dem 1ten Stock zentrümmert. Zum Glück habe ich keine Rückenschmerzen und auch keine Beschwerden wegen des Nasenbruchs. Leider machen mir meine Knie das Leben zur Hölle. In meinem linken Knie liegt ein Y Bruch und in meinem rechten Knie ein Trümmerbruch ( 5 kleine Stückchen ) hervor.

Meinr Fragen sind wie es mit der Schönheit weitergeht z.B.

Wie lange muss man wegen der genähten Wunden auf Solarium verzichten?
Da ich ein großer Freund von hohen Schuhen bin, wie lange dauert es bis ich wieder auf hohen Schuhen laufen kann?

MfG

Bianeczka
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
Hallo Bianeczka,

hört sich ja tramatisch an was du erleiden mußt.

Ich würde mich sofort ans Versorgungsamt wenden und einen
Schwerbehindertenausweis beantragen.

Merkzeichen sind im link.

http://www.rechtspraxis.de/ausweis.html

Aus Erfahrung rate ich vor entfernen der Fäden vom Solarium ab , eine Frau erlitt deshalb eine schwere Infektion und bekam überall Akne, sieht heute noch schlimm aus

Und ist seither in Psycho- Therapie wegen Persöhnlichkeitsveränderung.

Ich trug seinerzeit bis ich wieder auf Higheels umsteigen konnte Birkenstockschuhe , aber die mit Schnallen sind einfach sicherer,und beugen auch gegen Beckenschiefstand vor

Zur Frage wie lange sowas dauert, hängt ganz vom Bodymassindex ab.

Wegen deiner Anfrage zur Schönheit , da gibts ja mittlerweile excelente Chirurgen, meiner langte aber ganz schön hin , jetzt trag ich den Gegenwert eines Autos im Gesicht rum.

vg natatascha und gute Besserung
 

Rexibaer

Mitglied
Registriert seit
8 Apr. 2008
Beiträge
65
Hi Bianeczka,
Deine Unfallgeschichte ist schlimm. Deine Fragen, die Dich beschäftigen sind um klisches zu bemühen wohl eher "typisch Frau".
Ich würde mich zuerst fragen- Kann ich mich jemals schmerzfrei und überhaupt vernünftig bewegen? Bei aller liebe zu hohen Schuhen.

Rexibaer
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
Hallo Bianeczka,

ich habe nur eine Frage, weil die beiden Beiträge vorher schon ausführlich sind,>>>>meine Frage ist<<< als du diesen Beitrag geschrieben hast, warst du im gleichen körperlichen Zustand wie Sylvester:confused:.

Gruß Buffy07
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
Hallo Buffy ,

von klisches halte ich ja überhaupt nichts.
Ob Rexibaer schon mal einen BG -EFL Crasch test gesehen hat.
http://www.youtube.com/watch?v=w5w9EB8G4VQ&feature=related

Daras erkennbar ist schon verdammt hart nach Sturz so ein Wiedereingliederungsversuch mit Sicherheitsschuhen, verbunden mit einer gewissen Kraftlosigkeit .

vg natascha
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
Hey natascha,

hoffentlich haben das auch die BGler gesehen und nehmen diesen Test mit in das EFL- Test Programm.:):confused:
Mit Sicherheitsarbeitsschuhe wäre es nicht passiert.
Gruß Buffy07
 
Zuletzt bearbeitet:

eagle

Nutzer
Registriert seit
8 März 2009
Beiträge
2
Ort
Im wunderschönen Saarland
Natürlich sind diese Fragen von essentiellen, tiefschürfenden und substantiellen Interesse, wenn man solche unwichtigen Fragen wie
- Wachsen die Kniescheiben jemals wieder richtig zusammen?
- sind die darüber laufenden Sehnen noch in Ordnung?
- Kann ich meine Knie jemals wieder richtig beugen?
- Ist die Belastung der Wirbeläule noch möglich?
- Führt eine ungleiche Belastung nicht zu Folgeschäden z.B. an der
Wirbelsäule?
- Kann es zu Atembeschwerden durch den Nasenbruch kommen?

Ja wenn man diese unbedeutenden Fragen außer acht lässt, geinnen die Fragen nach
- Solarium?
- High Heels?
eine völlig neue Bedeutung!
Aber da fehlen mir die Worte

Gruß
Eagle
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
Hallo Eagle

Zitat
Aber da fehlen mir die Worte


mir nicht, trotzdem für richtige Einschätzung des Falls 100 Pkt.

vg natascha

Hilfestellung

Meinen 1. Beitrag dazu ganz langsam durchlesen und einwirken lassen.
 

tiptoe

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Dez. 2007
Beiträge
242
Hohe Schuhe?

Hallo Bianeczka,

ich glaube, du kannst froh sein, wenn du wieder richtig laufen kannst - nach der Verletzung, die du hattest. Insofern ergibt sich wohl die Frage nach den High Heels.

Wenn man keinen Halt hat, zieht man die von selbst nicht mehr an. Außerdem finde ich, dass Frauen, die in den Biestern nicht laufen können, einen recht dämlichen Eindruck hinterlassen.

Ich kann auch keine hohen Absätze mehr anziehen und finde das nicht sehr schlimm. Das hängt bei mir zumindest von der Verletzung ab, nicht vom BMI.

tiptoe
 

Bianeczka

Nutzer
Registriert seit
7 März 2009
Beiträge
2
ich muss ja mal sagen ich finde esunglaublich was sich hier einige menschen herausnehmen...

Ich habe mich sehr lange mit den chirurgen unerhalten wie es mit den ganzen knochenbrüchen weitergeht.

1. habe ich einen fixatuer im rücken und es wird alles so wie vorher, sei es denn mit der belastbarkeit oder mit der bewegung.

2. Die nase ist soweit in ordnung und man kann alles auch plastisch korrigieren lassen falls es mir nach einer follständigen abheilung d. h. nach einem jahr nicht gefallen sollte.

3. Ich könnte bereits nach der op anfangen meine beine wieder vollständig bewegen. Es wurde schließlich eine Zugurtung daran gemacht. es sind weder sehnen noch oder wichtige nerven durchtrennt worden. lediglich zwei hautnerven wurden durchtrennt eine im gesicht die andere im knie das wiederum heißt das ich an diesen stellen keinen schmerz spüre aber sonst ist alles ok.

Mir ist bewusst das ich schweineglück gehabt habe und ich bin froh dsa ich heute noch lebe.

Wenn ich dann solche fragen lese wie: Warst du inder körperlichen verfassung wie silvester als du den beitrag geschrieben hast?, dann fallen wir die augen doch fast aus meinem gesicht.

Ich habe lediglich eine frage zum thema schönheit gestellt nicht nach irgendwelchen Verfassungen oder Themen die nur ein Chirurg beantworten kann. Wenn ich eine frage nach high heels oder solarienbesuchen frage dann wollte ich nur eine atwort darauf haben. Wenn ich eine frau im solarium frage hat die sowieso keine ahnung. Wenn ich merke das meineknie weh tun trage ich mit sicherheit keine 10,5 cm hohen Absatzschuhe.

Ich bin zwar erst 20 Jahre jung aber noch lange nicht dumm. Eine solche Genesung bei einer frau meines Alters ist hervoragend da dann Kniescheiben selber zusammenwachsen und nach zwei monaten ist die Kniescheibe zu 100 % fest und wie niemals gebrochen.

Mit der Lendenwirbel geschichte werde ich bloß in der Schwangerschaft probleme haben da dann alles auf die Bandschibe gedrückt wird.

Ich hoffe das jetzt so manch blöde fragen beantwortet wurden.
Ich hoffe das mir jetzt bitte nur noch menschen antworten die mir zu meinen gestellten fragen antworten können. Ich bin schließlich in einem forum hier und nicht bei den Medizinstudenten die mich mit behinderten fragen durhlöchern und keine gescheite antwort auf gestellte fragen abliefern können selbst wenn diese nichts mit der medizin zu tun haben.

Vielen Dank
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
Hallo Bianeczka,

Also ich bin ja selbst Patella betroffen mit Typ Wiberg II bis III zum lachen ist mir da nicht mehr.

Ob die Angaben der Ärzte zu 100 % stimmen ,als ob alles wieder so wird als ob nichts gebrochen wäre


zitat
Eine solche Genesung bei einer frau meines Alters ist hervoragend da dann Kniescheiben selber zusammenwachsen und nach zwei monaten ist die Kniescheibe zu 100 % fest und wie niemals gebrochen.

Hierzu kenn ich andere ärztliche Stellungnahmen, frage sicherheitshalber nochmal nach .

Ich lag 14 Wochen in der Klinik mit dem bischen Knie.

Info hier.

http://www.therapiepraxen.de/druck/chondropathia.html

http://www.physio.de/forum/read.php?f=3&i=10659&t=10656

http://www.orthopedia-shop.de/patella_aussparung_und_patellasehnenband_&_mehr__orthopedia_shop_.htm

s.

zitat:
Mit der Lendenwirbel geschichte werde ich bloß in der Schwangerschaft probleme haben da dann alles auf die Bandschibe gedrückt wird.

Auch da würde ich nochmal mit der Gynäkologin rücksprache halten, die Folgebeschwerden und Caudasymtomatik ist ausgesprochen lästig und vertreibt den ganzen Spass mit der Biomechanik egal ob weichteil oder Skelettmuskultur.

Nimm also die schwere Verletzung dem Baby zuliebe nicht auf die leichte Schulter .

Zitat
Ich bin zwar erst 20 Jahre jung aber noch lange nicht dumm.

Zum Kinderkriegen muß man dazu Intelligent sein, was tut das zur sache


vg natascha
 

sonja42

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Okt. 2008
Beiträge
281
Ort
Niedersachsen
@bianeczka

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem jugendlichem Optimismus.

Dein Alter und Deine junge Einstellung in allen Ehren, es gibt Dir jedoch noch lange nicht das Recht dieses Forum anzufeinden.

Viele (fast alle) von uns, mussten sich nach ihrem Unfall mit schwersten Veränderungen abfinden, damit meine ich nicht nur, das wir Schuhe mit Absatz nicht mehr anziehen können (versteigere meine übrigens demnächst bei eBay, sind allerdings auch nur bis zu 5 cm hoch - also falls Du Interesse hast...),
sondern vor allem müssen wir mit lebenslangen Schmerzen und erheblichen Einschränken versuchen zu leben.

Das dann Deine Fragen nach HighHeels und Solarium bei uns Kopfschütteln und Ironie hervorrufen - sorry, but what?

Wahrscheinlich findest Du hier niemanden, der noch mit hohen Schuhen zum... tanzen ect. kann:cool: die meisten sind (wie ich ) froh, wenn sie die 20-30 Meter vom Auto zum Supermarkt schaffen...... und das meist in "Gesundheits-"Schuhen.....

Wir kämpfen um das bischen "Rest"-Leben und versuchen uns bei dem Kampf gegen die Leistungsverweigerer (Versicherungen) sowie bei wirklichen Alltags- und Gesundheitsproblem zu unterstützen und auszutauschen!

Aber danke, das Du uns mit Deinem Beitrag zum schmunzeln gebracht hast - lachen ist schließlich immer noch die beste Medizin

LG
Sonja42
 
Top