• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Parkrämpler in rostiges Auto und jetzt 2500€ Reparatur

mastafu

Nutzer
Registriert seit
9 Juli 2008
Beiträge
2
Hallo zusammen,

mir ist da vor ein paar Tagen ein kleiner Parkrämpler passiert, bin rückwärts an einen alten Fiesta gestoßen. Naja shit happens, auf jeden Fall ehrlich wie ich bin bin ich natürlich nicht einfach weitergefahren. Ich habe bei der Polizei angerufen, die wollten deshalb aber nicht kommen wegen nem Parkrämpler? Naja auf jeden Fall haben die das ganze am Telefon aufgenommen. Ich habe dann noch 1,5 Stunden gewartet (laut Polizei ist eine angemessene Wartezeit wohl deutlich über einer Stunde) und habe dann einen Zettel hinterlassen.
Nun zum Schaden selbst, Ich habe nur eine kleine Delle in den hinteren Kotflügel gefahren, der schon total rostig war. Habe davon auch Fotos mit dem Handy gemacht und ich habe 1 Zeugen der dabei waren und den Rost gesehen hat, aber ich hab ja eh die Fotos. An meinem Auto sind halt 3 oder 4 Kratzerchen im Lack der Stoßstangen und das Teil is aus gutem japanischen Kunststoff ;-) Also die auffahrgeschwindigkeit war nicht so enorm, wohl 5 km/h würde ich schätzen...
Soweit so gut...ich habe mit der Dame telefoniert und sie sagte sie will in ne Werkstatt und den Schaden schätzen lassen...also alles noch im grünen Bereich.
Jetzt schalte ich heute abend mein Handy an und die Dame hat mir auf meine Mailbox gesprochen und jetzt ersählt dir mir was von wegen 2500€ !
Mich beschleicht nun ein Gefühl dass mich bzw meine Versicherung hier jemand betrügen will ;-)
Die nette Dame weiß allerdings nicht dass ich Fotos hab und ich will morgen erst einmal mit meiner Versicherung telefonieren. Aber ich hätte trotzdem gerne mal eure Meinung dazu. Ich vermute ja die will den kompletten Kotflügel austauschen, der ja schon total verrostet war, genau wie der auf der anderen Seite. Sie erzählte irgendwas von sie wollte das Auto verkaufen und blabla...sind übrigens noch mehr Beulen in der Karre...
Also wie schon gesagt mich würde mal eure Meinung dazu interessieren, wie würdet Ihr mit der ganzen Situation umgehen?

So das war jetzt ein verdammt langer Text, aber ich wollte es halt einfach so ausführlich wie möglich beschreiben, vielen Dank für eure hoffentlich vielen Antworten.

Gruß
MastaFu
 

Joker

Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2006
Beiträge
1,286
Ort
am Rhein
Hallo mastafu,

hast du den Schaden bereits deiner Versicherung gemeldet? Wenn nein, dann erledige dies sofort! Stell der Versicherung auch die gemachten Fotos zur Verfügung, die werden sich dann der Regulierung annehmen. Der Versicherer wird dann auch beurteilen, ob die geltend gemachten Reparaturkosten angemessen sind und entsprechend entschädigen. Keine Sorge, ein Versicherer zahlt nie freiwillig zuviel.

Gruß
Joker
 

mastafu

Nutzer
Registriert seit
9 Juli 2008
Beiträge
2
Habe heute mit der Versicherung telefoniert und die Sachlage geschildert. Sie haben auch schon ne email von mir mit den Bildern. Ich habe mittlerweile richtige bilder mit der Digicam gemacht, da sieht man bissle mehr als auf den Handy Fotos ;)
Bin mal gespannt was dabei rauskommt, aber ich denke die Versicherung wird das schon gut regeln.
Aber echt der Hammer was manche Leute da für Forderungen stellen, so wie ich das schätze hat das Auto nen Restwert von nicht mehr als 1200-1500€ wenn überhaupt...
 

fzimmerman

Nutzer
Registriert seit
14 Juli 2008
Beiträge
1
Ich geh mal davon aus das die Frau mit den 2500,- Euro die Reparaturkosten meint, was natürlich auch gut angehen kann das die so hoch wären. Allerdings würde keine Versicherung die Zahlen sondern eher auf Totalschadenbasis abrechnen:

Wiederbeschaffungswert
- Restwert
+ evtl. Nutzungsausfallentschädigung.

Weils vermutlich wesentlich günstiger ist ein vergleichbares Fahrzeug zu kaufen als für 2500 zu reparieren. (Schadenminderungspflicht)

Wirtschaftlicher Totalschaden
 

musicus

Nutzer
Registriert seit
28 Apr. 2008
Beiträge
21
Hallo Mastafu,
ich würde der Dame mitteilen, dass dir der Betrag zu hoch vorkommt und sie mit deiner Versicherung abrechnen soll. Dann wird sie ihr Fahrzeug nämlich erst mal einem Gutachter vorstellen müssen, der die Schadenshöhe festlegt. Du kannst, falls es günstiger wäre, der Versicherung den Betrag zurückzahlen. Ich glaube, da hat man mindestens ein halbes Jahr Zeit zu. Man kann sich auch ausrechnen lassen, ob sich das lohnt. Mir kommt es allerdings so vor, als würde sie ein Geschäft machen wollen. Ich hatte so etwas auch schon einmal. Auf einmal war der geforderte Betrag viel niedriger. Wenn du das selber regeln willst, dann lass dir aber schriftlich bestätigen, dass damit alle Forderungen beglichen sind, damit die nachher nicht noch ankommt und mehr Geld will. Wenn du den Betrag überweist, dann hast du eine Bestätigung und schreibe in den Verwendungszweck irgend etwas, aus dem hervor geht, dass es kein Teilbetrag ist.

Gruß vom musicus
 
Top