• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

. outet sich nun

  • Ersteller des Themas Deleted member 5316
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
Hey Seenixe,

Zu Thema Begutachtung habe ich schon gerade geschrieben, auch ich fand es erschreckend was da geschrieben und geraten wurde. Andere User so in die Irre zuführen ist schon infam:eek::mad:.
In vielen Beiträgen wird den UO empfohlen Unterlagen mitzunehmen und die dem Arzt zugeben, weil man auf der Schnelle nicht an alles denkt.
Ich hoffe Micha kann bald alles auf den Tisch legen. Ich frage mich ob diese Personen ein Gewissen haben. Und es wird immer klarer was ein UO mir vor einigen Tagen geschrieben hat und mir einen Hinweis gab über bestimmte Aktivitäten hier im Forum. Der User wird in einiger Zeit dazu auch schreiben.
Gruß Buffy07
 
D

Deleted member 5316

Guest
Hallo buffy07,

ich hoffe auch, dass Micha mal was auf den Tisch legen kann.
Eine Irreführung ist meines Erachtens nicht zu ersehen.
Wir sollen doch aus Erfahrungen schreiben.
Und die UO die alles mitgenommen haben sind fast alle im Klageverfahren, was für eine Ironie.

Gruß .
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,778
Ort
Berlin
Weißt Du Dani,
langsam tust Du mir nur noch Leid. Verfolgungswahn und Verdrehungen.... keine Antworten statt dessen wirre Hoffnungen....
Was soll der Blödsinn wegen der UO-Generationen....Leider haben sich die BG´en kein Stückchen positiv bewegt. Sie haben ihre Methoden verfeinert, aber ansonsten völliger Müll, den Du da von dir gibst. Wahrscheinlich alles aus eigener Erfahrung....woher bloß.....da Du ja nichts negatives erlebt hast....wahrscheinlich vom hier lesen.....

Na ja, mögen es andere bewerten.

Gruß von der Seenixe
 
D

Deleted member 5316

Guest
Sprechen wir über den Müll

Ich brauche von Dir kein Mitleid, ich bin stolz darauf,
dass ich bisher ohne Gerichtsverhandlungen ausgekommen bin.

keine antworten
- Ihr hattet und habt die Möglichkeit mir eine neutrale e-mail zu schicken, bisher habt Ihr es nicht genutzt,
obwohl Ihr ja auf der Jagd nach bösen Usern seit.

Auch bei mir lief nicht alles glatt, aber ich war gut vorbereitet -auch weil ich hier viel gelesen habe:
Beispiel gefällig:
unzählige Beiträge befassen sich mit der zu langen Verfahrensdauer bezüglich der EMR-Bewilligung;
daraus habe ich gelernt und meinen EMR-Antrag 1 Jahr vor Auslauf des Verletztengeldes zu stellen.
Ich war ziemlich sicher, das zu diesem Zeitpunkt keine Verbesserung meiner Unfallverletzung kommen wird.
Also ein Verdienst des Forum.

weiteres Beispiel gefällig:
Ich war zu einer Heilverlaufskontrolle einbestellt worden, daraus wurde ohne meines Wissens ein Gutachten.
Als ich es in Kopie bekommen habe, habe ich dazu ausführlich Stellung genommen und es kam in meine Akte.
Ich hätte mich auch streiten können, aber warum.
Wäre mein MdE- Wert auf Grund dieses Gutachtens mit festgelegt worden,
so hätte es in einem kurzen Schreiben genügt,
Bescheid und Gutachten löschen zu lassen (SGB VII § 200; Abs. 2).
steht auch im Forum


Natürlich entwickeln sich die BGs weiter, aber auch die UO sind nicht mehr so unwissend -auch Dank dieses Forum.

Und niemand ist gezwungen, meine Ratschläge anzunehmen.

Gruß .
 

Micha

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
6 Juni 2006
Beiträge
1,801
Ganz ehrlich gesagt habe ich gar keine Lust auf neutrale Mail schreiben oder sonst irgendeine Beteiligung an solchen Themen:confused:
Ich glaube es liegt am Wetter diese :eek: en.
 

Der Charly

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2007
Beiträge
539
Also was hier so geschrieben wird von guten Schafen und schlechten Schafen wundert mich schon.

14 Jahre reinsten psychokrieg mit der eine BG und deren gut bezahlten Gutachtern und jetzt 3 Jahre mit der anderen BG ganz genau dasselbe Spiel wo bitte sind den da die guten?:confused:

Ich hatte etwa ein halbes Jahr einen wirklich netten Sachbearbeiter der kurz bevor er meinen Fall übernommen hatte auch erst bei der BG begonnen hatte.

Genau nach 7 Monaten teilte er mir mit das er wieder gekündigt hat da er die Art und Weise wie er hier arbeiten und Entscheidungen treffen soll mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann.

Wer will mir jetzt etwas von guten Schafen erzählen:confused:
 

ebsi

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
3 Nov. 2008
Beiträge
42
auch ich habe einen "zuckersüß-freundlichen" Sachbearbeiter, der mir vor wenigen Tagen am Telefon mitteilte, dass ich bald "ausgesteuert" werde (obwohl ich kaum laufen kann - laut Murnau soll ich nun bald wieder am Bau arbeiten können :rolleyes:) - und mir den "Tip" gab, ich solle mich dann beim AA melden - meine Frau horchte er geschickt über deren Verdienst aus - und wünscht uns dann im selben Atemzug "eine schöne Adventszeit"......:eek:

Ich denke, wenn man mit solchen Methoden "arbeiten" kann/muss, wie diese Kerle (Versicherungen allgem), dann muss man absolut charakterlos sein (und dass von Grund auf), sonst könnte man den Job gar nicht machen.

Zumindest möchte ich bei dem, was ich mache, noch in den Spiegel schauen können.

Aber die Liste kann man ja beliebig vortsetzen: was ist da mit Ärzten und Gutachtern, die auf "Geheiss" der BG "begutachten"?
 
D

Deleted member 5316

Guest
Hallo seenixe,

... erklären willst Du sie uns nicht. TZTZTZT
Es ist alles erklärt.
-was ich vor meinem Unfall gemacht habe und auch was ich jetzt bin.
Hier sehe ich keinen Klärungsbedarf mehr.

.... Jeder hat das Recht positiv und negativ zu bewerten.
Woher kommt das Recht? ; und sag jetzt nicht aus den Forenregeln,
die mußte ja auch ersteinmal jemand aufstellen.

Und für alle hättest Du auch ergänzen müssen, das bei mir automatisch positive Punkte gestrichen werden,
um wenigstens wieder bei mir die Null zu erreichen.

Und bis jetzt hast Du immer nur Behauptungen gegen mich aufgestellt;
kein Beweiss oder Sonstiges.
Auch im Forum sollte das Unschuldsprinzip gelten.

Letzter Satz von ,,seenixe"
...Bitte vergesst bei der ganzen Sache immer nicht, wofür dieses Forum steht und welchen Anspruch wir haben.

Es steht für Hilfe und nicht für Bewertungen !


Gruß .
 

Honda

Nutzer
Registriert seit
17 Sep. 2008
Beiträge
48
Ich möchte mich nicht in Euren Privatkrieg einmischen, bin da zu wenig drin und geht mich auch nichts an!

Aber könnt wenigstens mal zum Jahreswechsel Ruhe sein?

Honda
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,778
Ort
Berlin
Hallo .,

ich habe mir jetzt doch tatsächlich die Mühe gemacht und Deine letzten Beiträge seit Beginn Deines selbstgewählten angeblichen "Outings" nachgelesen. Außer vielen weiteren beschämenden Artikeln mit Halbheiten, Verdrehungen und Unterstellungen, und nicht zu vergessen, Lügen, habe ich nichts gefunden, wo Du Dich geoutet hast.

Du wolltest ja auch Beispiele für Deine Blasen oder auch diese Blase oder diese herrliche Verdrehung.

Aus diesem Grund habe ich mir auch erlaubt, Deinen Beitrag aus der Renomeediskussion hierher zu verschieben. Wenn Du schon einen eigenen Thread hast, dann sollte man auch diesen nutzen und Deine Aussagen hier richtigstellen.

In keinem Beitrag hast Du mitgeteilt, was Du vor Deinem Unfall gemacht hast, wie Du in Deinem heutigen Beitrag mitteiltest.

Deine angeblichen internen BG-Anweisungen entpuppten sich als Schaumschlägereien ohne Beweiswert und Literaturhinweis auf den Springer-Verlag, über 7 Jahre alt.
Kein Wort hast Du darüber verloren, was Dich auf die Suche nach dem Forum getrieben hat, obwohl doch alles so glänzend bei Dir gelaufen ist.

Welche Motivation treibt Dich hierher? Dein schlechtes Gewissen, in Deiner "aktiven Zeit" vielen Betroffenen Unrecht getan zu haben?

Du fragst Dich sicher, warum bohrt der immer wieder nach?
Ich kann Dir darauf antworten: Mich stört, mit welcher Überheblichkeit Du hier agierst und andere User in Frage stellst.

@ santafee
nach Deinem genialen Gedankengang hier nicht zu verlängern, so stellen wir doch zum jetzigen Zeitpunkt fest, dass sich keine Mehrheit für die Beibehaltung des Bewertungssystems gefunden hat. Also haben die UO entschieden, oder ?
Wer ist "Wir" in Deiner Aussage? Die Mehrheit der der abgegebenen Stimmen sind für die Beibehaltung des Bewertungssystems.

Wir haben hier unterschiedliche Motivationen mitzuarbeiten und anderen zu helfen.
An Hand der Beiträge ist festzustellen, dass sich hier fast nur ,,alte Hasen" zu Wort melden. Im Umkehrschluss bedeutet dies, kein Ratsuchender -der in jüngster Vergangenheit- sich hier angemeldet hat, interessiert sich für ein Renomee.
Deine "Motivation" bleibt ganz im dunkeln. Du hast trotz mehrfacher Nachfragen keine Auskunft dazu gegeben. Welchen Grund hat dies wohl?

Statt dessen bringst du folgendes:
Beispiel:
Man gibt jemanden einen Tip -aus eigener Erfahrung- der mit zum Erfolg beigetragen hat und wird von einem anderen User negativ bewertet, der sich -warum auch immer- schon Ewigkeiten im Rechtstreit befindet.
Unglaublich.
Unglaublich ist, wass Du so als Tips anbietest.
Ich spare mir wirklich Beispiele, aber es gibt genügend und was das Besondere an Dir ist, dass Du wirklich in allen Bereichen super bewandert bist, Müll ohne Kompetenz und wirklichem Inhalt unter dem Deckmantel der Hilfe von Dir zu geben. Wenn Du nun wieder ein Beispiel haben möchtest, dann schaue doch einfach mal hier.

Nun hoffe ich eigentlich, dass Dir entweder viele zeigen, was sie von Deiner Mitarbeit halten und damit deutlich wird was Du für ein U-Boot bist oder Du ziehst Dich zurück und befreist das Forum von Deiner Anwesenheit.

Eigentlich wollte ich auf Deinen "Müll" nicht mehr eingehen, aber Deine Aussagen zwingen mich dazu, zumal Du der Meinung bist, der oder die Einzige zu sein, der die Weißheit mit Löffeln gefressen hat und immer wieder der Meinung bist, Deine unqualifizierten Beiträge zu jedem möglichen Thema abgeben zu müssen; auch mit dem Hintergedanken die Forumsarbeit zu stören. Ich denke u.a. an diese Stellungnahme.

Gruß von der Seenixe



PS: @ Honda,
Was hat dies mit dem Jahreswechsel zu tun? Meinst Du einfach alles unter den Tisch kehren? Einfach mal so stehen lassen? Sorry, auch der 31.12. ist nur ein Tag in meinem Leben, der nach meinem Unfall anders verläuft, als geplant.
 

Petra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
491
.... Jeder hat das Recht positiv und negativ zu bewerten.
Woher kommt das Recht? ; und sag jetzt nicht aus den Forenregeln,
die mußte ja auch ersteinmal jemand aufstellen.
Richtig und diese Regeln wurden von dem Betreiber, der auch das Hausrecht hat augestellt.

Dieses Forum ist wie ein großes Haus, in welches Menschen kommen dürfen die Rat suchen, oder auch bereit sind anderen Hilfe und Unterstützung zu geben.

Als Hauseigentümer habe ich das Recht Regeln aufzustellen an die sich jeder, der das Haus betreten möchte halten muss.

Hält sich der Besucher nicht an die Regeln, hat der Eigentümer (Forenbetreiber) das Recht entsprechende Schritte gegen denjenigen einzuleiten (Verwarnung, Sperrung, ect.)

Des weiteren erlaubt der Eigentümer das Bewertungssystem.

Es steht für Hilfe und nicht für Bewertungen !
Bemerkenswert ist, dass sich ausschließlich bei negativer Bewertung beschwert und das Bewertungssystem in Frage gestellt wird. Über Deine posiven Bewertungen hast Du Dich nicht beschwert.

Übertragen kannst Du die Regeln auch auf den privaten Bereich:

In meinem Haus besteht beipsielsweise die von mir aufgestellte Regel, dass jeder Besucher seine Strassenschuhe aussziehen muss. Hierfür stehen für jeden Besucher Filzpantoffeln bereit.

Eine Firma wird errichtet, um zu arbeiten. Trotzdem gibt es Regeln, die vom Eigentümer des Unternehmens (Chef) vorgegeben werden. Die Arbeit wird vom Chef bewertet.

Schulen werden eingerichtet zur Bildung. Trotzdem müssen Regeln eingehalten werden, die zum großen Teil von einem Schulleiter, neben den gesetzlichen Bestimmungen, vorgegeben werden. Die Schüler werden von Lehrkräften sowohl für ihre Leistung, als auch für ihr Verhalten bewertet.

Viele Grüsse

Petra
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top