• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Opfer eines Verkehrsunfalls in Australien

Registriert seit
21 Sep. 2014
Beiträge
2
#1
Hallo,
mein Sohn (24) wurde als Fußgänger auf dem Bürgersteig von einer alkoholisierten Autofahrerin überfahren, hat dabei zahlreiche schwere Verletzungen erlitten und seinen linken Unterschenkel verloren (Amputation knapp unter dem Knie). Das Ganze ist dummerweise in Australien passiert. Die Autofahrerin ist versichert, und es wird wohl eine Entschädigung geben. Aber nach australischem Recht gibt es nur einen einmalige Zahlung, bei der alle jetzt bereits entstandenen und später mutmaßlich noch entstehenden Kosten abgegolten werden. Die australischen Anwälte kennen keine Bezahlung auf Erfolgshonorar-Basis, d.h., ihr Interesse, für das Opfer eine möglichst große Summe herauszuschlagen, ist gering.
Wer hat Erfahrung oder weiß Hilfe? Was muss man alles für die Zukunft als mögliche Folgen/Kosten mit angeben.
Tipp für alle, die eine Rechtsschutzversicherung abschließen: Im Kleingedruckten darauf achten, ob sie auch für außerhalb Europas aufkommt (unsere leider nicht).
LG
Musixer
 

Rudinchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2009
Beiträge
2,204
#2
Hallo,

das ist ja eine schlimme Geschichte ...

Lebt euer Sohn denn in Australien oder ist der Unfall in Australien passiert und euer Sohn ist wieder zurück?

Es gibt auch deutsche Anwälte, die Rechtsangelegenheiten auch im Ausland vertreten. Diese werdet ihr allerdings privat bezahlen müssen. (Einfach mal googeln bzw. bei der nächsten Rechtsanwaltskammer nachfragen).

Ich habe auf Anhieb mal einen gefunden, der nach internationalem Recht tätig ist - wie gut der ist, kann ich dir allerdings nicht sagen:

http://anwalt-schmitz.adac-vertragsanwalt.de/kanzlei.html

Falls euer Sohn noch kein Einkommen hat bzw. wenig Geld, könnte der Anwalt evtl. über Beratungshilfe bzw. Prozesskostenhilfe abrechnen, ansonsten müsstet ihr in wirklich privat bezahlen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Prozesskostenhilfe

Ansonsten können euch über die Folgen und Folgekosten evtl. diese Organisationen Auskunft geben:

http://www.bmab.de

http://www.beinamputiert-was-geht.de/unser-verein

http://www.stolperstein.com/dialog/selbsthilfegruppen/adressen.html

Ich wünsche euch, dass ihr kompetente Hilfe findet!

Rudinchen
 
Registriert seit
21 Sep. 2014
Beiträge
2
#3
Hallo Rudinchen,
danke für deine Links. Insbesondere einer davon war sehr hilfreich. Und überhaupt ist es gut, von anderen irgendwie ähnlich betroffenen was zu hören!
LG
 

Krückie

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Sep. 2014
Beiträge
14
#4
Hallo musixer,

zwar kann ich jetzt inhaltlich nichts zu deinen Fragen sagen, aber ich bin einfach so sprachlos, was passiert ist. Ich verstehe einfach nicht, wie ein Mensch, sich alkoholisiert ans Steuer setzen kann. Unfassbar.

Ich selbst wurde vor ein paar Wochen von einem Auto angefahren, zum Glück ging es Schadenstechnisch "glimpflich" aus, auch was Unfallverursacher (Deutscher) und Unfallland (EU) betrifft. Trotzdem raubt einem das die letzten restlichen Nerven.

Auch wenn ihr es wahrscheinlich schon zig mal gehört habt, ich wünsche euch viel Kraft, Durchhaltevermögen und alles erdenklich Gute!
 
Registriert seit
3 Mai 2014
Beiträge
48
Ort
NRW
#5
Hallo musixer,

versuch mal Dr. Arno Wessel bei google zu finden.
Er ist Unfallchirurg, war lange in Australien und ist ein superguter Arzt. Vielleicht kann er helfen. Er soll im Raum Koeln als leitender Notarzt arbeiten.
Ich versuch mal mehr raus zu kriegen.
LG Pechvogel
 
Registriert seit
3 Mai 2014
Beiträge
48
Ort
NRW
#6
Hallo musixer,

wenn du unter www.rp-online.de das Bild mit dem Notarztwagen anklickst, findest Du untem im Text Infos zu Arno Wessel. Dort kann man Dir bestimmt helfen, Kontakt aufzunehmen.
Viel Erfolg LG pechvogel
 
Registriert seit
3 Mai 2014
Beiträge
48
Ort
NRW
#7
Hallo musixer,

wenn du unter www.rp-online.de das Bild mit dem Notarztwagen anklickst, findest Du untem im Text Infos zu Arno Wessel. Dort kann man Dir bestimmt helfen, Kontakt aufzunehmen.
Viel Erfolg LG pechvogel
 
Top