• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Oberschenkelhalsbruch

kreativ1705

Nutzer
Registriert seit
14 Juni 2007
Beiträge
1
ich( 45 Jahre) hatte im April 2005 einen Skiunfall mit Oberschenkelhalsbruch ,operiert in Österreich, anschließend da massive Beschwerden Anfang 2006 eine Offsetkorrektur und im Juni 2006 die Schraubenentfernung.
Ich habe täglich Schmerzen in der Leistengegend sowie Narbenschmerz, kann kaum noch allein Autofahren durch den Beugeschmerz bzw. nur in hohen Fahrzeugen ( Kleinbus) , eine geringe Beinverkürzung, Schiefstellung der Hüfte und Schmerzen bei längerem gehen bzw. Sitzen. Jetzt habe ich einen Termin zur medizinischen Begutachtung bei Dr. Reuter. Wer kennt diesen Artzt und kann Hinweise geben.
Weiterhin bekomme ich Krankengymnatik bzw.versuche mit Hilfe von MBT und Akkupunktur meine Schmerzen in den Griff zu bekommen.
Kreativ1705
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo Kreativ1705!

Herzlich Willkommen hier in diesem Forum.
Mit dem Herrn Dr. Reuter kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.
Das können vielleicht andere.
Aber ich möchte Dich darauf aufmerksam machen -Du hast wenn bei Dir noch andere Fragen bezüglich Deines Unfalles auftauchen,
die Möglchkeit natürlich sie zu stellen aber Du kannst auch die Suchfunktion benutzenund natürlich den FAQ Bereich,
in dem schon sehr viele wichtige Sachen zusammengetragen wurden

Gruß maja
 
Top