• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Oberarmkugel gebrochen oder wie das heißt...

flügellahm

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
24 Dez. 2008
Beiträge
23
hallo, Glatteisunfall, selber schuldig, kein Dritter, kein Geschubse und nichts, nur die eigene Dusseligkeit...
OP, 12 Nägel (Schrauben?) Platte, feinstes Titan, also nichtrostend. Wenigstens das...:D

Und alles auch gut überstanden, ist jetzt am 31. Dez. genau 2 Monate = 9Wochen her.

Wer weiß, wie lange das noch ungefähr dauert, bis ich den Arm kraftvoll wieder über den Kopf kriegen kann, eventuell weiter wieder als ein Schulkind beim Einschulen? Oder bei Aerobic die Geschwindigkeit mit dem hochgestreckten links/rechts Arm mitmachen kann?

Meine KG sagt, ich sei schon weit gekommen und sollte zufrieden sein.
Was das genau heißt, wage ich gar nicht zu fragen.

Ich suche also jemanden hier im Forum, der das auch hat oder besser gesagt, schon hatte. Oder jemanden kennt, der das durchgemacht hat.


Grüsse rundum,
flügellahm
 

gold.baerchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
605
Ort
Nachbarschaft vom Bundespräsidenten
Du entlockst mir mit Deinem Anliegen ein Lächeln.
Bist Du ein Metzger und willst Rouladen schneiden aus der Oberschale, Unterschale und Kugel?
Was bitte ist eine Oberarmkugel - oder steht das so in Deinen Befunden von Deinen Ärzten. Hüfte ist = Femur und Schulter ist = Humerus.

Falls Du tatsächlich so ein armes Würstchen bist, welches sich verletzt hat und kein Bekloppter von der BG der auf total naiv macht oder einer Versicherung, dann.........:

Benutze doch bitte mal den Begriff Schulter und unsere Suchfunktion. Hier wirst Du bestimmt etwas finden, was Dir weiterhilft.
 

flügellahm

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
24 Dez. 2008
Beiträge
23
ich habe schon gesucht...

und nichts passendes gefunden.


Ich habe ganz genau eine
Humeruskopffraktur mit abgerissenem Tuberculum majus.

Meine Frage ist im Prinzip doch einfach.

Wie lange dauert das ungefähr, bis ich mich wieder einigermaßen normal bewegen kann.
Ich habe keinen Ärger mit Versicherungen (habe keine:() oder meinem Arbeitgeber, der fehlt mir auch. Ich kann letztlich alleine entscheiden, wann ich wieder arbeitsfähig bin.
Ich will wissen, wer diesen Bruch schon einmal hatte und wie der Verlauf war. *Spaßmodusein* Wann kann man wieder die Arme richtig hochreißen z.B. um zu Jubeln beim Lottogewinn *Spaßmodusaus*:D oder mit Kraft Brotschneiden?

Ich bin unzufrieden mit meiner Situation, ekelhaft mit mir selbst, und mit Gewalt den Arm zu größeren Rotationen zu bewegen bin ich zu ängstlich. Liegestütz sind verboten worden, "Haushalt", also aufstützen und übers Bett oder den Tisch was zu rücken, glattziehen oder hinlegen...geht nicht.
Mein Haushalt geht den Bach hinunter...
Ich fühle mich einfach bescheiden. Dazu kommt, Einparken rückwärtsschauend über die Schulter einzuparken geht schwer, weil mein Arm nicht die Kraft zum Kurbeln hat. So Kleinigkeiten, längere Zeit Haare föhnen, Gitarre, Geige spielen geht gar nicht, vorerst oder für immer?

Grüsse,
flügellahm

@ also, gold.baerchen, ja, ich fühle mich wie ein armes Würstchen.
Ich war noch nie in meinem Leben krank, oder konnte manches nicht, was ich mir eingebildet habe können zu müssen.
Das ist für mich eine neue Erfahrung, manche wachsen dran (sagt man), ich aber nicht. Will ich auch nicht.

nochmals Grüsse für Dich persönlich,
flügellahm
 

Worst_Case

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
6 Sep. 2008
Beiträge
91
@flügellahm

Hallo Flügellahm,
Deine Schilderungen sind zum "Knuddeln" wie ich finde. Anhand des "Aerobic" sehe ich, dass Du ein aktives, jugendliches Frauenzimmer bist, richtig?

Als ich nach meinem Unfall den OP-Arzt fragte, welchen Sport ich denn im Leben noch treiben könne, gab er die vordergründig blöde Antwort: "Alles, außer aus 5000 Meter Höhe Fallschirmspringen! Machen Sie, was Ihnen bekommt und Spaß macht." Bei näherem Betrachten hatte er aber doch vollkommen Recht (abgesehen davon, dass ich keinerlei Sport mehr treiben kann).

Sehr lehrreich war/ist immer der Schmerzindikator, der zeigt mir schon, was ich tun kann und lassen muss. Höre also am besten auf die Signale Deines Körpers, und Du wirst noch einiges lernen. Wann Deine Oberarmkugel knöchern durchgebaut und belastbar sein wird, ist doch auch von Deinem individuellen "Heilfleisch" abhängig. Es gibt doch da keine Fallpauschalen wie in einer Klinik!

Und dass Du nicht unbedingt den Beruf einer Cheerleaderin (also stundenlang mit den Armen über Kopf rumwedelnd:D) ausüben musst, ist doch auch o.k.

Wünsche Dir jedenfalls gute Besserung.
Worst_Case
 

gold.baerchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
605
Ort
Nachbarschaft vom Bundespräsidenten
MMh, ich tippe eher auf einen Mann, statt einer Frau. Die Liegestütze stören mich und ich find sie sehr maskulin. Welche Frau sollte Interesse an großen Brustmuskeln haben. Ich wiederhole MUSKELN nicht straffes und wohlgeformtes Fettgewebe ;)
Falls Du doch eine Frau bist - tröste Dich getreu was man Frauen so nachsagt, konntest Du ja vor dem Unfall auch schon nicht einparken:rolleyes:
Also Du armes Würstchen, es kommt auf Dein "Heilefleisch" und Deine Energie an.
Ich glaube fest, das es nie wieder so werden wird, wie früher. Einschränkungen mit Schmerzen werden bleiben. Ob Du irgendwann mit dem Arm übers Ohr hinaus kommst um zB. für den Lottogewinn die Arme hoch zu reissen, ist sehr fraglich.
Wenn Du wieder relativ gut zusammengeflickt wurdest, dh. der Bruch gut ausgerichtet und die Sehne wieder angetackert, wird es bestimmt 3 -6 Monate dauern, bis Du relativ schmerzfrei sein könntest. Die Bewegungseinschränkungen werden bleiben. Hüte Dich eine Schonhaltung einzunehmen - zwinge Dich zur Bewegung - Du wirst es danken.
 

Worst_Case

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
6 Sep. 2008
Beiträge
91
@gold.baerchen

Hallo,
auf die Gefahr des Abschweifens hin, ich wage zu behaupten, Flügellahm ist weiblich:
  1. Flügellahm macht Aerobic! Gold.Bärchen, weißt Du was das ist?
  2. Flügellahm sorgt sich um den Haushalt
  3. Sie hat Probleme beim Einparken
Ich kombiniere: F. ist eine junge Dame, stimmts, Flügellahm?:D
Spaß muss sein und ist Medizin...
Worst_Case
 

gold.baerchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
605
Ort
Nachbarschaft vom Bundespräsidenten
Hallo WC,

da halte ich gegen:

zu1) Flügellahm hat vorher Liegstütze gemacht und kann jetzt nur noch Aerobic
zu2) Ich würde mich auch um den Haushalt sorgen, wenn ich meiner Frau nicht mehr den Staub oben auf dem Schrank zeigen kann, nur weil ich den Arm nicht anheben kann
zu3) Da er verletzt ist, kann er nicht mehr selber fahren und ist daher auf seine Frau angewiesen - und diese kann nicht einparken

Wat nu;)
 

Worst_Case

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
6 Sep. 2008
Beiträge
91
Hallo G.B

:DHallo G.B
wie kannst Du alter Honigfresser mich eine WC-Schüssel nennen?
Stelle mir mit allerletzter Fantasie Dich/Dein Logo mit Stulpen beim Aerobic vor, und schon vergehen meine Schmerzen.
Das mit dem Haushalt kann nicht sein: ich habe gestern das Treppenhaus gewischt, und als ich fertig war, bin ich ausgerutscht und die Treppe runter gefallen. So blöd ist kein weiblicher Haushaltsvorstand.
Q.e.d.! Bitte lass uns jetzt wieder seriös erscheinen, sonst haben wir gleich einen Platzverweis!

W_C (aber mit Unterstrich, wenn ich bitten darf:D)
 

flügellahm

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
24 Dez. 2008
Beiträge
23
schöne Antworten, da muss ich ja kichern...

:D

also, ja, ich mache Liegestütze, Handstand, Kopfstand...jongliere...spiele Klavier auch noch die Bluesharmonika. Die wohl jetzt öfter. :eek:
Ich renoviere ständig, bei mir, bei Freunden, bei meinen Kindern...besitze Kreissäge, Stichsäge, Senkrechtbohrer, Bandschleifer...Hat mir mein Mann mal zu verschiedenen Weihnachten geschenkt :D
und fahre dazu besser rückwärts Auto als vorwärts, da habt Ihr Pech gehabt mit Euren Annahmen.
Ich bin eine Frau.


Grüsse unter Lachen, danke für Euren Witz,
flügellahm

ich habe alle 15 Seiten unter Stichwort "Schulter" durchgelesen, nix gefunden.
 

Worst_Case

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
6 Sep. 2008
Beiträge
91
1 : 0 für`s WC

Hallo, liebE Flügellahm,

eine hilfreiche Page ist m.E. www.dr-gumpert.de. Gib da mal die betreffende Extremität ein, da steht bestimmt mehr über Deine Oberarmkugel.

Und ich wusste, du bist eine (tolle, quirlige) Frau.

W_C
 

Kasandra

Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
7,867
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Hallo Flügellahm,

Du musst sicherlich einige Monate rechnen, dass es Deiner Schulter bzw. Gelenk wieder besser geht. Mach all die Dinge, welche Dir möglich sind: Staubsaugen, Kartoffeln schälen, bügeln etc. Ich nehme an, Du bekommst noch KG und auch die Ärzte werden Dich darauf hingewiesen haben, dass Du bis zur Schmerzgrenze gehen kannst. Ich hab z. B. gerade den Arm gebrochen, meine Finger funktionieren prima, also schreibe ich. Klar, Kartoffelsäcke darf ich mit dem Arm noch nicht schleppen :) Ich persönlich versuche immer keine Schmerzmittel zu nehmen (soweit es sich umgehen läßt), weil ich dann auch ein klareres Selbstgefühl meines Körpers habe. Es braucht halt alles seine Zeit, aber gerade die klassische Hausarbeit ist eine super Ergo- u. Physiotherapie. Nach Möglichkeit immer in Bewegung bleiben. Durch die OP ist auch vieles im Gewebe, Sehnen und Muskulatur verletzt worden, nicht nur der Knochen ist/war kaputt. Ich bin selber ein sehr ungeduldiger Mensch - aber da müssen wir durch.
Soweit es geht, geh ruhig nach Möglichkeit in Form von Wiedereingliederung an die Arbeit. Es wird Dir gut tun. Ich hatte damals bei meinem Arbeitsunfall einen grandiosen Chef und super Kollegen, was ich allen nur wünschen kann. Die haben mich vollkommen unterstützt und ich habe mich auch wieder gut gefühlt in meinen Arbeitsumfeld zu sein.
Kopf hoch, es braucht seine Zeit.
Kasandra
 

flügellahm

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
24 Dez. 2008
Beiträge
23
wenn man Anatomie und Physiologie versteht

ist schon die halbe Genesung vorprogrammiert. Danke, Worst Case.
@Kasandra, das war eine gute Aussage.

Ich kann verraten, heute geht es mir psychisch entschieden besser. War gestern wohl ein Koller.

Heute habe ich noch einen Arzttermin. Mal schauen, was der meint.
Da mein <richtiger> im Urlaub ist, kann ich den Vertreter ja löchern :D.

Grüsse,
flügellahm
 
Top