• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Nun auch noch Ärger mit der DRV

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
53
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo

Ich habe heute den Bescheid der DRV für die weiterführende Rente auf Zeit bekommen. Ich hatte alles dabei getan unter anderem auch einen Befund vom KH bezüglich meiner LWS wo drin steht das eine OP geplant ist aber nicht der Ausgang dieser OP.
Ich war auch in Reha und dort wurde geschrieben das ich meine Tätigkeit im öffentlichen Dienst nicht mehr ausführen kann also unter 3 Stunden aber in der freien Wirtschaft 3- unter 6 Stunden. Außerdem so steht es weiter leide ich sehr stark an Konzentrationsstörungen und bin nicht belastbar. Das heißt ich kann keine Sachen mehr gleichzeitig machen und ich vergesse sehr viel wegen dem SHT.
Nun schreibt die DRV die Rente auf Zeit geht bis April 09, weil so die DRV Sie nach unserer Feststellung in der Lage sind, unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens drei Stunden täglich erwerbstätig zu sein.
Außerdem so weiter: Parallel zur Weiterzahlung prüfen wir durch einschaltung der zuständigen Arbeitsargentur eine Vermittlung auf eine Teilzeitarbeit.HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ

Ich bin immer noch angestellt in der Behörde und werde es auch bis 65 sein. Wenn ich schon da keine Stelle bekomme bei meinem katastrophalen Gesundheitszustand wie soll ich denn dann wo anders arbeiten. Ich verstehe das nicht. Ich nehme harte Drogen um den Tag zu überstehen und dadurch bin ich nicht einmal in der Lage Auto zu fahren. Außerdem kann ich mich höchstens 10 min am Stück konzentrieren und wenn ich unterbrochen werde ist es ganz aus. Das weiß alles die DRV denn die haben auch ein Psychiologisches Gutachten, ein Gutachten was besagt ich bin 100 % MdE, Bilder über den großen Schaden im Gehirn und dazu aussagekräftige Befunde. Außerdem gehe kann ich ohne Begleitung nicht mehr auf die Straße gehen denn es besteht jeder Zeit die Gefahr das ich umfalle. Stellen die dann meine Begleitperson auch mit ein ?:mad:
So nun habe ich mir Luft gemacht jetzt zu meiner Frage:
Ist das normal so ein Schreiben ?Kann ich was gegen dieses Schreiben tun. Anrufen ist zwecklos denn nach einem kurzen Freizeichen kommt Besetzt:mad:
Gebt mir bitte Tipps wie ich wieder runter komme und was ich machen soll.

Liebe gefrustete Grüße
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,866
Ort
Berlin
Hallo Speetwomen,

ich würde das Schreiben ignorieren. Lass Sie doch versuchen, Dir eine neue Arbeit zu vermitteln und dann schauen wir mal weiter.

Gruß von der Seenixe
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Speetwomen,

ich würde das Schreiben auch unter "Dummenfang" ablegen. Die sind ja nicht ganz sauber. Trotzdem ärgert man sich über soviel Ignoranz.

Liebe Grüße von Kai-Uwe
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
53
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo Seenixe

Danke für Deine schnelle Antwort. Das wollte ich eigendlich versuchen, aber nun schreibt mein Anwalt ich soll Widerspruch einlegen:confused:. Jetzt suche ich hier nach Anhaltspunkten, denn mein Kopf ist absolut leer und ich fühle mich schon wieder absolut überfordert:mad:. Na mal schauen ob ich was finde.

Liebe Grüße
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Speetwomen, vielleicht solltest Du sie auffordern Dir Job´s vorzuschlagen. Oder wenigstens Stellenbeschreibungen.
Liebe Grüße Kai-uwe
 

Johann_A.

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
9 Dez. 2006
Beiträge
212
Hallo Speetwomen!

Ich möchte dir deine schweren Gedanken etwas erleichtern.

Du kannst hier bitte nachlesen: "§ 43 Abs.2 2.Hauptsatz SGB VI.
Hier heißt es:

"Voll erwerbsgemindert sind Versicherte, die wegen Krankheit oder Behinderung auf nicht absehbare Zeit außerstande sind, unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens drei Stunden täglicherwerbstätig zu sein."

3.Hauptsatz"
"Voll erwerbsgemindert sind auch:
1. Versicherte nach § 1 Satz 1 Nr.2, die wegen Art oder Schwere der Behinderung nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, und
2. Versicherte, die bereits vor Erfüllung der allgemeinen Wartezeit voll erwerbsgemindert waren, in der Zeit einer nicht erfolgreichen Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt."

In § 1 Satz 1 Nr. 2 heißt es:
"Versicherte haben bis zur Vollendung des 65.Lebensjahres Anspruch auf Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung, wenn sie
2. in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung drei Jahre Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit haben"

Ich hoffe, dir hiermit geholfen zu haben.

Mit freundlichem Gruß, Johann_A.

PS.: Ich habe an anderer Stelle (Broschüre der BfA) gelesen, dass derjenige, der eine Teilrente bekommt, wenn er nicht vermittelt werden kann, eine Vollrente bekommen muß.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hela

Nutzer
Registriert seit
31 Mai 2007
Beiträge
152
Hallo Speetwomen,

das, was Du heute in Forum geschrieben hast, kannst Du in Deinem Widerspruch auch schreiben. Ich würde mir an Deiner Stelle keine Gedanken machen.
Die DRV soll ruhig "durch Einschaltung der zuständigen Arbeitsagentur eine Vermittlung auf eine Teilzeitarbeit" prüfen.
Es ist eine Frechheit!
Die Arbeitsagentur soll zuerst den gesunden Menschen Arbeit vermitteln.

Liebe Grüße,
Hela
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
53
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
[QUOTE=Kai-Uwe Hallo Speetwomen, vielleicht solltest Du sie auffordern Dir Job´s vorzuschlagen. Oder wenigstens Stellenbeschreibungen.

Ist eine gute Idee im momentanen Zustand würde ich es glatt schreiben, aber ich warte lieber bis ich wieder unten bin

@ Johann: Es ist lieb von Dir das Du dir so eine Mühe gemacht hast, aber ich bin im Moment nicht mehr in der Lage sowas kompliziertes zu verstehen. Sorry ist wirklich nicht böse gemeint habe mir vor 1 Stunde Morf. einwerfen müssen:eek: Der Vorteil bei den Dingern ist das ich dann ganz ruhig werde und so ein sch... egal Gefühl bekomme. Ich habe meinem Mann auch schon eine angeboten wenn er sich mal wieder über die Kids aufgeregt hat:D. Das negative daran ist das mein Gehirn völlig abgeschalten ist. Ich versuche Dir und allen anderen noch was zu erklären, was ich vergessen hatte zu schreiben.
Also: Der Hammer ist, ich bekomme weiterhin die volle Erwerbsunfähigkeitsrente, aber parralel wollen die eine Arbeit auf dem freien Arbeitsmarkt für 3 Stunden für mich finden. Wie passt das ? Bin als am überlegen was ich machen könnte. Auf der Parkbank sitzen geht nicht denn ich kann höchstens 15 min sitzen und das auch noch mit Mieder. Ok es gebe noch die Möglichkeit im Schlaflabor, aber dann nur mit Hammernarkose:cool:.
Vorallem wendetsich de DRV an die hießige Arbeitsvermittlung. Diese Arbeitsvermittlung hatte damals nicht kapiert das ich eine Arbeit habe und nicht Arbeitslos bin. Die waren sogar entsetzt das es wirklich noch Menschen gibt die seit 15 Jahren ein und den selben Arbeitgeber haben:p.
Mir ist das alles zu hoch. Ich glaube ich verschiebe den Widerspruch auf morgen, vielleicht fällt mir dann mehr ein.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Johann_A.

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
9 Dez. 2006
Beiträge
212
Hallo Speetwomen!
Laß dich von deinem Arzt arbeitsunfähig schreiben. Dann scheitert jede Arbeitsvermittlung. Du brauchst doch gar kein Krankengeld. Du mußt doch dann eine volle Erwerbsunfähigkeitsrente bekommen.
Laß es dir in Ruhe durch den Kopf gehen.
Du hast auch noch morgen Zeit.

Mit freundlichem Gruß, Johann_A.
 

fliedertiger

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
27 Sep. 2006
Beiträge
717
Hi,

wenn der Bescheid bis April 09 geht, würde ich den Bescheid auch ignorieren ...

Außerdem schreibst Du, Du bist noch in ungekündigter Stellung ... also laß die DRV Bund mal machen ...

Liebe fliedertigerische Grüße :p:p:p
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
53
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
@ Johann: Das ist der 2 Bescheid. Ich bekomme schon seit 2 Jahren EU Rente. Ich hatte einen Verlängerungsantrag gestellt und das ist nun dabei rausgekommen. Jedoch hatte ich die ganzen Unterlagen mit dem Antrag an meine bisherige Sachbearbeiterin geschickt. Nun habe ich eine andere Sachbearbeiterin. Vielleicht hat die diese Unterlagen nicht bekommen:confused: und nur das letzte was ich geschickt habe vorliegen. Komisch war auch das ich Wochen später wo mein Antrag schon längst in Arbeit war ein Schreiben der DRV bekam mit der Aufforderung oder dem Hinweis das ich meine Rente verlängern muß. Mir kommt es so vor als weiß dort die eine Hand nicht was die andere macht.
@ Fliedertiger: Ja das ist richtig ich bin unkündbar. Erst habe ich auch gedacht naja habe Zeit bis April 09, aber dann habe ich gelesen das die DRV parallel zur Weiterzahlung die für mich zuständige Arbeitsargentur prüfen lassen will ob es einen Teilzeitjob für mich in der freien Wirtschaft gibt. Da bin ich halt verständlicher Weise ausgetickt. Ich habe genug Probleme und bin über die Ignoranz entsetzt. Ich bin eh am Ende im Moment weil ich letzte Woche einen Gehwagen bekommen habe und mich jetzt Frage wann kommt der Rollstuhl:mad:. Den Gehwagen bekam ich weil ich allein letzte Woche 3 mal umgefallen bin. Nächste Woche habe ich eine 2 tägige Untersuchung bei einem hervorragenden Neuroothologen, aber auch tierisch Angst vor der Diagnose.

Liebe Grüße
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,866
Ort
Berlin
Hallo,

ich würde diesem Formschreiben icht mehr Gewicht geben als es hat. Bekam letztens einen Zwischenbericht vom in Berlin allseitsbekannten UKB von meiner BG zugesandt. Drin: Durch die veränderte gesundheitliche Situation ist keine Änderung der MdE eingetreten.
Hoppla, woher wissen die meine MdE?

Formbrief mit einem Standardsatz. Ansprüche gleich erst einmal abgebügelt. Und manch einer läßt sich verschrecken.

Gruß von der Seenixe
 
Top