• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Neurologe CRPS Morbus Sudeck

Registriert seit
18 Sep. 2014
Beiträge
29
#1
Hallo, habe crps I mal weniger schmerzen mal sehr sehr starke vor allem bei Belastungen nun habe ich einen Termin bei einem Neurologen. Was erwartet mich dort ? Wie waren die Ergebnisse bei euch ? Nehme im moment 3x tramal
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
#2
Hallo taga,

beim Neurologen wird die Funktion deiner Nerven gemessen.

Bei CRPS kann es ohne weiteres sein, dass die Nerven nicht mehr richtig "funktionieren".

Wenn sie ok sind, heißt das aber nicht, dass du kein CRPS hast.

Viele Grüße
Derosa
 
Registriert seit
18 Sep. 2014
Beiträge
29
#3
neurologische untersuchung

Danke dir für deine anworten ich war gestern dort nervenleitgeschwindigkeit wurde gemessen dann habe ich eine spritze neben dem daumen im handinnern bekommen um den nerv / muskeln zu uberprüfen und zu allerletzt bekam ich 3 elektroden an den kopf und an die hand . Nerven sind noch in ordnung , während den messungen hatte ich starke schmerzen. Was mich verwunder hat , ist die temperatur der hand wurde nach diesen messungen mit elektroimpulsen gemacht im handinnern mittig an einem punkt. Den bericht bekommt der darzt. Gruss taga988
 

buchfreundin

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
12 Dez. 2012
Beiträge
788
#4
Moin moin!

Das mit der Temperatur ist im Rahmen der Diagnose eines CRPS völlig korrekt. Und zeigt eigentlich, daß der Neurologe weiß, was er begutachten soll.

Im Rahmen des CRPS ist nach internationalen Kriterien u. a. ein Nachweis der Temperaturunterschied zwischen den Extremitäten.
Beweisend für ein CRPS durchaus auch bei normaler Nervenleitgeschwindigkeit gelten Unterschiede von 1°C ( je nach Literatur bis 3°C). Vorallem der Nachweis einer kälteren, erkrankten Seite. Manchmal ist es jedoch so, daß im "Ruhezustand" bei wenig Schmerzen diese Temperatur eben nur bei gerade mal 1°C liegt und damit schwieriger nachzuweisen.

Die Temperaturdifferenz wird im Rahmen von (starken) Schmerzattacken ausgeprägter. Da bei Schmerzattacken die Nerven reagieren und die im Rahmen des CRPS fehlgeleiteten Reaktionen (Schmerz, Kälte, Muskelzuckung etc.) damit auch ausgeprägter werden. Von daher ist es auch seitens des Neurologen völlig korrekt, nach der Messung der Nervenleitgeschwindigkeit und der verstärkten Schmerzen die Temperatur zu messen. Denn dann wird diese Temperaturdifferenz stärker.

Als Beispiel bei mir:
Vor der Nervenleitgeschwindigkeitsmessung hatte ich "nur" eine marmorierte Haut und eine Temperaturdifferenz. Während der Messung wurde die Hand so kalt, daß der Neurologe den letzten Nerv (er hatte alle 3 Hauptnerven gemessen) nicht sicher beurteilen konnte, da er nicht ausschließen konnte, daß die dabei ebenfalls vorhandenen Veränderungen auf Grund der Kälte und damit der Durchblutungsstörung eine veränderte Reaktion des Nerven verursacht hatten.

Gruß
 

gerdibub

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Okt. 2014
Beiträge
166
Ort
Bayern
#5
neurologische untersuchung

Hallo taga,

Bei meiner 1. Untersuchung beim Neurologen im Okt. 2013 war meine Hand so kalt dass man mir ein Kirschkernkissen gab zum aufwärmen der linken Hand, und nach 20 min wurden dann die Nervenleitwege gemessen.
Und es wurde kein CRPS diagnostieziert.
Erst beim 2. Termin (anderer Arzt) im Dezember verdacht auf Sudeck.

gruss gerd
 
Top