• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Neu hier bei euch

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

AngelaB

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
8 Juni 2009
Beiträge
0
Ort
Krefeld
Hallo zusammen,

gerade frisch hier angemeldet, stelle ich mich kurz bei euch vor. Ich bin behördlich zugelassene Versicherungsberaterin, d.h. ich bin kein Versicherungsverkäufer. Durch die Zulassung habe ich eine besondere Erlaubnis Rechtsberatung und außergerichtliche Vertretung in Versicherungsangelegenheiten durchzuführen, ohne Jurist zu sein.

Spezialisiert bin ich besonders im Bereich der Privaten Unfallversicherung. Dort habe ich selber viele Jahre als Sachbearbeiterin im Unfallschadenbereich gearbeitet, verfüge daher sowohl über umfangreiche versicherungsrechtliche als auch über versicherungsmedizinische Kenntnisse.

Rechtsberatung darf ich aus Haftungsgründen hier nicht durchführen. Dennoch hoffe ich, dass ich dem Einen oder Anderen hier mit der Beantwortung allgemeiner Fragen weiterhelfen und mich so hier im Forum ein wenig einbringen kann.

Für mich ziehe ich aus diesem Forum den Vorteil, dass ich durch euch meinen Horizont hinsichtlich Regulierungsgewohnheiten bestimmter Gesellschaften erweitern kann. Und ausgelernt hat man ja eh nie ;)

Wäre schön, wenn ihr mich hier in eurer Runde aufnehmt.

Liebe Grüße
Angela
 

Tscharlie

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28 Apr. 2009
Beiträge
776
Ort
baden württemberg - A A
Hallo Angela,
Herzlich willkommen.....
wenn du in meinem Fall helfen könntest : DANKE IM VORAUS...
Schwerer Autounfall vor 10 Jahren .
Beziehe Bg ( MdE 30 % ) - Rente und LVA - Rente.
Verdienstausfallschaden :Jahresverdienst
- Rente
--------
" Von der Versicherung zu zahlender Betrag"
Die Versicherung möchte aus unterschiedlichen Gründen einen Festen Jahresverdienst haben - jedes Jahr die gleiche Summe ....
Ich möchte an den Lohn - und Gehaltsentwicklungen teilhaben ...
"Mein "Anwalt sagt : Wer beziffert den die Steigerung Stellt sich dumm..
Wie wurde den das bei euch abgerechnet ?
Steigt den dieses Jahr die Bg und LVA - Rente , so sinkt der zu zahlende Betrag der Versicherung - weil die Versicherung vom Jahresverdienst ausgeht...
Es gibt ja auch die andere Möglichkeit , das wenn zum Beispiel - "Von der Versicherung zu zahlende Betrag " - gleich ist , den dann wenn die Rente steigt so bekomme ich im Endeffekt mehr Geld , auch wenn ich nicht an den direkten Lohn und Gehaltssteigerungen teilnehmen kann.
Wie wurde das den bei euch abgerechnet - die gegn Vers ist die DAS- Versicherung
Danke im voraus
Tscharlie
 

AngelaB

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
8 Juni 2009
Beiträge
0
Ort
Krefeld
Hallo Tscharlie,

das liest sich nach gesetzlicher Unfallversicherung, da kann ich leider nicht weiterhelfen. Ich bin für die Private Unfallversicherung zuständig.

Sorry.

Liebe Grüße
Angela B.

Ach ja: Gegnerische Kraftfahrtversicherung ist auch nicht meine Baustelle :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Reickja

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Feb. 2007
Beiträge
468
Hallo Angela,

wie oder wo sollen wir Dich einordnen. Bitte nicht falsch verstehen, aber Vorsicht ist leider geboten.

Wir sind Betroffene, auch privat versichert und hoffen, dass die Regulierung ohne Rechtsstreit abgewickelt wird. Bis jetzt lief es ganz gut. Aber der Endspurt wird zeigen zum Ende des Jahres, ob es so bleibt.

Da die Versicherungen ja nicht vom Ausgeben leben, sondern nur davon, möglichst wenig auszugeben, sind wir halt auf so einiges eingestellt.

Das erste Gutachten war auch nicht gerade dazu angetan, dass wir positiver eingestimmt worden sind, insbesondere nicht vor den Hintergründen, dass wirklich wesentlich Dinge gar nicht erwähnt worden waren.
 

AngelaB

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
8 Juni 2009
Beiträge
0
Ort
Krefeld
Hallo Reickja,

ich verstehe deine Frage leider nicht so ganz :) Von was für einem Gutachten sprichst du?

Wo ich einzuordnen bin? Auf Seiten meiner Mandanten. Sprich: Ich arbeite für kein Versicherungsunternehmen, darf ich gar nicht. Ich helfe meinen Mandanten zu ihrem Recht zu kommen und auch ihre Beiträge zu optimieren bzw. sich von überflüssigem Versicherungsschrott zu trennen. Eine kleine Ein-Mann-Verbraucher Zentrale sozusagen. :)

Der Beruf des Versicherungsberaters ist noch relativ unbekannt, wir sind gerade mal etwa 160 Mann in D. Wir haben im Versicherungsbereich den Status eine Anwalts (außergerichtlich)

Was ich hier möchte? Wie schon geschrieben: Ich interessiere mich sehr für verschiedene Fallkonstellationen, weil sie mir und meiner Arbeit dienen. Quasi eine Weiterbildung im Kleinen. ;) Weil ich hier aber nicht als "Spanner" auftreten möchte, bin ich im Gegenzug bereit, die eine oder andere allgemeine Anfrage hier im Forum zu beantworten. Mehr darf ich nicht. Und mehr geht auch nicht. Jeder Mensch ist einzigartig, so auch sein Unfall und seine Beschwerden. Gewisse Dinge haben jedoch Allgemeingültigkeit und da kann ich mich gerne einbringen.

Wenn ihr mögt. Wenn nicht, ist es auch absolut okay und dann verschwinde ich wieder, ganz ohne Gram.

Liebe Grüße
Angela
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
Hallo AngelaB,

was mich stutzig macht sind deine Anworten hier im Forum. Zwei User haben etwas angebracht und du anwortest mit weis ich nicht ,keine Ahnung u.s.w.:confused:
Eine erfahrene Versicherungskauffrau müsste dazu aber etwas sagen können:confused:.
Deine Antworten sind einfach nur lax oder wie zuletzt wenn ihr mich nicht haben wollt...
Ich nehme an ,du siehst das hier als Geschäftsbereich..als Anwalt der Verbraucher, außergerichtlich..tut mir leid ..ich traue dir nicht. Was willst du wirklich hier? Dir Klienten suchen, die Schwierigkeiten mit den Versicherungen haben?.
Vielleicht sehen die anderen User das nicht so ....aber ich bin mißtrauisch.

Gruß Buffy07
 
Zuletzt bearbeitet:

AngelaB

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
8 Juni 2009
Beiträge
0
Ort
Krefeld
Zum Einen bin ich keine Versicherungskauffrau, sondern Versicherungsfachwirtin.

Zum Anderen wurde mir eine Anfrage aus einem Bereich gestellt, mit dem ich nichts zu tun habe. Und in den ich mich bei einem kostenlosen Rat ganz sicher nicht mal eben einarbeiten werde. Nicht, dass ich diese Frage nicht beantworten könnte - aber dafür müsste ich selbst erst recherchieren und Literatur wälzen. Dass ich das nicht für lau mache, dürfte verständlich sein.

Die zweite Anfrage betrifft ein Gutachten () welches Gutachten? Ich kenne den Fall von Reickja nicht, woher auch. Tschuldigung, dass ich noch nicht das ganze Forum durchgelsen habe. :rolleyes: Sie antwortet mir in meiner Vorstellung mit einem Gutachten. Ich habe von ihr noch keinen Beitrag gelesen? Was soll ich darauf antworten?

Kein Problem. Man muss mir nicht trauen. Wenn ich nicht so rüber gekommen bin, wie ich es wollte, dann ist das halt so.

Ich verabschiede mich daher auch wieder. Wenn mein Beistand hier nicht erwünscht ist, dann eben nicht. Habe ich kein Problem mit.

Nur ich gehe hier ganz sicher nicht weiter in Rechtfertigungshaltung, wenn ich kostenlos meine Hilfe anbiete. :confused: Gut, dass ich nicht anfange zu heulen, wenn sich hier auch für mich ein Fall entwickelt, der mir übertragen wird, dürfte klar sein. Das ist aber auch bei jedem Juristen oder sonstigen Fachmann so, der sich in ein Forum einbringt.

Aber ich renne keine offenen Türen ein. Wenn ihr gut ohne fachmännischen Rat klar kommt, ist das für mich völlig in Ordnung.

Liebe Grüße
Angela - die jetzt guckt, wo man den Account wieder löscht.
 

karina13

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Apr. 2009
Beiträge
277
Hi Reyckja und Buffy07,
ihr beide habt mir aus der Seele gesprochen. Ich glaube, ohne Angela nahe treten zu wollen, es kommt mir salopp gesagt, nicht ganz"koscher" vor. Wenn das ihr Bruf ist, braucht sie doch sicher zahlende Mandanten oder wie seht ihr das? Natürlich wäre es schön, wenn eine sogenannte Fachfrau hier mitmischen würde, aber Vorsicht ist die Mutter in der Porzellankiste. Ich selbst habe auch einige Jahre im Versicherungswesen zugebracht, aber letztendlich war ich "zu gut" d.h. versicherungsnehmerfreundlich. Und da masse ich mir an,zu behaupten dass ich schon so die Methoden einschätzen kann, wie berechtigte Leistungen abgewimmelt bzw. versagt werden könnten. Ich schreibe ausdrücklich könnten, denn ich selbst hatte bisher noch keinerlei Probleme bei einer Schadensabwicklung. Und ich finde heutzutage muss man schon ein bisschen auf der Hut sein, vor allem in den Weiten des INets.
Sollte meine Denke falsch sein, dann lasst es mich wissen. Was sagen denn die Admins und die Betreiber des Forums dazu?
LG Karina
 

omosedo

Nutzer
Registriert seit
24 Sep. 2006
Beiträge
78
schade, wenn du deinen account wieder löscht! Ich finde es nämlich gut, dass jemand den Mut hat, sich zu outen - und nicht einfach nur als Gast oder wie auch immer zu lesen etc.
Dass auf der anderen Seite auch Vorbehalte und Misstrauen ist, ist allerdings nur zu verständlich - wir haben hier schon alle mächtig viel "erlebt"....:cool:
 

AngelaB

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
8 Juni 2009
Beiträge
0
Ort
Krefeld
Danke Omosedo :)

Ihr verstehe euer Misstrauen ja auch. Und daher ist es für mich wirklich der einzige Weg, einfach wieder still und heimlich zu gehen. Den Webmaster habe ich bereits kontaktiert.

Auf dieser Basis kann und will ich einfach nicht meine Freizeit zur Verfügung stellen.

Ich habe es gut gemeint. Aber wie sagt man so schön. Gut gemeint ist nicht gut gemacht. ;)

Kein Problem für mich.

Liebe Grüße
Angela
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
karina13,:)
ich sehe es genau wie du. Die Antworten waren zu fadenscheinig. Sie arbeitet außergerichtliche Vertrage und Abmachungenaus. Also braucht man Klienten. Wie viele sind hier die Schwiergkeiten mit den Privaten haben. Eine ganze Menge und darum lasse ich mich von meiner Meinung, dass hier gefischt werden soll auch nicht abbringen.
Bisher ist sie doch ein 1 Mann Betrieb wie sie schreibt , also muss man Kundschaft herbei schaffen.:confused::rolleyes:.
Der freiwillige Rückzug macht mich auch stutzig.....
Gruß Buffy07
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top