• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Nennung der Versicherungsunternehmen

270547

Nutzer
Registriert seit
14 Mai 2007
Beiträge
0
Hallo an Alle..

Es wäre doch hilfreich, und vielleicht für die Versicherungsunternehmen ein Denkanstoß, wenn man hier das Verhalten mit Nennung der Namen der VU schildern würde.

Ich denke, dass die VU schneller zugänglich werden, wenn eine grosse Zahl derer VN ihre Verträge überprüfen würde.

Auch ist es vielleicht jemanden möglich, über Pressemitteilungen einen grösseren VN-Kreis anzusprechen..
 

oohpss

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Juli 2007
Beiträge
1,237
Ort
Hamburg
... Es wäre doch hilfreich, und vielleicht für die Versicherungsunternehmen ein Denkanstoß, wenn man hier das Verhalten mit Nennung der Namen der VU schildern würde. ...
Hallo 270547,
selbst wenn sich VN finden, die "ihren" Fall veröffentlichen würden, stellt sich die Frage der Überprüfbarkeit bzgl. Seriösität.
Denn gäbe es die Möglichkeit eine Versicherung zu diskreditieren (weil ich Wettbewerber bin oder weil ich einfach sauer bin - und Emotionen sind bei Existenzbedrohung nicht so ganz zu vermeiden), so würde diese Möglichkeit mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit genutzt werden.
Umgekehrt könnte man vermuten, dass auch positive Darstellungen nicht objektiv erfolgen (beispielsweise weil ich Verkäufer bin oder weil ich eine Versicherungsleistung haben möchte),
Wie auch immer, das ergebnis wäre, dass keiner die Qualitäte und den Warheitsgehalt überprüfen könnte.
Somit hätte so etwas keinen Nutzen.

Im übrigen erscheint es interessanter die Urteile zu veröffentlichen, die den Versicherungen bescheinigen, welcher Methoden sie sich unrichtigerweise bedient haben um sich ihrer Leistungspflicht zu entziehen.

Und ansonsten wäre nach meiner Auffassung das Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen die richtige Instanz zur Qualitätssicherung (oder zur statistischen Auswertung). Die hätten die Macht um die richtigen Daten zu erfassen und die Ressourcen um das zu verwalten.
Wenn sie wollten bzw. wenn das politisch gewollt wäre.
Ist es aber nicht.

Grüße
oohpss
 
Top