• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Nach Unfall 2008 immer noch kein Urteil

Blau

Neues Mitglied
Registriert seit
1 Sep. 2018
Beiträge
1
#1
Hallo Zusammen,

ich hatte im Jahr 2008 einen VU, kämpfe seit dieser Zeit gegen die AXA Versicherung, nach einer langen Gutachter Schlacht bis 2014 warte ich auf einen Termin vom Gericht.

Die Unfallgegnerin ist im Jahr 2009 auf Bewährung Verurteilt worden nach dem Sie Fahrerflucht begangen hat.

Ich konnte auf Grund meiner Verletzungen meinen Beruf nicht mehr ausüben und bin zu 50% Schwerbehindert.

Mein Termin vor dem Landgericht Köln ist bis jetzt 7-mal verschoben worden 4-mal ohne Begründung!

So langsam stelle ich mir die Frage, ob ich in diesem Leben noch damit rechnen kann , das im meinen Fall noch ein Urteil zu erwarten ist ?



Eine Sache Wurmt mich , haben Versicherung wirklich so viel Einfluss auf Gerichte ,wie es immer Propagiert wir ?
 

Marima

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Okt. 2017
Beiträge
499
#2
Hallo Blau,

ich war auch von 2005 bis 2016 vor dem LG Köln 18. Kammer, das LG Köln hat keine ständige Versicherungskammer und die Richter wechseln öfter, nimm dir die nächsten 5 bis 10 Jahre nichts vor, beim OLG Köln geht es in der Berufung viel schneller und die kennen sich besser aus. Bei mir war das Gericht ein falsches Urteil gefällt, allerdings zu meinen Gunsten, so viel zu Einfluss von Versicherungen, was du brauchst ist Fachwissen.

Lies dir mal das Urteil von GSXR durch, hatte auch einen Unfall.

Falsche Angaben im Urteil zu Gunsten des Unfallverursacher wie kann das sein? Was kann ich machen?

MFG Marima
 

Rekobär

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
2,787
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
#3
Hallo Blau,

gab es denn überhaupt schon einen Termin vor dem LG Köln? Oder wurde das bisherige Verfahren als schriftliches Verfahren geführt? Wurden die Gutachter (Gutachterschlacht) vom LG Köln beauftragt oder erfolgte die Beauftragung vorgerichtlich?

Herzliche Grüße vom RekoBär :)
 

Rolandi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,490
#4
hallo Blau,

es gibt doch die richterlichen Beschleunigungspflichten im ZPO - was macht dein Anwalt damit?

Lg. Rolandi
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,184
Ort
BW
#5
Hallo Blau,

willkommen hier im Forum!
So wie dir geht es vielen hier!
Leider muss man schon sagen!
Aber das ist alles von oben so gewollt!
Nur die ganz starken halte bis zum Schluß durch, auf das baut die Gegenseite!
Also immer weiter machen und nicht unter bekommen lassen!
 
Top