• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Nach anerkannter Berufskrankheit Wohnsitzverlegung ins Ausland

Schmitz

Nutzer
Registriert seit
18 Mai 2007
Beiträge
12
Ort
meist in Paraguay
Liebe Freunde,
wer hat Erfahrung und kann mir weiterhelfen.
Ich habe eine anerkannte Berufskrankheit und die private Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt.
Da ich noch weitere Leiden habe, möchte ich meinen Wohsitz ins warme Ausland verlegen.
Gibt es da Probleme?
Wenn ich zu Nachuntersuchungen muß, werden auch die Reisekosten übernommen?
Vielen Dank im Vorraus.

Schmitz
 

Marlon

Nutzer
Registriert seit
25 Feb. 2009
Beiträge
1
Hallo,

diese Frage kann Ihnen nur Ihr Versicherer beantworten. Manche Versicherer haben bei Wohnortwechsel ins europäische beziehungsweise außereuropäische Ausland kein Problem, während andere dies ausdrücklich untersagen. In der Regel wird bei Versicherungsabschluss über den 'gewöhnlichen Aufenthalt' im europäischen (oder außereuropäischen) Ausland gesprochen.

Tipp: Setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Versicherer in Verbindung und fragen Sie ihn.

Viel Erfolg
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo,

der Reisekostenersatz, wenn überhaupt, sollte nicht höher liegen, als wie es dir mit Wohnsitz im Innland erstattet würde.

Das wäre sonst ungerecht gegenüber den Beitragszahlern, wenn die einen bevorzugt, die anderen benachteiligt würden.

Gruß Ariel
 
Top