• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Nach 7 Jahren endlich ein Ende in Sicht!

paolosolo

Nutzer
Registriert seit
12 Sep. 2006
Beiträge
25
Alter
48
Ort
Berlin
Ich möchte allen danken, mit denen ich in den letzten Monaten hier kommunizieren konnte


Nach knapp 7 Jahren ist es endlich so gut wie geschafft!:D

Ich habe (hatte) bei der Allianz-Versicherungs AG eine private Unfallversicherung.Habe aufgrund unglaubwürdiger und streckenweise laienhafter Gutachtenerstellung durch die Gutachter der Versicherung im Jahr 2004 Klage eingereicht.Im letzten Jahr wurde dann vor dem Landgericht Berlin meine Sache verhandelt (Gutachter vom Gericht kam auf knapp 40% mehr Invalidität wie Gutachter der Allianz!:mad:).Ich habe den Prozess gewonnen doch die Freude währte nur knapp 4 Wochen:(, dann wurde durch die Allianz Berufung eingelegt.Nachdem wieder Monate vergingen bis Berufungsbegründung und Erwiderung etc.......habe ich nun Gestern, nachdem die Erwiderung meines Anwaltes auf die Berufungsbegründung der Allianz gerade mal vor 2 Wochen abgeschickt worden war, einen Beschluss des Kammergerichtes Berlin bekommen.Dieser Beschluss beinhaltete die vollständige Abweisung der Berufung.Ich bin irre froh und glücklich, denn wenn der Rechtsanwältin der Allianz nicht noch was aussergewöhnliches mehr einfällt, dann bleiben mir der Weg zum Kammergericht und zum BGH wohl erspart:D:D:D

Ich habe dieses Thema verfasst um allen die hier vertreten sind und noch laufende Verfahren haben viel Glück und vorallem Ausdauer zu wünschen.Es ist sicher eine riesensauerei das Versicherungen aller Art so mit Menschen umgehen können aber das heisst noch lange nicht, das Sie auch wirklich Recht bekommen.Und eines Tages werden die ganzen Versicherungen hoffentlich die Retourkutsche für all das bekommen.Und wenn`s durch so kleine Urteile wie meines geschieht

Also Kopf hoch die Arschbacken zusammengekniffen und durch.Ich hatte 2 schwere Unfälle in der Blütezeit meines Lebens (den ersten mit 28, den zweiten mit 32).Kopf,Kiefer (beidseitig), Handgelenke (beidseitig), Halswirbel waren gebrochen und noch viel mehr.........Ich gehe jeden Tag 2 Stunden zum Sport und habe beide Male versucht so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu kommen.Ich war in den letzten 7 Jahren bestimmt fast 1 Jahr in Krankenhäusern und Kliniken und muss in zwei Wochen auch schon wieder für 6 Wochen in eine Rehaklinik aber aufgegeben hab ich mich nieUnd das ist das wichtigste, auch bezogen auf all die Versicherungen......
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,923
Ort
Berlin
Hallo Paolosolo,

Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg. :) :)
Kannst Du uns das Urteil anonymisiert zur Verfügung stellen? Oder das Aktenzeichen nennen? Vielleicht gibt es vergleichbare Fälle, wo nur die Argumentation fehlt. Bleibe uns erhalten und schau ab und zu vorbei.

Alles gute für Dich und Deinen weiteren Weg.

Gruß von der Seenixe
 

Fuchs

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Sep. 2006
Beiträge
157
Hallo Paolosolo,
Gratulation zu deinem Erfolg!


Das macht Mut, auch ich bin jetzt seit 7jahre mit der BG zu Gange und hoffe trotz abenteuerlichsten Gutachten der BG , so wie das ignorieren eindeutiger ärztlicher Gutachten bei Berufsbeginn meiner uneingeschränkten Gesundheit das das Rcht SIEGEN wird

Wünsche Dir alles Gute Fuchs
 

Günni

Nutzer
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
132
Hallo Paolosolo,

Glückwunsch zu deinen Sieg, toll auch mal was positives zu lesen.

mfG

Günni
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
53
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo Paolosolo

Auch von mir erstmal ein großes HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH:D . Mir macht es auch ein wenig Mut, denn auch ich habe den Kampf gegen die Allianz aufgenommen. Ich gehe jetzt ins 7. Jahr und erst jetzt wird die Klage eingereicht. Es ist wirklich unglaublich das gerade so eine große Versicherung mit allen Mitteln versucht das die Unfallopfer aufgeben. Und tatsächlich haben sie manchmal Erfolg. Ich zähle jedoch nicht dazu. Ich kann nichts für den Unfall ( außer das ich vielleicht zur falschen Zeit am falschen Ort war ) und verstehe bis heute nicht, warum man so handelt und es über Jahre rauszieht. Aber mich baut es immer wieder auf wenn ich dann lese das es wieder einmal einer geschafft hat. Nun hoffe ich und drücke Dir ganz fest die Daumen das nichts nachkommt und du wirklich deine Ruhe findest.

Liebe Grüße
 
Top