• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Motorradunfall

matz22

Nutzer
Registriert seit
18 Aug. 2008
Beiträge
1
Hallo,
ich hatte vor vier Wochen einen Motorradunfall. Ein PKW hat versucht innerorts auf einer zweispurigen Straße vom linken auf den rechten Fahrstreifen zu wechseln und mich dabei übersehen. Notbremsung, Ausweichversuch und nachfolgender Sturz. Polizeiaufnahme ist erfolgt. Die Schuldfrage ist eindeutig beim PKW Fahrer und es gibt auch einen Zeugen. Personenschaden durch Prellungen, Abschürfungen, HWS Syndrom mit einer einwöchigen Arbeitsunfähigkeit. Schaden am Motorrad ca. 3500 Euro. Der Unfallverursacher hat nach Ablauf von vier Wochen den Schaden immer noch nicht seiner Versicherung gemeldet. Mein Anwalt wartet zur Schadenregulierung auf die Ermittlungsakte der Polizei. Gibt es Erfahrungen wie lange das Ermittlungsverfahren und die anschließende Übersendung der Ermittlungsakte durch die Amtsanwaltschaft dauert. Danke für eure Antworten.
 

Metty21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4 Mai 2008
Beiträge
104
Hallo und Glückwunsch das du mit heiler Haut davongekommen bist.

Ich habe mehr als drei Monate auf meine Unfallakte gewartet.
Die Staatsanwältin hatte 5 Wochen Urlaub, war die lapidare erklärung.
Die Staatsanwaltschaft hat ja nur 42 von den Flachpfeifen !
und keiner hatte Zeit
Es muss ja nicht immer so sein, aber etwas Geduld kann nicht schaden.

Grüße
 
Top