• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Motorradunfall mit Personenschaden

Isländer

Aktiver Sponsor
Registriert seit
11 Nov. 2012
Beiträge
1,434
Ort
Bayern
#26
Grüß Dich, Anna Bo!

01
Die rätselhaften Angaben bestreffen das obere Sprunggelenk. Es trägt die Aufgabe den Fuß anzuheben oder abzusenken. Das untere Sprungelenk lässt es zu, dass der Fuß seitlich gekippt wird.

02
Absenken (von Normalstellung aus) um 40 Grad ist ganz o.k.; aber das Anheben klappt noch nicht recht. Obwohl der Mensch den fuß weiter absenken kann als iihn anzuheben: Das Anheben ist das Wichtigere. Denn das braucht man zum Abrollen. Das klappt mit 10 Grad unbefriedigend: Zwangsläufig hinkst Du derzeit.

Da ist aber noch weitere Besserung in Sicht!


ISLÄNDER
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#27
Danke für die antwort ,ja ich hinke und kann nicht richtig abrollen .Euch allen einen schönen Sonntag .Wir haben etwas Schnee .Das freut meine Mädels :)
LG Anna
 

Isländer

Aktiver Sponsor
Registriert seit
11 Nov. 2012
Beiträge
1,434
Ort
Bayern
#28
Grüß Dich, Anna Bo!

Ich unterstelle, dass ein neues Kreizband (eine "Kreuzbandplastik") näher rückt. Dann bitte bohr gründlich nach, wie man die neurologische (!) Reha nach Kreuzbandriss durchführen kann, was man da alels machen kann, weil ja das Sprunggelenk Dich beim Gehen behindert.

"neurolgische Reha nach Kreuzbandriss? Ja....wozu denn das? Spinnt der Isländer?" (Diese Frage riskiere ich ungern, denn nicht selten kommt ein überzeugtes: "Ja, freilich! Habe ich schon immer gesagt!")


01
Das Gehirn steuert die Bewegungen. Nur: Das Gehirn hat keine Ahnung, welches Körperteil gerade welche Stellung einnimmt. Das Gehirn sitzt im Dunkeln auf einem Wasserbett und kann nicht bei den Ohrne rausschauen!

02
Aber: Über die sensorischen Fasern des Nervensystemes kommt das Gehirn schon die nötigen Informationen ins Hirn gemeldet, die Sensoren ermittelt haben. Deswegen sitzten an den unmöglichsten Stellen solche Meßfühler.

03
Zum Beispiel im forderen Kreuzband. Ob es straff gespannt ist oder ganz entspannt ist, das wird nach oben gemeldet. Und das erlaubt dem Gehirn Erkenntnisse darüber: Knie angewinkelt oder nicht? Und wie stark? So: Jetzt kann sich das Gehirn Gedanken machen, was es machen soll.

04
Ersetzt man das Kreuzband durch ein Stück Kunststoff, kann man die Meßfühler nicht vorher ausbauen und wieder anstecken. Aber immerhin: Vorn und hinten dort, wo das Band in den Knochen reingeht, da sind ja noch welche.

05
Vor wenigen Jahren hat man erkannt: Die verbliebenen Sensoren kann man auf Hochleistung trainieren, und das macht die neurologische Reha. Dazu gehört entsprechendes an Übungen, und zwar schon im operierenden Krankenhaus.

06
Man hat erkannt, dass mit diesem Training die Gefahr deutlich bekämpft werden kann, dass dann später im Ausheilungsstatus das Knie immer wieder versagt. Das heißt: Das Knie klappt einfach zusammen: Sturzgefahr.

07
Daraus folgt für Dich:

(a)
Du brauchst einen Plan, wie Du diese Übungen trotz zusätzlicher Sprunggelenksverletzung hinbekommst. Wozu Du genau auf diesen Punkt alle Therapeuten, Operateure, den niedergelassenen Orthopäden ansprichst.

(b)
Dann aber auch: Gewissenhaft üben! Es dient Deiner Gehsicherheit später.


Was mich nur immer etwas ärgert: So etwas gehört in Ruhe mit den Patienten besprochen! Es ist ja auch ein Element, das die OP-Entscheidung beeinflusst: Immerhin: Zwar kann gut sein, dass bei der Verletzung bereits allerhand Sensoren im Kreizband kaputt gemacht wurden. Nur ist die Frage: Welche Wirkung hat das Herausschneiden des Kreuzbandes? Und da frage den Weißkitteln und Physiotherapeuten Löcher in den Bauch, auch, was sich noch zusätzlich empfiehlt dazu, damit Du auch bekommst, was Du brauchst!
Merke: "Bohren bringts", sprach der Holzwurm...!

ISLÄNDER
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#29
Isänder danke fpr deinen Bericht .Ich pers.hoffe das es evtl mit der -Arthroskopie erlegigt ist .lose Stücke wie der flake Fracture können entfernt weren .anzunähen wird es nach den 10wochen nicht mehr sein .Mein Problem ist ja mein gechädigter Rücken BSV Muskelverspannun .von daher graust es mir mit dem -Gednken das nochmal 8Wochen sich mit krücken fortzubegen :D
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#30
Isänder danke fpr deinen Bericht .Ich pers.hoffe das es evtl mit der -Arthroskopie erlegigt ist .lose Stücke wie der flake Fracture können entfernt weren .anzunähen wird es nach den 10wochen nicht mehr sein .Mein Problem ist ja mein gechädigter Rücken BSV Muskelverspannun .von daher graust es mir mit dem -Gednken das nochmal 8Wochen sich mit krücken fortzubegen :D

Meine Güte ich sollte mir mal meinen Beitrag durchlesen bevor ich ihn abschicke:mad:.Habe gestern mit meinem Tablett geantwortet .Da sind die Buchstaben furchtbar klein .:)
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#31
Ihr Lieben ,ich muss mich mal ausheulen und Frust ablassen :mad::D
mein altes "Problem " hat mich wieder eingeholt .Mich plagen starke Rückenschmerzen ,HWS und Schulter Verspannungen .
Grundsätzlich hat das nichts mit dem Unfall zu tun .Ich habe eine vorgeschädigte Wirbelsäule mit Bandscheibenvorfall Arthrose in LWS und Verschleiss und BSV in HWS .Vor dem Unfall hatte ich das gut im Griff .Nun ist es wieder akut durch das Krückenlaufen und momentan noch vorhandemem Hinken li.Fuss
Meinen Haushalt schaffe ich so gut wie gar nicht .Vor 2Wochen konnte ich wieder recht viel.Einzig beim Einkaufen und wischen und tragen von zb.Wäschekorb hat mir unsere Tochter /Mann geholfen .Dadurch das ich in der Nacht schlecht schlafe durch die Rückenschmerzen und auch Schmerzen im Bein Schmerzen komme ich am morgen nicht wie gewohnt raus .Tagsüber werde ich schnell müde fühle mich einfach nicht leistungsfähig. Ein Teufelskreis ist das .
Vorgestern war ich zur Thailändischen Massage .Das tat gut und durch den gezahlten Vorschuss vom Schmerzensgeld habe ich es mir auch gönnen können :)
ich hoffe das es schnell wieder besser wird .Für den 19.Februar habe ich einen OP Termin fürs Knie .Ich habe mir heute eine 2.Meinung eingeholt in der Praxis DR.Rosenthal /Schubert in Bochum .Die gelten als die Spezialisten schlechthin was das Knie betrifft .Arthroskopisch wird der kaputte Meniskus entweder genäht oder eine teilresektion wird gemacht .Das Kreuzband wird zu 60 % belassen da nur laut MRT leicht eingerissen .Das klingt doch schonmal recht gut ne ?
LG Anna
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#32
Ihr lieben ,
mittlerweile geht es mir wieder besser und ich habe mich mit der Tatsache abgefunden das es Sinn macht das Knie operieren zu lassen .Ich versuche so wenig Schmerzmittel zu nehmen wie es geht .Das einzige was ja blöd ist das ich meine Übungen fürs Sprunggelenk machen (muss) und auch machen möchte .Da fehlt noch einiges an Beweglichkeit .Jedoch habe ich bei der letzten KG so starke Probleme mit dem Knie bekommen das ich das Training abgebrochen habe .:(
LG Anna
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#33
Hallo zusammen ,
Aufgrund des Unfalls kann ich seid November meinem Hobby nicht nachgehen Bezahle dafür im Jahr einen Jahresbeitrag .
Kann man quasie einen Nutzungsausfall bei der Haftplicht einreichen ? wenn ja wo ?
LG Anna
 

Rudinchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2009
Beiträge
2,047
#35
Hallo Anna Bo,

den Schaden kannst du zusammen mit anderen Unterlagen bei der Versicherung einreichen (Kilometergeld zu Ärzten, Zuzahlungen zu Behandlungen usw.)

Viele Grüße,

Rudinchen
 
Top