• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Motorradunfall mit Personenschaden

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#13
Danke für deinen Beitrag Aramis ,wenn es was neues bei euch gibt sag mal Bescheid .
LG Anna
 

Isländer

Aktiver Sponsor
Registriert seit
11 Nov. 2012
Beiträge
1,434
Ort
Bayern
#14
Grüß Euch, Aramis und Anna Bo!

Einen interessanten Mittelweg ist das OLG Dresden in einem Hinweisbeschluss (12 U 290/15) gegangen. Es findet (beim Hund):

01
Es ist Hobby, mit dem Hunbd spazieren zu gehen. Das wollte man sowieso und wollte sich des Vierbeiners als Gesellschaft dabei erfreuen. Dass man dabei dem Hund Auslauf gibt, ergibt sich zwangsläufig.

Was da OLG nicht beleuchtete: Wenn der Hobbyfußgänger ausfällt und jemand angestellt werden muss, der einem den Hund ausführt, was ist dann? Dann müsste das eigentlich unter das Entschädigungspflichtige fallen.

02
Anders sieht das OLG aber die Arbeit, die der Hund macht. Die Haare zusammenklauben, der Pfotendreck, die Fütterung: Das ist Arbeit.

03
Was Katzen betrifft, irgendwie kann ich meine beiden Kater nicht dazu erziehen, sich auf dem Fußabstreifer die Pfoten abzupuzten. Das ist denen völlig egal. Es sei, sie können mir auf den Schoß springen, also, das Hemd: Das ist sehr begehrt zum Pfotenabputzen-! Und haaren tun sie beide, dass ich mich frage, wie sie die ganzen Haare eigentlich produzieren.

04
Ähnliche Erfahrungen hat übrigens auch der Reiter:

Vor dem Putzen ist der Reiter leidlich sauber und das Pferd ist dreckig.
Danach ist das Pferd sauber. Und der Reiter eingestaubt.

ISLÄNDER
 

Aramis

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Okt. 2012
Beiträge
1,110
Ort
Unterfranken
#15
Hallo Isländer,

was ist, wenn der Hund ein Begleithund oder gar Servicehund werden sollte
Also meine gesunden Katzen kommen alleine durch die Klappen. Aber die behinderten Katzen brauchen einen Türöffener, evtl. sogar einen Herdenschutzhund um sie am weglaufen und verkrieichen zu hindern.
Daß war der Plan vor dem Unfall, mittlerweile kommen unser behinderten Katzen alleine rein, sie jammern nur ewig bevor sie hinausgelassen werden...

Nee, ist klar, ist alles Hobby!

Ich war echt soweit einen Service Hund für meine behinderten Katzen und Männe anzuschaffen- die Ausbildung traue ich mir zu- doch der ganze Mist mit der Gegnerischen braucht einfach zuviel Zeit!
Ist nur ein Denkanstoß;)

LG
Aramis
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#16
Aramis ,ich musste schmunzeln bei deinem Beitrag ,ja so ein Servicehund ist was feines .
Meine beiden sind Apportier Hunde (Labradors) sie heben mir alles auf und tragen zt.die Einkäufe ins Haus .
Eine Nachzucht habe ich an einen Rollstuhlfahrer verkauft .Der Hund erleichtert dem Mann den Alltag .Es ist so schön zu sehen wieviel Freude er an dem Hund hat und wie toll die zwei miteinander umgehen .

LG Anna
 

Isländer

Aktiver Sponsor
Registriert seit
11 Nov. 2012
Beiträge
1,434
Ort
Bayern
#17
Grüß Euch,

01
viel Rechtsprechung zum Thema "Versorgung von Hund/Katz/Pferd" gibt es nicht. Und das wenige, was es gibt, ist seltsam pauschal: Es steht einfach da, das gehöre zum Haushalt, oder es steht da, dass das nicht dazu gehört. Aber wieso? DAs Gerichts sagt's halt so.

02
Das ist auf der einen Seite unerfreulich. Aber der anderen: Wenn sich da noch nicht viel eingeschliffen hat, dann kann man selbst gestalten. Es mag ja sein, dass ihr das nichtg erade vorgehabt habt, aber: Ihr steht an der Spitze der juristischen Forschung und Entwicklung.

03
Ich habe da einmal rechtlich zusammengekratzt, was ich alles an Argumenten gefunden habe. So, und jetzt ist m.E. Aramis am Zuge. Ich meine, ich hätte Dir das einmal zusammengestellt.

Ist diese Argumentation umgemünzt worden in einen Schriftsatz? Das halte ich für nötig, denn: Wir müssen erzielen, das der Richter nicht einfach drauflos meint, sondern, dass er (welch entsetzlicher Gedanke!) selbst mit dem Denken anfängt. Und da hilft nur: Hart vortragen.

Wir wünschen uns natürlich, dass das Erfolg hat. Und dann nehmen wir das Urteil und sorgen für Verbreitung. Für Sowas gibts allerhand juristische Zeitschriften. Und Datenbanken. Die alle freuen sich, wenn's was Neues gibt.


04
Man sage nicht, ma könne da nichts bewirken. Als ich angefangen habe, was es in Deutschland eindeutig: Es gibt keinen Weg, dass eine Begleitperson bei der medizinicshen Begutachtung dabei ist. Der Unfallopfer-Bayern e.V. hat sich dazu einmal etwas ausdenken lassen, wir haben das hier ausprobiert, inzwischen habe ich das kreuz und quer durch Deuthschland durchgesetzt, OLG und LSG inclusive. Man kann schon was ändern, wenn man knackige Argumente hat! UNd die hätten wir m.E. hier auch.

ISLÄNDER
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#18
Lieben Dank Isländer ,dann hoffe ich das Aramis deine Zeilen liest und antwortet .
Was mir noch eingefallen ist, durch die Verletzung kann ich seid dem 01.11 2015 ja meiner Leidenschaft /Hobby nicht nachgehen .Zahle da im Jahr einen bestimmten Beitrag sogenannter Hegebeitrag an den Pächter des Reviers .
Wird die Haftpflicht mir das wohl ersetzen ? .Dachte mir so das ich den Betrag durch 12Monate teile und dann dieMonate angebe wo ich aufgrund der Verletzung die Jagd nicht ausüben kann .Ich komme ja auf keine Leiter hoch ,könnte nix bergen geschweige denn auf unebenen Boden laufen .
LG Anna
 

Aramis

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Okt. 2012
Beiträge
1,110
Ort
Unterfranken
#21
Hallo Anna,

zunächst finde ich, dass Isländers blinde Katze Mäuse fängt:D
Klasse tat mein Ataxsie -Kater auch, er wollte seinen Spitzmauskumpel zum Futter bringen ( damit er es auch gut hat).

Desweiteren die Hinweise auf RA-Küppersbusch, der Gartenarbeit als haushaltsführungsrelevanten Schaden publiziert, Haustiere weiter als "Hobby" abtut!

Auf die tierschutzrechtlichen Gesetze in D. habe ich mehrfach hingewiesen. Die sollten jedem verantwortungsvollen Tierhalter geläufig sein: Haltungsbedingungen, wie artgerechtes Futter , Wasser, Temperaturen (Ziegen und Katzen brauchen Wärme und Auslauf-Klettermöglichkeiten), Hunde brauchen das Alles+ Aufgaben -Beschäftigung)... Ey, ein Tierbesitzer als UO kann dadurch enorme Kosten für so`ne Haftpflicht bedeuten!

Hallo Isländer, was mir bei den Suchen in unserem langjährigen Kontakt auffiel: mein Lebensgefährte ist keine Hausfrau (deren Stundenlohn sich schätzen ließe), sondern ein Fachmann für Alles, dessen Ausfall sich in unseren 6 Familienhaushalten mittlerweile deutlich bemerkbar macht. Die Häuser,Grundstücke und Fahrzeuge sind in sehr schlechtem Zustand:eek:

Sorry für OT!
Aramis
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#22
Ja,Aramis ,Hunde bedeuten eine grosse Aufgabe .Ich führe meine beiden jagdlich .Aufgrund des Unfalls musste ich zb.ein Seminar absagen welches ich gebucht hatte . Herbst 2015 habe ich meine junge Hündin auf zwei sehr anspruchsvollen Prüfungen geführt .Ausserdem hatte sie im Februar letzten Jahres ihrern ersten Wurf.

Die zwei bereichern mein Leben sehr.In unserem Zuchtverein arbeite ich ehrenmatlich das macht mir viel Freude .Aufgrund der Verletzung kann ich leider in 2Wochen nicht an einer Veranstaltung telnehmen .Das alles ist schon blöd .Aber anderseits bin ich natürlich auch froh und dankbar das mir nicht noch mehr passiert ist .Meine Verletzungen sind ja nicht sooo gravierend .Ich kann noch laufen usw .
LG Anna
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#23
Hallo Anna,

zunächst finde ich, dass Isländers blinde Katze Mäuse fängt:D
Klasse tat mein Ataxsie -Kater auch, er wollte seinen Spitzmauskumpel zum Futter bringen ( damit er es auch gut hat).

Desweiteren die Hinweise auf RA-Küppersbusch, der Gartenarbeit als haushaltsführungsrelevanten Schaden publiziert, Haustiere weiter als "Hobby" abtut!

Auf die tierschutzrechtlichen Gesetze in D. habe ich mehrfach hingewiesen. Die sollten jedem verantwortungsvollen Tierhalter geläufig sein: Haltungsbedingungen, wie artgerechtes Futter , Wasser, Temperaturen (Ziegen und Katzen brauchen Wärme und Auslauf-Klettermöglichkeiten), Hunde brauchen das Alles+ Aufgaben -Beschäftigung)... Ey, ein Tierbesitzer als UO kann dadurch enorme Kosten für so`ne Haftpflicht bedeuten!

Hallo Isländer, was mir bei den Suchen in unserem langjährigen Kontakt auffiel: mein Lebensgefährte ist keine Hausfrau (deren Stundenlohn sich schätzen ließe), sondern ein Fachmann für Alles, dessen Ausfall sich in unseren 6 Familienhaushalten mittlerweile deutlich bemerkbar macht. Die Häuser,Grundstücke und Fahrzeuge sind in sehr schlechtem Zustand:eek:

Sorry für OT!
Aramis
Kein Problem Aramis :)
 

Anna Bo

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Dez. 2015
Beiträge
154
#24
Donnerstag war ich zur Kontrolle im Krankenhaus .Das Röntgenbild des Sprunggelenkes sah gut aus .Alles wieder gut zusammen gewachsen :)
Bzgl.des Knies wurde mir eine Arthroskopie empfohlen und dann ggf ein neues Kreuzband einsetzen lassen .
Da ich Probleme mit der Wirbelsäule habe und totale Verspannungen in den 6Wochen mit den Krücken hatte habe ich bedenken wegen der OP .Anderseits schmerzt das Knie wenn ich sitze ,Treppen steige oder laufe und schwillt an .Das istauch kein Zustand .

eine Frage habe ich an euch
Die Neutal Null Stellung hat beim Sprunggelenk (10wochen nach der OP )
10-0 40 ergeben .Das sagt mir nun gar nix ,habe auch im Netz nichts brauchbares dazu gefunden .Kann mir einer von euch was dazu sagen ?
LG Anna
 
Top