• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Mitnahme von Betäubungsmitteln ins Ausland

Netti

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Mai 2009
Beiträge
560
Ort
Niedersachsen
Hallo,
ich wollte dazu noch folgendes bemerken:
das Formular muß vom Arzt ausgefüllt und von der unteren Gesundheitsbehörde bestätigt werden. Ich mußte eine Gebühr von 15€ dafür berappen. Mein Doc hat es mir kostenlos ausgefüllt. (ist ein ganz Lieber)

An der Grenze muß man das Formular nicht vorzeigen. Es ist nur auf Nachfrage fällig. Mich hat keiner gefragt und ich habe das Formular eigendlich nicht gebraucht. Aber wenn man durch den Zoll kontrolliert wird kann es sonst sehr schwierig werden. Da kann man sogar im Gefängnis landen, weil die sonst meinen man will damit seinen Urlaub "vergolden". Also ich denke das ist es den Aufwand wert!

Dieses Formular gilt nur für die Länder des Schenger Abkommens. Wenn es in andere Länder geht dann kann es sehr schwierig werden. Also vorher genau informieren.

LG Netti
 
Zuletzt bearbeitet:

gerdh

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
375
Ort
Lemberg
Hallo,

das ganze ist kostenlos, vom Arzt ausfüllen, nach (Rheinland-Pfalz)
Koblenz faxen, kommt dann per Post innerhalb von 2 Tagen.

So habe ich es Erlebt als ich mit BTM ins Ausland (EU) bin.

gruß
Gerd
 

derosa

Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
Hallo,

bei Flugreisen sollte man mit dieser Bescheinigung besser durch den "roten Kanal" gehen: "Ich habe etwas anzumelden".

Medikamente sollte man ja sowieso besser im Handgepäck mitführen, falls die Koffer mal abhanden kommen.

Medis und Bescheinigung vorzeigen und man ist schneller durch, als durch "grün".

Viele Grüße

Derosa
 

pussi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30 Apr. 2007
Beiträge
1,930
@ alle

hab die erfahrung gemacht, dass medikamenteneinnahme, dazu gehören auch btm, vom hausarzt in der jeweiligen landessprache ausgestelltes attest, ausreicht, um es problemlos einzuführen.

noch ein tip:

da im flugzeug die gepäckmenge arg begrenzt ist, sollte man bei der jeweiligen fluggesellschaft die kostenlose, zusätzliche mitnahme von medikamenten beantragen.
in der regel bis zu 5 kg.

mfg
pussi
 
Top