• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Mit Begleitperson zum MDK ?

Busch38

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24 Aug. 2011
Beiträge
394
#1
Hallo,

zu Gutachten kann man ja das Recht eine Begleitperson mitzunehmen.

Wie ist dies, wenn man eine Aufforderung zur Untersuchung durch MDK bekommt ?

Gruss
 
Registriert seit
9 Juni 2017
Beiträge
74
#2
Hallo Busch38,
Ich denke ja!!! Mdk begutachtet doch auch bei Dir, oder?! Die Kk hat vielleicht Fragen bzgl. Regressverfahren/Ausgleichszahlungen zwischen Bg und Kk? Ich würde dem Sb der Kk die Begleitperson ankündigen!
L.g.Trollin68
 

Chris1966

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Aug. 2017
Beiträge
408
Ort
NRW
#3
Hallo Busch

du hast das Recht zu jedem Verfahrensakt im Sozialrecht eine Begleitperson deines Vertrauens mitzunehmen. Steht im SGB 10. Finde den entsprechenden Paragrafen natürlich jetzt nicht. Die Begleitung muß schriftlich angekündigt werden, und darf nur aus Gründen die in der Begleitperson liegen schriftlich abgelehnt werden. So ohne weiteres ist es also für die Behörde nicht möglich die Begleitperson abzulehnen.

Viel Erfolg
Chris1966
 

makiopf

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Juli 2014
Beiträge
131
Ort
Bayern
#4
Hallo Busch38,
was soll der MDK begutachten?
Unfallfolgen, Pflege etc?
Bei Pflege ist es sogar erwünscht das die Pflegeperson dabei ist..

VG
 

Busch38

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24 Aug. 2011
Beiträge
394
#5
Hallo,

Ehefrau ist sein 10 Monaten AU.
Hat LWS und Hüftschäden, war 27 Jahre in der Altenpflege.

Gruss

Werner Busch
 
Top