• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Mehrbedarf GdB 50+G

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
53
Ort
Berlin
Hallo @ Alle,

ich habe einen Schwerbeschädigten Ausweis mit 50 + G. Nun hat mir das Job Center (telefonische Auskunft)gesagt, ich würde den Mehrbedarf ab Antrag beim Versorgungsamt bekommen! Also schrieb ich einen Antrag auf Mehrbedarf und dieser wurde abgelehnt!

Danach schrieb ich einen Widerspruch, da das Job Center mich noch für erwerbsfähig hielt, was ich natürlich nicht war und auch nicht bin!
Da schrieb ich rein, dass ich seit meinem Unfall am 12.02.04 nicht mehr erwerbsfähig bin!

Nach langem Warten kam auch noch zwischenzeitlich mein EM-Rentenbescheid, der mir wiederum bestätigt, dass ich seit dem 12.02.04 Erwerbsgemindert bin!

Nun kommt meine Frage:
Jetzt kam endlich die Antwort auf meinen Widerspruch und dem wird im vollem Umfang entprochen!
Das heißt für mich, dass ich seit dem Tag, wo der Unfall war, Erwerbsgemindert bin und vom ersten Tag an, wo wir ALG II beziehen, einen Merhbedarfsanspruch haben!
Sehe ich das richtig?
Der Teamleiter hat aber nur ab Tag des EM-Renten beginns bezahlt (01.03.08)!

Wie schreibe ich das ihm am besten?
Könnt ihr mir helfen?

Liebe Grüße
moni
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
53
Ort
Berlin
Recht bekommen!

Hallo,

wollte nur noch mal berichten.
Nach langem hin und her, habe ich noch mal einen Widerspruch eingereicht, obwohl das JobCenter meinem ersten Widerspruch entsprochen hat!
Auch dieser wurde abgelehnt, weil die mich wahrscheinlich nicht verstanden haben! Eine Anwältin hat dann für uns einen erneuten Widerspruch aufgestetzt mit einer Gesetzesänderung sei 1.06.06 und siehe da auf einmal sagt das JobCenter: Ach ja, da war ja noch was......

Und nun bekomme ich seit dem 1.06.06 meine Nachzahlung für den Mehrbedarf!

Mit anderen Worten, beim JobCenter lohnt es sich zu Kämpfen

LG moni
 

Pharao50

Sponsor
Registriert seit
3 Sep. 2006
Beiträge
403
Hallo Moni,

das freut mich aber für dich.:D
Ja kämpfen lohnt sich, aber man hat nicht immer die Kraft dafür.

Mir wurde mal bei AA folgendes gesagt: Sie können ja wieder Widerspruch einlegen, wenn ihnen die Entscheidung nicht passt. Sie haben ja einen so guten Anwalt. Er legte Widerspruch ein und wir hatten recht.

MFG Pharao50
 
Top