• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Mal etwas positives: Automatische Verlängerung der EM-Rente

Bernhard_L.

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Okt. 2006
Beiträge
142
Hallo zusammen,

in Kürze wäre meine zeitlich befristete volle EM-Rente ausgelaufen. Ich hatte bereits vor Monaten einen Antrag auf Weiterzahlung gestellt. Der erste Verwaltungsakt war, dass man mir Vordrucke für Befundberichte für meine behandelnden Ärzte übersandte, die diese ausfüllen sollen. Nun sind die Fachärzte in meiner Region aber derart überlastet, dass das mehrere Monate (!) dauert, bis diese diesbzgl. "zu Potte" kommen. Daher hatte ich schon große Angst und Sorge, was ich mache, wenn meine EM-Rente ausgelaufen ist und die Rentenversicherung bis dahin noch nicht einmal die ärztlichen Befundberichte hat. Ansprüche vom Arbeitsamt hätte ich nämlich absolut keine. Dass die Rentenversicherung nicht tätig werden kann, wenn sie die Befundberichte monatelang nicht übersandt bekommt, da kann ich der Rentenversicherung ja keinen Vorwurf machen... Und ich kann auch nicht mehr machen als die Formulare bei meinen Ärzten abgeben und immer wieder bitten und nachfragen.....

Aber nun kam der Knaller - ausnahmsweise mal im positiven Sinne: Einen Monat vor Auslaufen meiner EM-Rente erhielt ich automatisch (!) einen Bescheid (also ohne dass ich einen Antrag gestellt hätte), in dem steht, dass meine EM-Rente erstmal um einen weiteren Monat verlängert wird. Der weitere Anspruch wird dann geprüft, wenn die Befundunterlagen da sind, und ich bekomme dann weiteren Bescheid. Im Notfall würde ggf. nochmals eine vorläufige Verlängerung um ein bis zwei Monate ausgesprochen werden...

Kommt dies so häufiger vor oder ist dies eher die Ausnahme? Wie ist es Euch ergangen, wenn es um einen Weiterzahlungsantrag bei einer (vollen) EM-Rente ging?

Ich habe bisher keine Erfahrungen mit Weiterzahlungsanträgen bei einer zeitlich befristeten EM-Rente, da dies mein erster Weiterzahlungsantrag ist.

Viele Grüße, Bernhard
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Bernhard,

das freut mich für Dich, da kann man auch besser schlafen.
Ich drücke Dir die Daumen das alles gut klappt.

Man muß ja auch mal was nettes von der DRV hören.

Lieben Gruß
Kai-Uwe´s Frau:)
 

Bernhard_L.

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Okt. 2006
Beiträge
142
Hallo Kai-Uwe´s Frau,

es freut mich, dass Du Dich für mich mit freust... :D

Aber leider vergeht die Zeit wie im Flug und ehe man sich versieht, werden auch diese 4 Wochen Verlängerung vorbei sein. Der eigentliche Überraschungseffekt von der DRV steht noch aus...

Viele Grüße, Bernhard
 

Snooker

Nutzer
Registriert seit
9 Feb. 2009
Beiträge
61
Ort
NRW
Erwerbsminderungsrente

Hallo zusammen ,

bei mir läßt sich die DRV-Bund tatsächlich ein halbes Jahr zeit für die Weitergewährung der vollen Erwerbsminderungsrente. Der Grund liegt in der Ablehnung des Vergleichvorschlages, (volle Erwerbsminderungsrente ab Februar 08) die Gutachter des Sozialgerichtes sehen den Eintritt des Leistungfalles für die volle Erwerbsminderungsrente ab Antragstellung, bei mir also mitte 2005. Die Gutachter bleiben auch angesichts der geäußerten Kritik der DRV bei Ihrer Beurteilung. Schlecht für die DRV, gut für mich.
Denke das Verfahren wir jetzt im Frühjahr vor dem Sozialgericht entschieden.

Also nicht so schnell aufgeben.

Viele Grüße

Norbert
 

kbi1989

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Okt. 2006
Beiträge
949
Hallo Bernhard L.,

dass deine befristete EM-Rente um einen Monat verlängert wurde, hängt
damit zusammen, dass deine behandelnden Ärzte eine Fristverlängerung
bei der DRV eingeholt haben.

Dies würde ich als positives Zeichen deuten, da deine Ärzte ja wissen,
dass es sich um einen Weitergewährungsantrag handelt. Ich gehe mal
davon aus, dass die jetzt ausgestellten Berichte in der Befundung eine
höherwertige Qualität haben, damit deinem Antrag auch stattgegeben
wird.

Gruss
kbi1989
 

Danu

Nutzer
Registriert seit
12 Juli 2007
Beiträge
69
Noch etwas Positves. Die DRV war, seit sie mit meinem Fall befaßt ist, die einzige Versicherung die mich unterstützend, fair und auch zügig behandelt hat. Auch bei Telefongesprächen ging man immer respektvoll und in Bezug auf eine meiner Erkrankungen PTBS sehr rücksichtsvoll, mit mir um.
Wo wir gerade dabei sind ich begegnete auch einigen Gutachtern die fair und ihrem geleisteten Eid entsprechend gehandelt haben.
Leider sorgen die schwarzen Schaafe für größere Aufmerksamkeit. Da sie uns eben massiv schaden können.
Wer meine anderen Beiträge liest sieht das ich kein versicherungsfreund bin, aber positive Dinge die mir seit dem Unfall begenet sind sollten auch mal zur Sprache kommen. Das macht vielleicht anderen auch Mut
 

bln_ib

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Juni 2008
Beiträge
380
Alter
49
Ort
Berlin
Hallo Zusammen,

kann hierzu berichten das mir die DRV nach geschlossenem Vergleich auch gleich die Verlängerung bewilligt hat und das um weitere 2 Jahre.

Auch rückwirkend haben sie die volle EU-Rente endlich ab Beginn gezahlt sodaß das Arbeitsamt sich über eine Rückzahlung freuen durfte und ich demzufolge nicht arbeitslos was :p.

Dabei hatte ich gerade so schön meinen Verlängerungsantrag verfasst :D!

Mal sehen was ist wenn die Zeit wieder ran ist
viele Grüße
 
Top