• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

LWS 1 Fraktur...wie geht's weiter?

Jiwi

Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2018
Beiträge
45
#61
Ich habe auch viele Thermen um mich herum.,wo man selber jederzeit hin fahren u Übungen machen kann ...
 

Jiwi

Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2018
Beiträge
45
#63
Ja,das ist wirklich sehr angenehm.
Wie gesagt, mir ist das nicht so bewusst wie das für andere ist oder nicht. Ich habe nur hier Kontakt mit Gleichgesinnten.
 

Pfong

Mitglied
Registriert seit
22 Feb. 2018
Beiträge
75
#64
Hey jiwi

Uf da hast du ja nochmal einen richtigen Schlag abbekommen....
Aber gut das du nach vorne schaust, was anderes nützt dir ja auch nichts.
Zum Thema Schmerzensgeld und Schadensersatz kann ich nichts sagen da sollte dir ein Anwalt weiterhelfen.

Find ich super das dein Kind dir hilft so lernt es gleich selbstständigkeit :)

Lass dir von der KK nicht auf der Nase herumtanzen.... meine Physio sagt das die KK meistens alles erstmal ablehnt und man dann einen Widerspruch einlegen muss um das zu bekommen was einem zu steht.

Halt uns auf dem Laufenden was bei dem ct rauskommt.

Ja so ein bewegungsbad ist ca 25km von mir entfernt welches ich zur EAP aufgesucht habe bzw die Rehaeinrichtung.
Hat mir super getan genau wie allgemein schwimmen.

Ich selber fange gerade mit einer Psychotherapie an um auch den Geist wieder ins reine zu bekommen.
Vlt solltest du dir auch in der Hinsicht Hilfe suchen?
Hab dort tipps zur Entspannung bekommen um mal den Kopf wenigstens für kurze Zeit frei zubekommen.

Lass den Kopf nicht hängen :)

Mfg
 

Jiwi

Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2018
Beiträge
45
#65
Hey Pfong, danke für deine Nachricht u moralische Unterstützung...
Ja,mein Kind ist toll,aber es macht sein Herz sehr schwer,was alles passiert ist u er macht sich große Sorgen. Es nimmt ja irgendwie auch kein Ende...
Den Stress mit der KK empfinde ich als große Belastung. Ich glaube allerdings in meinem Fall habe ich Pech gehabt... Der Fehler liegt beim Arzt bzw.beim Ausstellen und ich glaube nicht,das die sagen " ja, natürlich,der Fehler liegt bei uns,wir erledigen das"... muss mich morgen nochmal damit befassen.
Ich habe eine sehr gute Osteopathin,die mich sehr begleitet u einen Coach,mit dem ich rede u mich austausche. Ich finde es eine gute Sache u mir hilft es. Ich kann es nur empfehlen.
Mal sehen,wann ich wieder zur Reha/ ASP kann,ich hoffe,im Januar...
Jetzt erstmal einen schönen 3. Advent und beste Grüße
 

Pfong

Mitglied
Registriert seit
22 Feb. 2018
Beiträge
75
#66
Hey

Den schönen 3. Advent wünsche ich euch, ich darf meinen nachher auf Arbeit verbringen..... :(

Wichtig ist das abgeklärt wird was bei dem Unfall evtl an Schäden bei dir entstanden sind.

Das ist jetz ein blöder Vergleich aber ich dachte immer (so denke ich immer noch) das wenn ich stürze gleich irgendwelches Material im Rücken bricht.
Im Januar hatte ich mich mal im Schnee hingepackt.
Es ist aber nichts passiert.
Mein Rücken ist nicht explodiert :D.

Natürlich wirken bei einem Verkehrsunfall ganz andere Kräfte!
Was ich nur sagen will ist, mach dir nicht so einen Kopf du kannst es eh nicht beeinflussen sondern ganz im Gegenteil denn Stress ist nicht gut für den Körper und Geist.

Gönn dir Ruhe und mach das Beste draus.
Ich denke mal du hast da schon einen guten weg eingeschlagen.

Solange dein Kind auch Kind sein darf ist es doch gut wenn er in gewissen Rahmen Verantwortung usw übernimmt.
Kenne jemanden da kann sich das Kind mit 14 nicht mal selber die Schnitte schmieren geschweige denn Hausarbeit verrichten.

Bei mir gab es mit der KK auch ein wenig "ärger".
Das habe ich dann telefonisch mit den Sachbearbeiter besprochen und dann ging das auch seinen normalen Weg weiter.
Leider fehlt einen Kranken oft die Kraft das kenne ich selber, aber man muss am Ball bleiben.
Du machst das schon. :)

Mfg
 

Jiwi

Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2018
Beiträge
45
#67
Danke danke... Jedes positive Wort bringt Kraft u Energie.
Und es geht immer weiter.
You made my day.
LG
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
847
Ort
BW
#68
Hallo Jiwi,

Aalen und Beuren haben schöne Thermen!

Hast du dich schon um einen Rechtsanwalt gekümmert?

Gibt es neue Diagnosen? was verletzt wurde?

MfG


Gsxr
 

Jiwi

Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2018
Beiträge
45
#69
Hallo und ein glückliches u gesundes neues Jahr.

Mein Rechtsanwalt prüft derzeit noch die von der KK angegebenen Urteile. Es bringt mir nichts,wenn ich da jetzt voll loslege und dann hohe Anwaltskosten habe u vielleicht noch drauf zahlen muss. Das muß gut überlegt sein. Schlimmstenfalls habe ich Pech gehabt, ist "nur" Geld. Das Leben muss weiter gehen und ich verschwende nicht weiter meine kostbare Zeit u Energie. Ist auch alles nicht gut für meinen Heilungsprozess.
Habe aber auch schon das nächste Highlight mit der KK vor mir... Drecksverein! Echt...
Ansonsten habe ich den Unfall glücklicherweise halbwegs überstanden. Ich musste zig Mal ins KH und nach 4 Tagen war dann klar,das die Schrauben nicht gelockert sind. Gott sei Dank. Trotz allem hatte ich vermehrt Schmerzen, war sehr schlecht drauf u konnte nicht zur Reha etc. Aber mittlerweile ist es ganz okay, gestern wieder Reha, weiter geht's... Eigentlich wirklich alles auf einem guten Weg,wäre da nicht die Krankenkasse,dir mich immer wieder maßlos ärgert u mir nicht meine Ruhe gönnt.

Grüße
 
Top