• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

LWK I Bruch

Papakind

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Feb. 2011
Beiträge
99
Hallo liebe Forumsmitglieder,

habe einige Fragen,

wie einige vielleicht wissen, hatte ich einen Arbeitsunfall 2007. Bin vom Gerüst gestürzt. Nun liegt mein Anliegen vor dem SG Lüneburg, weil man mir gerade mal 10 % MDE gegeben hat ich aber eine Empfehlung nach letztem Rentengutachten mindestens eine 20% MDE bescheinigt wurde. Kann nicht mehr alles machen und habe Schmerzen, die nicht besser werden.

1. Nun möchte das Sozialgericht Lüneburg ein Gutachten erstellen lassen (§106). Ein Gutachter wurde bereits genannt, Dr. Teller Diana Klinik Bad Bevensen. Kennt Jemand diesen Gutachter ?

2. Wie bereite ich mich auf den Fragenkatalog vor, bzw wie verhalte ich mich dort am besten?

3. Was ist zu tun, wenn das Gutachten Negativ ausfällt, evt. ein gegengutacten nach § 109 erstellen lassen?

4. ich werde vom SOVD beraten und betreut in dieser Angelegenheit, kann ich meinem Rechtsvertreter noch irgendwelche Informationen und dergleichen zukommen lassen, wenn das Gutachten negativ werden sollte.

5.Wie läuft es Generell beim SG Verhandlung ab.

Wäre für hinweise und Erfahrungen sehr dankbar

LG

Papakind
 

Papakind

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Feb. 2011
Beiträge
99
Hallo ihr lieben,

Kann mir denn keiner ein paar Tipps geben?

LG Papakind
 
D

Deleted member 2199

Guest
Hallo Papakind,

nur zu Info habe Erfahrung habe selbst eine LWK 1mit Deckplatteneinbruch gehabt.

1. Du hast vom SG ein Gutachter bekommen , normalerweise müssen die Neutral sein.
2.Fragekatalog ? Du erzählst was für Einschränkungen inklusive Schmerzen du hast
3.Anhand der Röntgenbilder kann man sehen wie der Wirbel ausgeheilt ist, ist der Wirbel in einer Kyphose (Keilwirbel) von mindestens 20°Grad ausgeheilt so sind 20% Mde fast sicher
4.Bei Wirbelverletzungen wird nach dem Segmenten Prinzip Begutachten das heißt der Betroffene Wirbel wird in der gesamt Beweglichkeit der Wirbelsäule bewertet.
5.Es hängt alles davon ab was die Röntgenbilder zu deinem Fall zeigen wie die Ausheilung erfolgt ist.
6.Wie es beim SG abläuft kommt auf das Gutachten an ,ist es für dich Positiv wird die Gegenseite (Beklagte) zur Stellungnahme aufgefordert , aber Vorsicht die werden ihre gekauften Beratender Ärzte das Gutachten auf Fehler überprüfen lassen und dann wahrscheinlich das Gutachten auf Richtigkeit anzweifeln.
7.Ich kann nur schreiben langer Kampf wo einem Nerven und Geld kostet aber zum Schluß als Sieger hervor geht, man braucht viel geduldet und auch Glück


Gruß **************
 

Papakind

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Feb. 2011
Beiträge
99
Hallo **************,

vielen dank für deine Information. Das gesamte Verfahren dauert bis jetzt bereits vier Jahre. Der LWK I soll ausgeheilt sein, Achsknick soll bei 10 Grad liegen, wobei aber die überdurchschnittlichen Schmezen nicht mitbeurteilt wurden und eigentlich eine entsprechende Schmerzterapie erfolgen müsste. Ein letztes Rentengutachten hatte ja bereits eine MDE von 20 % Empfehlung ausgesprochen.

Vor einigen Tagen habe ich Erfahren, dass der Gutachten Ersteller Seine Rentenbegutachtung berichtigt hat und jetzt nur noch 10 % MDE für gerechtfertigt hält. Na das soll der mal dem Richter erklären wieso der Gutachter zuerst eine MDE von 20% Festgelegt hatte.

Darauf baute natürlich das gesamte Klageverfahren auf. Mein Hausarzt sieht ebenfalls eine Berechtigung von 20% als gegeben an da noch eine erhöhte Schmerzhaftigkeit vorliegt, die nicht berücksichtigt wurde.

Eine weitere Beurteilung Aus KK Uelzen ergab ebenfalls eine MDE von 20%. Der Untersuchende Arzt hat mir wörtlich gesagt, dass er mind 30 % gegeben hätte und warum die BG jetzt nicht zahlen will könne er sich nicht erklären. Diesen Arzt gibt es nun nicht mehr in diesem Krankenhaus leider...

LG
Papakind
 
D

Deleted member 2199

Guest
Hallo Papakind,

nochmal es kommt auf die Ausheilung des Wirbel an wenn er in einem Winkel von 20 Grad ausgeheilt ist also ein Achsenknick mit 20° dann sind 20 Mde drin also es kommt auf deine Röntgenbilder an wie der Wirbel ausgeheilt ist ,alles andere ist unwichtig für die BG
Du mußt dich auch mit Abfinden das du bei einem Winkel von 10°Grad nichts bekommst

gruß **************
 

Bully1

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26 Mai 2010
Beiträge
376
Ort
Worms
Hallo Papakind
hatte 1986 einen Arbeitsunfall bei dem LWk 1 und 2 gebrochen waren sowie BWk 11 und 12 bekam dann für ein Jahr 20 %Mde .
Nach neuerlichen Gutachten wegen Arbeitsunfall wegen meinen Handgelenk bekomme ich jetzt eine Stützrente von 10% Mde ,Schmerzen habe ich schon ewig ,bücken kann ich mich fast gar nicht richtig und Arbeiten gebückt nur ca 10 möglich ,danach kann ich mich fast nicht aufrichten .
Mir wurde die Rente nach einen Jahr entzogen ,und auf 10% Mde festgesetzt ohne Zahlung ,nur durch die Stützrente lebt sie jetzt wieder
auf .
Der Gutachter der das neue Gutachten gemacht hat ,meint es wäre alles verschoben und wenn es schlimmer würde könnte man nicht mal mehr versteifen weil Beckenkam fehlt aber mehr als 10 % sind nicht drin ,und der ist absolut nicht Bg freundlich ,richte dich auf einen harten Kampf ein

Gruss Bully
 

Papakind

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Feb. 2011
Beiträge
99
hallo Bully,

danke für deine Antwort. Ich richte mich auf einen Kampf ein, ich weiß das das alles nicht einfach ist, aber man bekommt schon mit wie so manches mal rumgedreht wird von der BG. Mal hüh mal hott, sind die BG´ler denn doof oder was Ich ging vor Gericht und warte mal ab was passiert. Manchmal hat ja jemand einen echt guten Tipp auf lager...

lg Papaind
 
D

Deleted member 2199

Guest
Hallo Papakind,

es ist alles komisch in deinem Fall wenn Du eine BG-Rente schon bekommst warum der ganze Hick Hack entweder es ist abgeschlossen oder die BG zweifelt an den 20% Mde von Dir.Wenn alles Klar ist, das du auf Dauer eine Rente bekommst wie du angeblich es durchgeboxt hast. Warum dann SG und Gerichtliches Gutachten, entweder stimmt was nicht oder du bist so Naiv und meinst du bekommst vielleicht 25 oder 30 % Mde es gibt einen Spruch Lieber die Taube auf dem Dach als den Spatz in der Hand


gruß **************
 
Top