• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Lwk Fraktur

Antje18018

Neues Mitglied
Registriert seit
8 Feb. 2019
Beiträge
17
#14
ich war angestellt, habe alleine gelebt, keine Kinder... hab ne Mietwohnung.
im Krankenhaus war ich vom 6.9. bis 28.9., danach jeweils nur zu kontrollterminen. Reha oder dergleichen soll ich erst nach der zweiten op machen, da mein fixateur sich lösen kann, da so viel Spiel im rücken ist durch meine Verletzungen...
sowas hab ich sogar geschrieben, jetzt nicht mehr, weil es jetzt halt immer dieselben dauerschmerzen sind.
ich nehme nur vovalgin seit der Entlassung, wollte nicht so viele Medis intus haben auf Dauer..
die Bücher hab ich mir raus geschrieben, werde ich mir bestellen! Danke, dass ihr alle so lieb antwortet, offenbar seid ihr sehr geübt in diesem blöden Mist!!!

ich meine boxsport und pferdesport, meine Pferde musste ich noch nie boxen
 

actionhill

Aktiver Sponsor
Registriert seit
9 Mai 2018
Beiträge
29
#15
Hallo Antje,
die wichtigste Baustelle wenn ich das so lese erscheint mir im Moment eine Haushaltshilfe.

"die Krankenkasse will mir keine Unterstützung zum einkaufen oder im Haushalt geben. Sie sagen, dafür müsste ich nun einen schweregradeiner Behinderung feststellen lassen, was aber auch wieder dauern kann. "


Du hattest:
Frontalzusammenstoß Landstrasse.Ein Auto fuhr auf Deine Fahrbahn


Verletzung :
HWS Fraktur
Lungenkollaps
Brustbein gebrochen
LWK 4/5Berstungsfraktur mit 80% Spinalkanaleinengung
Fixateurintern LWK 3/4/5

Krankenhaus vom 6.9.2018-28.9.2018

War der Unfall auf dem Weg zur Arbeit,oder warst Du privat unterwegs ?
Hast Du neurologische Untersuchungsergebnisse ?
Was ist mit Deiner HWS Fraktur ?
 

Antje18018

Neues Mitglied
Registriert seit
8 Feb. 2019
Beiträge
17
#16
irgendwie ist meine Antwort einfach futsch!! bestimmt irgendwo anders im Forum gelandet, sorry...
also ich war angestellt, mein Vertrag ist jetzt im Februar ausgelaufen. ich lebe alleine in einer Mietwohnung. ich war vom 6.9. bis 18.9. im kh, danach am 25.10. zur Kontrolle und eben am Donnerstag. arztberichte existieren natürlich massig, ist alles beim Anwalt und der gegnerischen Versicherung.termin beim neurologen ist Anfang März, dort soll geklärt werden, ob die Ausfälle noch von irgend etwas anderem ausgelöst werden können.
meine Schmerzen hab ich dokumentiert, außer in letzter Zeit, weil es seit ein paar Wochen ein immer gleich bleibender dauerschmerzist leider.
seit der Entlassung nehme ich nurnoch novalgin, hatte das tilidin nichr vertragen und lag deshalb wieder im Krankenhaus.
im Krankenhaus 6tage morphium und danach oxycudon4mal täglich plus novalgin.

ich war privat unterwegs ... alles andere perfekt zusammen gefasst. naja eigentlich schätze ich die hws ist wieder heile, manchmal ist mir beim hinlegen schwindelig. aber so selten, dass ich das gar nicht damit in Verbindung bringe... Neurologie wie gesagt erst Anfang märz
 

actionhill

Aktiver Sponsor
Registriert seit
9 Mai 2018
Beiträge
29
#17
Weißt Du was für ein Neurologe das ist.
Geht es da um ein Gutachten ,wenn ja von wem ,für wen ?

Du bekommst hier Antworten,wenn Du Deine Informationen möglichst sachlich (so wie ich das oben gemacht hab) stellst.
Dann hat man einen schnellen Überblick über die Informationen ,ohne viel lesen zu müssen und sich die Daten mühsam zusammenzusuchen .

Versuche Dir möglichst konkret Fragen zu überlegen ,wie zum Beispiel:

Krankenkasse zahlt mir keine Haushaltshilfe,Invaliditätsgrad wurde noch nicht festgestellt,was kann ich tun ?

Stelle diese Frage dann unter dem Forum Krankenkasse ein und beschreibe Deinen Fall möglichst in solchen Stichpunkten,wie ich es oben getan habe

Dann können dir die Leute ,die sich mit dem Thema auskennen auch antworten.
 

Antje18018

Neues Mitglied
Registriert seit
8 Feb. 2019
Beiträge
17
#18
Du, ehrlich gesagt geht es mir zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht um diese ganzen Dinge... so weit bin ich noch nicht, oder sollte ich das sein? ich bin immernoch in dieser kläglichen Phase, micj selbst zu bemitleiden, habe komplett Google durchsucht und keinen gleichen Fall gefunden. habe mir so erhofft, dass jemand vielleicht dieselben Verletzungen an derselben Stelle hatten, mir Erfahrungen schildern können, wie es ihnen ergangen ist. faktisch bin ich einfach ziemlich in Sorge um meine Zukunft.
zusammen gefasst lässt sich sagen:
Mein Anwalt macht einen haushaltsführungsschaden geltend, ich habe keine Ahnung mit was ich in etwa an schmerzensgeld rechnen kann. nicht dass ich geldgeil wäre, aber es ist mir sehr wichtig, da ich existenzängste bekomme.
der neurologe soll ausschließen, dass die Ausfälle in den Beinen woanders als vom wirbelkörper kommen, damit mein Chirurg für die op komplett sicher sein kann, dass sich der gefährliche Eingriff lohnt.
 

actionhill

Aktiver Sponsor
Registriert seit
9 Mai 2018
Beiträge
29
#19
Wenn das im März ein Gutachtertermin ist ,dann lese Dich bitte in das Forum Gutachten ein.
Da gibt es viel zu beachten und Du mußt aufpassen !
Warst Du seit Deinem Unfall bei keinem Neurologen mehr zur Untersuchung ?
Der Satz "ob es etwas anderes gibt,welches deine neurologischen Ausfälle begründen könnte " lässt bei mir sämtliche Warnlampen glühen !!!
Das heißt im Klartext ,die gegnerische Versicherung will die neurologischen Ausfälle auf irgendwelche Vorschäden zurückführen um aus dem Schneider zu sein.
Les Dich BITTE da erst mal ein !
 

Antje18018

Neues Mitglied
Registriert seit
8 Feb. 2019
Beiträge
17
#20
Sorry vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt! nicht die Versicherung möchte den neurologentermin, sondern mein Chirurg! damit er ggf nicht mehr an den spinalkanal dran muss! Gutachten usw sind glaube ich noch gar nicht in Aussicht. die lvm erkennt einfach mal generell meine Folgeschäden nicht an. der Anwalt und mein Chirurg sagen, da muss man richtig sitzfleisch haben und sich Ein dickes Fell zulegen, dass da noch einiges kommen wird von der Versicherung.
 

actionhill

Aktiver Sponsor
Registriert seit
9 Mai 2018
Beiträge
29
#21
Ja ,Antje,
um einige Dinge mußt Du Dich jetzt kümmern !
Du antwortest nur zum Teil auf meine Fragen,manche sind noch etwas unklar.
Lies dir einfach in Ruhe mehrmals die Kommunikation nochmals durch ,Du solltest Dich mit diesen Dingen befassen.!
Jetzt stellst Du die Weichen für Deine Zukunft !
Die Existenzangst nimmt ab ,je mehr Du Dir klar wirst über Deine Möglichkeiten ,die Du jetzt hast und welche Wege es gibt.
Du gehst beim Boxen ja auch nicht unvorbereitet in den Ring!
Dein Invaliditätsgrad ist äusserst wichtig für alle möglichen Zahlungen.
Nochmals ,ist der Neurologe ein Gutachter der gegnerischen Versicherung oder ist das eine Untersuchung die der Operateur braucht.
Du wirst niemanden finden der exakt so boxt wie Du ,aber es gibt Ähnlichkeiten
Das wichtigste ist jetzt sich darum zu kümmern ,daß Du eine Haushaltshife an den Start kriegst
 

actionhill

Aktiver Sponsor
Registriert seit
9 Mai 2018
Beiträge
29
#22
Ja das mit dem Sitzfleisch stimmt schon
Aber das bedeutet nicht ,daß man Deiner Versicherung nicht auch schreiben kann
und ihnen ein bischen zunder unter dem Arsch macht

Deshalb setze das unter dem Forum krankenversicherung rein ,so wie gesagt
und dann kommt der nächste Schritt

Ein Schritt nach dem Anderen !
 

Antje18018

Neues Mitglied
Registriert seit
8 Feb. 2019
Beiträge
17
#23
es ist eine Untersuchung, die mein Chirurg braucht, kein Gutachter!!!
Wer ist denn für die Haushaltshilfe zuständig? meine Krankenkasse schonmal nicht, habe nun meinem Anwalt geschrieben, denke da bekomme ich erst am Montag Antwort!
so wie du sagst "mich um alles zu kümmern, das überfordert mich gerade arg, ich kann mich ja noch nichtmal richtig um mich selbst kümmern im Moment. ist das wohl normal oder gehört das zu der ptbs? woher das auch immer kommt: was genau muss ich alles tun?
arztberichte leite ich immer direkt zum Anwalt weiter, neue Infos auch.
 
Top