• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

LWK 1 Fraktur

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo

So nächste Woche habe ich nun einen Termin zum MRT.
Und sie sagte es kann sein das sich dort Wasser gesammelt hat und das ich deswegen noch Schmerzen habe.
Krankengymnastik habe ich auch wieder.
Morgen früh habe ich auch gleich einen Termin.:)
Heute habe ich die 4 Stunden nicht geschafft.:(
 

muehlenlady

Nutzer
Registriert seit
27 Nov. 2011
Beiträge
3
Ort
Deutschland
Und was ist, wenn du die 4 Stunden nicht schaffst - musst du wieder zum Arzt und mit ihm darüber sprechen - was wird dann?
geht gar nicht - oder?
 

muehlenlady

Nutzer
Registriert seit
27 Nov. 2011
Beiträge
3
Ort
Deutschland
Ich habe eure Beiträge aufmerksam gelesen. ich bin zurzeit zur Kur und habe dort einen Belastungstest vor mir, der über eine Woche gehen soll.
Allerdimgs wissen nicht mal die Ärzte, wie meine Wirbelsäule reagieren wird. Ich hatte vor 19 jahren einen Autounfall mit Fraktur des 1.LWK´s. Allerdings wurde das erst Jaahhrree später festgestellt. Mit der BG, dass kenne ich auch, ich hab auch schon den D- Arzt gewechselt und werde nun sehen, was mich noch alles nach der Kur erwartet.
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo

Nein ich muss nicht zu meiner Ärztin.
Da ich aber Dienstag einen Termin habe werde ich ihr das berichten.

Wünsche dir alles Gute für deinen Belastungstest.
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo

Heute war MRT
Der Wirbel ist gut verheilt.

Man sieht zwar das er einen abgekriegt hat.
Aber das war es schon.

Sicher habe ich immer noch schmerzen und was mir auch sorgen macht ist mein Steißbein.
Auf dem MRT war es auch zu sehen das dort nichts zu sehen ist.

Ich bin fix und fertig.
Nun soll ein szintigramm gemacht werden.
Aber ich habe gerade keine Hoffnung das man da etwas feststellen wird.

Komme mir einfach blöd vor.
Man hat Schmerzen aber da is nix.
Das am Steißbein nichts ist kann ich kaum glauben.
Habe schon in der Praxis geflennt.
Auf dem nach Hause weg auch.:(

Gehe weiterhin 4 Stunden arbeiten.
Das wurde jetzt auf 2 Wochen verlängert ab nächste Woche.

Werde mich jetzt noch im Fitnessstudio anmelden.
Dort haben sie einen guten Plan der auch für meine Schichten passt.

Den Osteoporosetest werde ich auch noch machen.
Schaden kann es ja nicht.
Muss es zwar selber zahlen aber was solls.
So weiß ich wenigstens ob ich das habe oder nicht.
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo Gretchen!

Das mit dem Osteporosetest-
lass es!
Keine Ahnung wie alt Du bist,
sollte dieser aber nur eine "Idee"(wirklich nur eine Winzigkeit) unter den
"grünen Bereich" liegen,
wird die BG Deinen Unfall und Schmerzen darauf schieben
und sich Ihrer Verantwortung entziehen.

Dass Du noch Schmerzen hast, ist völlig normal-
auch wenn "nichts" zu sehen ist.
Meinen ersten LWS Bruch hatte ich mit 17 Jahren
und auch in diesem Alter hat es ca 2 Jahre gedauert,
bis ich schmerzfrei bei normaler Belastung, Laufen-
Stehen -Sitzen war.

Bei Überbelastung und Wettewechsel hatte ich
dann aber immer wieder Probleme.

Ein Osteoporosetest bringt nicht wirklich etwas.

Gutes gesundes Essen und Bewegung, dass weisst Du
selbst, schützt vor Osteoporose, dazu brauchst Du erstmal keinen Test.

Gruss
maja
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo Maja

Danke für deine Antwort.
Mein Neurologe sagt selbst wenn ich Osteo hätte bleibt der Arbeitsunfall ein Arbeitsunfall.
Denn ich bin ja nun mal rückwärts auf der Arbeit gestürzt.
ABer die Realität ist ja meist doch eine andere.:rolleyes:
Ich überlege es mir nochmal.
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo Gretchen!
Stimmt schon, es bleibt ein BG -Unfall, aber!

Bei der Bewertung meines Bruches, vor 6 Jahren,
haben sie wegen meines Osteowertes,
der wirklich nur eine Osteopenie(Vorstufe), also noch nicht einmal eine Osteoporose war,
nur 26 Wochen AU anerkannt,
obwohl ich 3 Jahre krankgeschrieben war.

Dein Neurologe sagt.....-aber was dann später rauskommt.....
ist eine ganz andere Sache.

Gruss
maja
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo

Heute mittag habe ich einen Termin beim Werksarzt.
Da ich die 4 Stunden nicht schaffe.
Er hat sich mit meiner Ärztin in Verbindung gesetzt.
Mal sehen was dabei herauskommt und wie es weiter geht.
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
So meine Belastungsprobe wurde nun abgebrochen.
Am Montag bin ich drei Wochen zur Reha.
Eine berufsorientierte Reha.
Der Werksarzt ist der Meinung das wäre psychosomatisch.
Soso
Naja egal am Montag geht es weiter.
Und die werden mich da wohl hoffentlich wieder fit bekommen.
Bin froh das ich diese D-Ärztin habe.
Da bin ich besser aufgehoben.
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo

Heute habe ich gelesen das der Werksarzt meiner DÄrztin gesagt hat das ich vor dem Unfall mit psychischen Problemen zu tun hatte.
Und die DÄrztin hat es der BG mitgeteilt und sie wollen nun sehen anhand der Reha ob es psychsomatisch ist oder nicht.
Ich habe meinem Werksarzt gesagt er solle der Ärztin sagen das ich die 4Stunden arbeiten nicht schaffe.
Aber da ging es um meinen Rücken
Darf er überhaupt anderes erzählen?
Man ich bin so wütend.:mad:
Toll nun bin ich der Psycho weil ich nicht schnell genug fit geworden bin.
 

Gretchen1

Mitglied
Registriert seit
17 Nov. 2011
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo

Ich mache jetzt seit einer Woche Reha.
Sobald ich mich mehr belaste also Dinge trage oder an den Sportgeräten habe ich schmerzen.
Auch habe ich seit dem Steißbein schmerzen.
Ich kann kaum sitzen.
Es wurde MRT ,Szientigramm gemacht und Röntgenbilder gemacht.
Es ist alles ok.Bruch verheilt normal und Steißbein ist auch ok.
Ist es normal das man unter Belastung schmerzen hat nach einer Fraktur?
Ich bin an Weihnachten mit meinem Fuss hängen geblieben so das an meinem Bein fest gezogen wurde.
Das hat furchtbar am LWK geschmerzt.
Nach hinten lehnen kann ich mich nicht es schmerzt sehr.
Heute mittag habe ich mich hingelegt und es hat an der Fraktur geknackt.
Es tat nicht weh aber seit der Fraktur passiert das dort an der Stelle.
Das war vorher nicht.
Ich habe nur noch nächste Woche Reha und danach soll ich wieder eine Belastungsprobe von 4 std machen.
Was macht man wenn alles ok aber irgendwie doch nicht?:confused:
Wie geht es anderen nach einer LWK Fraktur?
Bruch verheilt und alles wieder gut?
 
Top