• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Luxation im oberen und unteren Sprunggelenk

Arne Knöfel

Nutzer
Registriert seit
19 Feb. 2008
Beiträge
2
Wer kann mir weiter helfen, ich habe mir am 19.07.07 den linken Fuß bei einem Arbeitsunfall ausgekugelt.
Ich war mehrere Wochen in Hamburg (Boberg) im Unfallkrankenhaus.
Nehme seit längere Zeit Schmerzmittel und habe noch extreme Schmerzen im ganzem Fuss. Soll in diesem Monat noch ein Gutachten haben, weis jemand ob ich gute Aussichten auf eine Erwerbsminderungsrente habe. Mein D-Arzt sagt das die Bewegung meines Fusses um 2 drittel eingeschrenkt ist, Treppen abwärts laufen geht so gut wie garnig, habe Rückenprobleme und wie schon gesagt starke Schmerzen trotz Schmertzmittel. Mein D-Arzt sagt das ich mich auf eine Athrose einstellen kann sowie es nur zwei Möglichkeiten gäbe.
1. Schmerznerven Durchtrennen
2. Künstliches Sprunggelenk
Hat jemand Erfahrungen

Gruß Arne:mad:
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,214
Ort
Bayrisch-Schwaben
Hallo Arne Knöfel,


wenn ich Deinen Unfallhergang betrachte und mein Problem mit dem OSG sehe, kann ich Dir wirklich nur gute Besserung wünschen.

Geh mal zu Deinem D-Arzt und lass Dich an einen Schmerztherapeut überweisen und wenn möglich in eine Fachklinik.

In meinen GA steht sinngemäß Arthrose und das ist leider sehr mit Schmerz verbunden, selbst beim ruhig liegen bzw Fuss nicht belasten.

Dein D-Arzt oder Du selbst kannst auch Rentenantrag bei BG stellen, besser ist jedoch vom Arzt.
 
Top