• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Laborlexikon-Facharztwissen für alle

anaconda

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
346
Hallo,
Nach einer Blutuntersuchung (Kleines oder großes Blutbild, spezielle Untersuchung von Blut oder Urin) kann man sich die Werte von seinem Arzt erklären und das Ergebnis kopieren lassen.
Viele Ärzte kennen von den Werten nur das "Kleine 1 x 1 " - und es kann sogar passieren, dass Werte als erhöht eingestuft werden, welche noch im Noramlbereich liegen.
Je nach Alter und Geschlecht treten Abweichungen auf, an welche der Arzt nicht immer denkt.
Die"Leck-Schmeck-Finger-Tauchmethode" gehört zur Vergangenheit und jede ärztl. Praxis hat die Möglichkeit, eingehendere Blutuntersuchungen von einem Facharzt für Labordiagnostik erstellen zu lassen.

Der Link
http://www.laborlexikon.de

sollte mit den eigen Blutwerten grundsätzlich verglichen werden!
Bestehende Unklarheiten (unterschiedliche Bewertungen) sind mit dem
Hausarzt zu besprechen!

Arbeitsmedizinische Untersuchungen und BAT-Werte
http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Tabellen/08-arbeitsmedizinische_Untersuchungen.htm

anaconda

Nachtrag:
>>>Es ist wichtig darauf hinzuweisen, daß die Testmethoden und Normwerte von Labor zu Labor variieren. Auch die Untersuchungsverfahren differieren von Labor zu Labor, sodaß z.T. unterschiedliche Methoden die gleiche Aussage liefern.<<<
 
Zuletzt bearbeitet:

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
"Leck-Schmeck-Finger-Tauchmethode"

Hallo anaconda,

da musste ich doch sehr schmunzeln. Als angehener Heilpraktiker wird immer darauf hingewiesen, dass wir mit allen Sinnen (igitt, ich sauf das Zeug nicht - geschweige probieren) die Körpersäfte zu untersuchen haben. Also Auge, Nase und Ohr verwenden!

Richtig ist, dass das CRP (reaktives Protein, das bei Entzündungen verstärkt vorkommt) bereits mit einer Zigarette vor der Blutuntersuchung steigt.

Andererseits sind viele Laborwerte normal, obwohl im Körper eine unheilbare Erkrankung tobt.

LG,
Cateye
 
Top