• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Kreuzband?

nilsson

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
4 Okt. 2006
Beiträge
75
Hallo,
mal hoffen, dass jemand unter uns etwas hierzu sagen kann:

2.Version meiner Knieprobleme derzeit sind angeblich ein ausgeleiertes hinteres Kreuzband und lockere Seitenbänder. Eine Therapeutin von mir ist sich da sehr sicher - und Fakt ist auch, dass es da drin mächtig wackelt und rappelt. Zur Debatte steht a) eine falsche Rotation mit Ursache in Fehlstellung nach Mehrfachbrüchen oder b) jetzt das als Grund für d. Instabilität.
Problem ist nur, dass die Ärzte beim sog. Schubladentest das nicht 100% bestätigt finden, aber ansonsten vieles für die "Bänder" spricht.
Weiß jemand, wie man das rauskriegt?
MRT etc. würde doch nur Risse zeigen ... ?

Bis zu meinem nä. Termin beim Spezi dauert's nämlich noch.

Gruß,
nilsson

Hallo, ich stelle meine Frage diesmal ein bißchen anders.
Klar, wir sind keine Ärzte, aber vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen mit einem oder mehreren ausgenudelten Bändern, z.B. hinteres Kreuzband...?
Bei mir spricht einiges dafür - ich muss zur Zeit noch auf einen Termin beim Knieguru warten, mein GA ist auch noch nicht wieder zurück.

Ist es ratsam, die gegebenenfalls wieder festzurren zu lassen? Ich meine, hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Für eure Antwort dankbar,

nilsson
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Dagmar

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
10
Ort
Wiesbaden
Hallo Nilsson,
ausgeleierte Kniebänder und Riss des hinteren Kreuzbandes wurden bei mir zum einen in einer Kontrast-Arthrographie (hier wird ein Kontrastmittel ins Knie gespritzt, dass sich nach ca. 24 Stunden wieder abbaut) und während einer Arthroskopie festgestellt. Meine Menisken sind beide gerissen und entfernt, hinteres Kreuzband fehlt, Seitenbänder ausgeleiert. Also das typische Wackelknie. Lt. meinem Arzt nicht mehr zu behandeln.
Meine Tochter hat jedoch diese ausgeleierten Bänder schon seit Geburt. Bei ihr wurden die Bänder ebenfalls mittels Arthroskopie im Alter von 18 Jahren gestrafft. Der Heilungsprozess hat etwas gedauert aber das Wackelknie ist verschwunden und hat wieder Stabilität. Vielleicht würde Dir das ja auch helfen.
Liebe Grüsse
Dagmar
 

nilsson

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
4 Okt. 2006
Beiträge
75
Liebe Dagmar,
vielen Dank für die Hinweise.
Das wäre ja toll, wenn das über eine einfache Arthroskopie zu managen ist.
Aber vorher wurde bei dir diese Kontrastmittel-Arthrographie gemacht?

Ich bin gespannt, was der Arzt sich demnächst bei mir einfallen läßt - sollte er einfallslos sein, werde ich ihn sachte auf diese Idee
bringen ;-).

Also schonmal besten Dank und
LG,
nilsson ;)
 

Dagmar

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
10
Ort
Wiesbaden
Hallo Nilsson,

die Kontrastmittel-Untersuchung wurde zuerst gemacht. Dabei ergab sich schon dieses gerissene Kreuzband und ein angerissener Meniskus. Da der Arzt sagte der Meniskus verheilt evtl. wieder habe ich dann erst einmal ein Jahr abgewartet. Da es aber nicht besser wurde wechselte ich zu einem Unfallchirurg und dieser entfernte dann mittels Arthroskopie den Meniskus. Da während der OP mittels Minikamera eine Videoaufzeichnung über das Innenleben Deines Knies erstellt wird kann der Arzt auch erkennen welche Defekte noch vorliegen. Dies bespricht er dann auch mit Dir. Ich hoffe, dass Dir das weiter hilft.
Liebe Grüsse
Dagmar
 

Kona

Nutzer
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
9
Hallo Nilson,

ich habe auch ein Hinteres Kreuzand, dass nur noch an einigen 'Fäden' hängt.
Erkannt wurde das mit diesem berühmten Schubladen-Test und es ist im MRT sichtbar.
Von einer Operation wurde mir abgeraten, da die Prognosen für Operationen am Hinteren Kreuzband nicht so klasse sein sollen.
Ich habe es nun verhältnismäßig gut in den Griff bekommen durch Muskelaufbau. Das ist mir lieber als noch eine Op am Knie und dazu noch mit einer schlechten Prognose.

Grüße, Kona
 
Top