• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Krankenversicherung und Haftpflichtversicherung

Bluemchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Sep. 2006
Beiträge
166
Hallo,
ich grübele zur Zeit über eine Information, wonach die GKV und die Haftpflichtversicherungen eine Vereinbarung getroffen haben, dass bei Behandlungsfehlern und Unfallschäden jeweils 50% abgerechnet werden, egal wer Schuld hat oder nicht?
Wer kann mir dazu etwas schreiben, bzw. wo ich dieses nachlesen kann ?
MfG
Bluemchen:confused:
 

Pit13

Sponsor
Registriert seit
8 Nov. 2007
Beiträge
1,724
Ort
zu Hause
Hallo Bluemchen,

das wirst Du vermutlich nirgends etwas finden, da dieses Rahmenverträge zwischen GkV. und den einzelnen Versicherungsunternehmen geschlossen wurden.
Ich habe diese Kenntnis auch nur, durch ein persönliches Gespräch mit einem Mitarbeiter meiner GKV. in dem es um Regressforderungen ging.

MfG.
Pit
 

Joker

Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2006
Beiträge
1,289
Ort
am Rhein
Hallo Bluemchen,

solche Vereinbarungen nennen sich Teilungsabkommen bzw. Schadensteilungsabkommen und sind in der Versicherungswirtschaft durchaus üblich. Hier findest du ein Beispiel eines solchen Teilungsabkommens, ist aber älteren Datums!

Gruß
Joker
 

max01

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Juli 2009
Beiträge
174
Ort
NRW
Hallo Bluemchen,

ich kann den Vorschreibern nur zustimmen. Bei mir gibt es auch eine 50/50 Quote obwohl ich zu 100% unschuldig bin. Erfahren habe ich das bei Rückfragen bei der GKV warum so zögerlich Rehamaßnahmen etc. genehmigt werden...

MfG
max01
---
Dieses ist natürlich meine Meinung. Rechtsfragen beantwortet Dein Anwalt …
 

Hansen

Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
83
Hallo Blümchen,
diese Schadensteilungsabkommen sind nicht allgemeingültig, d. h. es gibt sie nicht zwischen allen BG's und allen Haftpflichtversicheren, es müssen also Verträge zwischen zwischen den BG's und allen Haftpflichtversicheren "individuell" abgeschlossen worden sein.

Mit freundlichen Grüßen

Hansen
 

Bluemchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Sep. 2006
Beiträge
166
Hallo Hansen,:confused:

es geht hier um die Rahmenverträge zwischen den gesetzlichen Krankenversicherungen und der Haftpflicht der Versicherungen bei
Regressansprüchen, nicht um die Vereinbarungen mit der BG.:eek:
MfG Bluemchen
 
Top