• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Kleider-/Wäschegeld...melden?

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
52
Ort
Berlin
Hallo @ Alle,

ich bekomme nun mein Kleider-/Wäschegeld endlich monatlich. Das ist ja bei ALG II Anrechnungsfrei! Muss ich dann das Jobcenter nun in Kenntnis setzen oder nicht?

Auf der Überweisung steht aber UV Rente?:confused:

Vielen Dank im voraus
LG moni
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,316
Ort
Berlin
Hallo Moni,

ich würde die BG um ein Schreiben zu dieser monatlichen Zahlung bitten.
Dieses kannst Du dann der Arge oder AA vorlegen.

Gruß von der Seenixe
 

Pharao50

Sponsor
Registriert seit
3 Sep. 2006
Beiträge
403
Kleider-/ Wäschegeld.....melden?

Hallo ihr Beide,

bekomme das auch monatlich.
Schau nach was bei mr steht und werde berichten.

Habe kein Inernet zu Zeit.


MFG Pharao
 

Hoschie

Nutzer
Registriert seit
1 Sep. 2008
Beiträge
1
Hallo ! Ich bin Neu hier .
Ich hätte da ma ne Frage oder mehrere .
Was für Leistungen Seitens der BG kann ich beziehen während des Verletztengeldes bzw.: Stehen mir zu Und Was hat das genau Aufsich mit dem Bekleidungsgeld ?
Währe dankbar über Hilfe !

Gruss : Blankie
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
52
Ort
Berlin
Kleidergeld bzw Wäschegeld

Hallo,

Kleider bzw Wäschegeld wird dann bezahlt, wenn man durch Tragen einer Orthese oder durch andere Einflüsse, ein erhöhter Verschleiß der Kleidung passiert. Dann erhält man eine Pauschale von 29,--€ pro Monat.

Habe es gemeldet, aber noch keine Nachricht vom JobCenter bekommen!

Dafür hab ich eine Nachricht vom DRVB bekommen, meine EM-Rente ist durch...

Schönes Wochendend
LG moni :D
 

Pharao50

Sponsor
Registriert seit
3 Sep. 2006
Beiträge
403
Kleider-/ Wäschegeld...melden?

Hallo Moni1969,

herzlichen Glückwunsch mit deiner EM-Rente, dass freut mich sehr für dich.
Obwohl man ja verzichten könnte auf die Rente. Du weißt bestimmt wie ich es meine.



Liebe Grüße vom Pharao
 

Santafee

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2007
Beiträge
1,591
Hallo Moni,

auch von mir herzlichen Glückwunsch für diesen Teilerfolg! Nun heißt es noch alles anderen Dinge erfolgreich durchzusetzten ;)!

VG Santafee
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
52
Ort
Berlin
Danke

Hallo,

vielen Dank für die Glückwünsche, obwohl ich lieber arbreiten würde! Aber wenn es nicht geht....

Jetzt soll ich bis zur Begutachtung von der BG eine vorläufige Verletztenrente bekommen....MdE 30...
LG moni
 

schulle

Mitglied
Registriert seit
12 Feb. 2009
Beiträge
56
Hallo Moni1969,

ich hatte im Juli 2007 einen Verkehrsunfall und wurde mehrmals am Bein operiert. Durch meine Ärztin und Arzt im Krankenhaus konnte mein Bein erhalten werden. Es wurde der Muskel aus dem Rücken verpflanzt. Seidem laufe ich an Gehstöcken, wenn auch der Bruch verheilt ist seit 8 Monaten, so habe ich starke Schmerzen im Bein und es knickt einfach bei Laufen ein. Nur mit Medikamenten ist es erträglich (Tramal, Novalgin usw.) Ich habe von der BG Kleidergeld für die Zeit erhalten, als ich den externen Fixateur hatte. Die Zeit nach dem Entfernen bis zum heutigen Tag aber nicht. Ich habe inzwischen die BG angeschrieben und meine Verständigungsproblem geschildert und hoffe eine Antwort zu bekommen.
Wer bekommt Kleidergeld? nur mit Gehstöcken und fixateur? oder auch mit Gehstöcken?
denn der erhöhte Verschleiß ist ja auch bei Gehstöcken gegeben.

danke für die Hilfe

schulle
 

JoachimD.

Nutzer
Registriert seit
21 Feb. 2007
Beiträge
1,736
Ort
Schwarzwald
Hallo Moni,

wenn dieses Geld (Kleidergeld) als Schadenersatz wg. Arbeitsunfall gezahlt wird, ist es als Schadenersatzleistung so ist es anrechenfrei.
Wird es als Mehraufwandsentschädigung gezahlt, ist es ebenfalls als zweckbestimmte Einnahme anrechenfrei!
Die ARGE könnte hier argumentieren, das es dem selben Zweck dient, wie das ALG II, das ist hier jedoch nicht korrekt, denn es soll ja den Mehraufwand ersetzen, der gegenüber der BG aufgrund des Arbeitsunfalles entsteht und der hier als Schadenersatz gezahlt wird. Also die ARGE hat damit wenig zu tun!

Viele Grüße
Joachim
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
52
Ort
Berlin
Hallo schulle,

erst einmal wollte ich darauf aufmerksam machen, dass der Beitrag schon ein Jahr her ist Und ich mittlerweile nicht mehr vom Job-Center abhängig bin! Gott sei Dank:)

Ich bekomme das Kleidergeld immer noch, da ich eine Knieorthese tragen muss. ( Don-Joy schiene) Dadurch gehen meine Hosen ständig kaputt, durch die Klettverschlüsse.

Bei Gehilfen habe ich noch nicht feststellen können, dass dadurch die Kleidung leidet?

Das muss der D-Arzt bestätigen, und dann bekommt man das Kleidergeld!

LG moni
 
Top