• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Klage gegen Gutachter wg. falschem Gutachten

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,729
Ort
Bayrisch-Schwaben
#13
Staatsanwalt wird nicht ermitteln

Wegen Verstoß gegen § 278 StGB geht nicht, da könnt Ihr höchstens Strafanzeige stellen, das Weitere übernimmt der Staatsanwalt.

Gruß

Dienstag

Hallo Dienstag,


ich habe bisher noch keinen Staatsanwalt bzw Oberstaatsanwalt gefunden der gegen Gutachter wegen Ihren falschen GA eine Klage erhoben hat.
Wenn die GA und Staatsgewalten im selben Fußball- oder Tennisverein spielen, lachen diese nur über die Anzeige.
Staatsanwälte scheuen Arbeiten, bei denen Sie sich nur die Hände schmutzig, aber keinen Namen machen können.

Meine Erfahrung nach 5 Anzeigen in Augsburg, Nürnberg und Generalstaatsanwaltschaft München.
 
Registriert seit
4 Dez. 2006
Beiträge
40
#14
hallo oerni,

das mit der anzeige wird wohl schwer durchzukriegen sein, nach deinen erfahrungen..aber dennoch ist das für einen arzt doch rufschädigent, wenn gegen ihn strafanzeige erhoben wird unabhängig vom ausgang
ich hatte mal gelesen, sogar sie scheuen sich dann vor anzeigen und ähnlichem etc.

:confused::confused::confused:
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,729
Ort
Bayrisch-Schwaben
#15
Staatsmacht und Ärzte

hallo oerni,

das mit der anzeige wird wohl schwer durchzukriegen sein, nach deinen erfahrungen..aber dennoch ist das für einen arzt doch rufschädigent, wenn gegen ihn strafanzeige erhoben wird unabhängig vom ausgang
ich hatte mal gelesen, sogar sie scheuen sich dann vor anzeigen und ähnlichem etc.

:confused::confused::confused:

Hallo yaban,

ich kann Dir versichern, alle angezeigten Ärzte haben nur gelacht, denn wie schon beschrieben, Staatsgewalt und Ärzte stecken meist unter einer Decke. (Nicht immer, aber immer öfters)


Da müsste ich jetzt schon eine Internetseite kreieren und dort Ihre Namen veröffentlichen. Dies ist aber wieder mit sehr viel Vorsicht zu geniesen, denn gleich packt man einen wieder bei der Nase. (-Staatsmacht und Ärzte stecken unter einer Decke). Also lassen und das Beste daraus machen.
 
Registriert seit
4 Dez. 2006
Beiträge
40
#16
hallo oerni,

aber irgendwie muss es doch möglich sein, solche ärzte zu verklagen oder denen weh zu tun...(nicht wort wörtlich nehmen ;) ) obwohl die es verdienen!

ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die staatsanwaltschaft mit denen unter einer decke steht.

und wenn dat alles nicht hilft, dann diese ärzte öffentlich bekanntgeben und dann soll eben ganz deutschland erfahren, was los ist..dann geht mir deren klage am a.... vorbei.

ich denke, wir müssen genau den punkt finden, wo man solche ärzte am schmerzhaftesten trifft. ich denke kaum, das irgendein arzt von denen ihr renomee, ansehen, image verlieren möchte. ich denke die haben auch familien und kinder, wenn der arzt in ungnade fällt, dann eben die ganze gemeinschaft von denen. so wie das bei uns ist, wenn ein unfallopfer leidet, dann leidet die ganze familie mit

Zeitung
Fachzeitschriften
TV
Radio
Internet (Youtube/MyVideo)
Email
etc. pp
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,729
Ort
Bayrisch-Schwaben
#17
Staatsgewalt

Hallo yuban,


probiere es selber aus oder vergiss es.

Ich für meinen Teil denke (besser ich weis es) den 2`ten Teil des Satzes.
Es interessiert keinen in der Politik, in der Staatsgewalt, im TV, im Radio, in den Illustrierten.

Die Staatsgewalt und viele Ärzte stecken unter einer Decke, brauchst nur hier im Forum oder bei Google suchen, dort findest Du "unendliche Welten" von Fehlurteilen oder Gutachten die zum Himmel schreien.
 
Registriert seit
4 Dez. 2006
Beiträge
40
#18
hallo oerni,

also die meisten fälle, die in die medien kamen, haben sich für die unfallopfer doch letzendlich positiv entwickelt..und die bösen mussten ja auch die koffer packen oder bekamen nen dämpfer..

aber natürlich verstehe ich dich auch..denn warum sollten die menschen dann solche wege gehen müssen..
 
Top