• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Kann ich Honorarvertrag mit Anwalt steuerlich geltend machen?

Sonnenschein2016

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Jan. 2018
Beiträge
14
Alter
56
#1
Hallo an alle... vielleicht kann uns jemand diese Frage beantworten: Wenn ein Honorarvertrag mit einem Anwalt geschlossen wurde kann man diesen steuerlich geltend machen , wenn ja , wie ?Denn schließlich kostet dieser Honorarvertrag fast das sieben fache der normalen Rechtsanwaltsgebühr....Wir suchen immer noch einen Anwalt für Personenschaden ( Freizeitunfall ) vielleicht hat jemand eine Empfehlung... die wolllen ja immer erst kassieren ehe sie überhaupt mal was tun...da ist man schon geschädigt hat kaum oder gar kein Geld zur Verfügung weil die Versicherung verschleppt und die wollen erst mal Kohle...
Danke
Gruß Sonnenschein2016
 

tamtam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Mai 2007
Beiträge
797
#2
Hallo Sonnenschein,

sofern es um steuerbaren Schadensersatz wie Erwerbsschaden, gesetzliche Rente etc. geht, sind die Rechtsanwaltskosten als Werbungskosten absetzbar.

Gruß
tamtam
 

Sonnenschein2016

Neues Mitglied
Registriert seit
3 Jan. 2018
Beiträge
14
Alter
56
#3
Hallo tamtam...vielen Dank für die Antwort....kannst Du mir vielleicht auch sagen bis zu welchem Betrag diese Kosten absetzbar sind ?

Gruß Sonnenschein2016
 

tamtam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Mai 2007
Beiträge
797
#4
Die Kosten sind in voller Höhe absetzbar. Wenn z.B. die Klage auf Schmerzensgeld und Erwerbsschaden mit dem Honorar abgedeckt werden, dann machst du eine prozentuale Aufteilung.

Gruß
tamtam
 
Top