• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Invaliditätsgrad nach Schulterluxation

Oliver-

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2015
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich hatte vor 5 Monaten eine Schulterluxation rechts, bei der unter Vollnarkose der Arm wieder eingerenkt Wurde. Im MRT wurde dann festgestellt, dass eine Hill-Sach-Delle mit Knochenmarködem am Humeruskopf und eine Schädigung des anterioren labrums im Sinne einer Bakartläsion vorliegen. Es liegt rechts eine Außenrotation von 20 Grad vor, links von 80 Grad. Es sind leider Bewegeungseinschränkungen trotz 30maliger Physiotherapie vorhanden.

Hat jemand eine Ahnung wie hoch der Invaliditätsgrad bei der privaten Unfallversicherung hier etwa ist?

Vielen Dank für eure Hilfe
 

Rajo1967

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9 Okt. 2013
Beiträge
2,612
Ort
MV
Hallo Oliver,

willkommen hier im Forum.

Schreibe mal die Gesamt-Bewegungsausmaße rechte und linke Schulter im Vergleich auf.
Wenn Du davon keine Werte hast, in wie weit kannst Du den Arm heben u.s.w. hast Du Krafteinbussen am betroffenen Arm?

Steht bei Dir in den Bedingungen (Gliedertaxe "Arm im Schlutergelenk" oder "Arm"?
 

Oliver-

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2015
Beiträge
4
rechts eine Außenrotation von 20 Grad vor, links von 80 Grad

rein glenohumerale Abduktion 60 Grad

kann den Arm ca bis zum Ohr anheben unter Anstrengung

heben kann ich ca 10-15 kg, aber auch unter Schmerzen
 

Rajo1967

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9 Okt. 2013
Beiträge
2,612
Ort
MV
Hallo Oliver,

damit müßte das bei in etwa 1/5 bis 3/10 Armwert liegen. Bin kein Arzt, das beruht einzig auf "Erfahrungswerten". Ein guter und ehrlicher Arzt dürfte das sicherlich etwas besser einschätzen können.
Hast Du Deinen behandenden Arzt mal nach seiner Schätzung gefragt?
 

Oliver-

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2015
Beiträge
4
nein noch nicht bisher, werde ich aber noch machen. Vielen dank aber schonmal :)
 

Daniela1

Neues Mitglied
Registriert seit
11 Sep. 2013
Beiträge
22
Schulterluxation

Ich kann die sagen, dass es keinerlei MDE und/ oder Invalitätsgrad gib, da ich das gleiche hatte. Es liegt daran, dass dieses keine Spätfolgen hat und du in weniger als 36 Monaten deine Schulter wieder voll einsetzen kannst.
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,599
Ort
Bayrisch-Schwaben
Hallo Daniela,

wunderbar, Du kannst Deine Schulter wieder voll einsetzen.
Oliver ist Typengleich zu Dir und somit kann er auch wieder voll arbeiten :-((

Entschuldige, aber Menschen sind sehr unterschiedlich und es kann durchaus vorkommen,
dass Oliver noch viel länger Beschwerden hat.
Ich wünsche es Ihm nicht, denn damit kommen auch andere Beschwerden hinzu.
 

Oliver-

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2015
Beiträge
4
Danke für eure Antwort, leider wird es nicht wieder ausheilen da eine Bankartläsion und die Hill-Sachs-Delle leider dauerhafte Schäden sind :-(
 

Rehaschreck

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juli 2012
Beiträge
1,292
Hallo Oliver, ich kenne auch jemanden mit Bankartläsion. Hier haben sich die Bewegungseinschränkungen innerhalb eines Jahres auf Null reduziert. Mit der richtigen Therapie wird die Läsion muskulär überbrückt und verheilt folgenlos. Auch der Kraftschluss normalisiert sich. Mach Dir keine allzugroßen Sorgen, das wird bald wieder. Gruß Rehaschreck
 

todden76

Neues Mitglied
Registriert seit
25 Mai 2017
Beiträge
1
Hi , wie geht es deiner schulter ? Habe auch so eine ähnliche verletzung , das ist jetzt 2 monate her . Bekomme meinen arm 45grad vom korper weg .mein dok meint da bleibt was zuruck . Hast du einen invaliditätsgrad
 
Top