• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

inkomplette Berstungsfraktur des BWK 12

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#13
Hallo eltonno
Ich habe deine Bilder gesehen ,ich habe auch bei einem Wirbel eine Berstungsfraktur mit Hinterkantenbeteiligung , und noch einen kaputten wirbel .
ich weiß nicht ,ob das was bringen würde das Gestänge alles wieder raus zu holen .
Mir hat man am krankenbett gesagt das das Gestänge ,mindstens 1 bis 2 Jahre müßte es drinn bleiben .
Ich möchte aber nicht wieder neu Opperiert werden .
Es ist ja sicher auch irgentwann so das eine Frau Osteoporose bekommt .
Dann ist es sicher besser wenn es noch mal abgesichert ist .
Bei mir ist der Wirbel in der Versteifung überbrückt worden .
Habe ja jetzt die Bilder gesehen .
Der Dorsalsack war mehrfach Kaputt .

Grüße
Annelise
 

Hotte

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Nov. 2014
Beiträge
465
Ort
Schleswig-Holstein
#14
Hallo eltonno,
vielen Dank für die Einstellung der Bilder, so kann man sehen das wir doch nicht so ganz die gleiche "Rückengeschichte"haben;)
Würde mein Rücken aussehen wie Deiner würde ich auch zusehen das die dorsale Spondylodese wieder rauskommt sobald das Cage eingewachsen ist.
Es ist ja eigentlich "nur" ein Bewegungssegment (Bandscheibe) und 1/2 Wirbelkörper betroffen.....ich denk mal die Stangen und Schrauben stören mehr als was die nutzen.:(.

So ich guck mal ob ich das hinkrieg hier Bilder einzustellen über dropbox (bei Dir abgeschaut),bisher hab ich das hier im Forum nicht hingekriegt:confused:.

CT im September letzten Jahres vor der letzten OP(gutes Jahr nach dem Unfall)
https://www.dropbox.com/home?preview=BWK+Sep.2015.jpg

Röntgenkontrolle von Montag
https://www.dropbox.com/home?preview=cage+2.5.16.jpg

Wie man sieht doch ne etwas größere Baustelle,deswegen bleibt das Material auch drin (bin ich auch froh drüber);)

LG Hotte
 

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#15
Hallo Hotte
Leider kann ich deine Bilder mir nicht ohne mich da anzumelden .. mir nicht angucken :(

Grüße
Annelise
 

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#19
Hallo Hotte

Ja jetzt kann ich die Bilder gucken :)

Bei mir sind die mehr an jedem Wirbel die Stangen drann, außer am LKW 1 .
Bei dir 2 Wirbel überbrückt .

Ich meine ,so gute Bilder habe ich nicht :(

Ganz schön kaputt sehen die aus , von der Seite gesehen .

Grüße
Annelise
 

Hotte

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Nov. 2014
Beiträge
465
Ort
Schleswig-Holstein
#20
Ganz schön kaputt sehen die aus , von der Seite gesehen .
Hallo Annelise,
von vorne gesehen sehen die Wirbel und Bandscheiben auch nicht besser aus ;)
https://www.dropbox.com/s/kt7u79ja1vz9ji4/CT 2.jpg?dl=0

Aber vieleicht sehen wir ja irgendwas falsch, laut Rentenversicherungsgutachter(offensichtlich auf beiden Augen blind;)) ist mein Rücken ja gut verheilt,voll belastbar und die Materialentfernung erfolgte komplikationslos......und wegen so nem Blödsinn wird man hier in Deutschland genötigt vors Sozialgericht zu gehen :rolleyes:.

LG Hotte
 

Rolandi

Aktiver Sponsor
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,419
#21
hallo hotte,

m. M. das ist programm und so gewollt, denn mit Bestrafung brauchen die nicht rechnen.
Daher sieht man nicht, was man nicht sehen will.

Lg. Rolandi
 

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#22
Hallo Hotte

ja sieht auch schlimm aus :(

ja die verharmlosen alles sehr gerne .
Aber sollten solche die das heute beurteilen , verharmlosen selber man was haben ist sicher das gejammere sehr groß .

Ich habe je für 4 Wirbeln so versteift 10 % anerkannt bekommen .
und ich kann gar nicht so ohne Armlehnen aufstehen !
Ich würde so niemals mehr aus dem Sitz raus kommen .
Leider hat meine HÄ meine Unterlagen alle ,und kann keine Bilder zusteuern.

Der Reha Arzt sagte zu mir Mein Rücken währe voll belastbar , und könne dann auch einen kassenüblichen Rollator nur bekommen .
Nur wenn ich in meinen selbstgekauften nun noch gepäck drinn habe bekomme ich den nicht mehr gehoben .

Ich habe im Stehen mal solche Stützfriffe von der Toilette in die Hand genommen , das hatte im Rücken filleicht weh getan !
Und das soll voll belastbar sein
Andere sachen das geht gar nicht .
Fernsehsessel bedienen Manuell geht auch nicht :(
Alles Ok mit meinen Rücken , ohh ja ganz bestimmt .Ironie !
Zu hohe Stufen gehen gar nicht ich kann nur stufen gehen mit Krückenunterstützung oder Rollator .
Aber der Rücken ist Voll belastbar alles Ok. Nur lediglich ein Wenig Schmerzen in der LW gegend gemeldet ......
Alles hat man Ignoriert in der Reha !

Grüße
Annelise .
 

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#23
Hallo Rolandi

Und Warum brauchen die Keine Bstrafung zu befürchten ?
Ist wol so gewollt , Versuchen kann man es ja ?
Das nicht das wirkliche Ausmaß raus kommen soll ?
Ich finde das dürfte einfach nicht sein eine Inkompette Querschnitlähmung zu verschleiern ....
Ich finde das gar nicht in Ordnung !
Ich meine, sowas sollte geahndet werden .
oder soll man als betroffene dann immer auch schon selber Arzt sein , damit die mit einen sowas nicht machen können .
Mir hatte man mal gesagt , warum haben sie sich nicht bei der KK gemeldet .
Aber wenn ich micht heute dann melde werde ich ja auch nieder gemacht , und soll klein bei geben .
Ist dann ja doch auch von der KK so gewollt ?
Grüße
Annelise
 

Rolandi

Aktiver Sponsor
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,419
#24
hallo annelise,

ich bin der gleichen Meinung wie du - sowas sollte es nicht geben -

jedoch gibt es dies so wie man es hier liest: am Laufenden Band immer wieder

Die Realität ist die, wer hilft einem dabei gegen sowas vorzugehen?

Im nachhinein kommen m. M. die Ausreden, wenn es nicht mehr anders geht, von denen wie z. B: Rechtsirrtum, offensichtliche Fehler usw...

Du kannst denen m. M. nicht beweisen, dass dies vorsätzlich geschah.

L. g. Rolandi
 
Zuletzt bearbeitet:
Top