• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

ICD Diagnoseschlüssel falsch

Akir

Aktiver Sponsor
Registriert seit
21 März 2019
Beiträge
12
#1
Liebe Forummitglieder,

nach einem Wegeunfall habe ich einen Schleudertrauma erlitten. Auf der AU steht aber ein anderer Krankheitsgrund. Der Arzt will das aber nicht ändern.

Was nun?

Letztlich wird mir das dann später auf die Füße fallen.

Grüße

Akir
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,792
#2
Hallo Akir

Warst du bei einem Durchgangsarzt wegen der AU?

Welche Diagnose hat der Arzt für die AU eingetragen?
Hat er "Arbeitsunfall" angekreuzt?

LG
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
4,651
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#3
hallo Akir,

vielleicht kannst du auf die von #HWS-Schaden gestellten fragen eingehen.

du fragst "Was nun?" - die frage ist, was nun wozu? ein anderer krankheitsgrund kann alles mögliche sein, auch einer, der das sog. schleudertrauma enthält. anders sieht es aus, wenn davon - deine zum schleudertrauma passenden beschwerden unterstellt - erheblich abgewichen wird. ein wenig aufklärung tut also not.


gruss

Sekundant
 

Akir

Aktiver Sponsor
Registriert seit
21 März 2019
Beiträge
12
#4
Der Arzt wurde als behandelnder Arzt vorgeschlagen. Die AUs sind ohne Kreuzel bei Arbeitsunfall. Nach Rücksprache ist er auch nicht bereit, dass zu ändern. Die Diagnosen betreffen andere Bereich; Hüfte... Fuß,... Bein,...
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
4,651
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#5
hallo Akir,

dein thema hat die überschrift "ICD Diagnoseschlüssel falsch", gehst selbst von einem Schleudertrauma aus, und dies "nach einem Wegeunfall", den der arzt aber auch nicht als solchen bestätigen will.

bisher hast du nur nochmal bestätigt, was schon beschrieben war. den hinweis von #HWS-Schaden aus dem beitrag #2 bist du übergangen, aber so kann kaum eine sinnvolle antwort gegeben werden.

also bleibt zu klären, welcher art der unfall war, welche verletzungen du beklagst, ob es sich bei dem arzt um einen Durchgangsarzt (siehe frage oben) handelt und vielleicht auch, wer den arzt "vorgeschlagen" hat. dann stellt sich die frage, weshalb dieser arzt sich weigert, ein Schleudertrauma zu bestätigen und welchen Diagnoseschlüssel er angibt. bleibt er dabei und hast du entsprechende beschwerden, wäre auch ein arztwechsel zu bedenken.


gruss

Sekundant
 

Rudinchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2009
Beiträge
2,306
#6
Hallo Akir,

Warst du in einem Krankenhaus? Falls ja, kannst du dort das Qualitätsmanagement hinzuziehen.

Ansonsten bleibt dir nur der Gang zu einem anderen Durchgangsarzt oder zur Abklärung in ein Krankenhaus, denke ich.

Viele Grüße,


Rudinchen
 

Akir

Aktiver Sponsor
Registriert seit
21 März 2019
Beiträge
12
#7
Hallo,

ich war nach dem Wege-Unfall beim D-Arzt. Übliche Diagnose erhalten. Nach 6 Wochen sagte dieser, dass die KK zuständig wäre obwohl ich meinen Kopf nur sehr eingeschränkt bewegen kann. AUs erfolgten nicht von ihm und lief daher über den HA. (Daher keine entsprechenden Kreuzel usw). Habe nun von einem anderen D-Arzt ein AU mit Kreuzel und eine Überweisung in der BG Klinik zur Vorstellung bekommen. F-MRT erfolgte und zeigte auch den Grund der eingeschränkten Kopfbewegung.
Arzt zerrte letzens bei der Kontrolle der Beweglichkeit unerwartet an meinem Kopf und"erweiterte diese". Mein Physio meinte das das sehr gefährlich sei...

Viele Grüße

Akir
 
Top