• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Hyaloronsäure

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
52
Ort
Berlin
Hallo @ Alle,

ich wollte mich melden, dass ich aus dem Krankenhaus zurück bin! leider hat es nicht mit dem Implantat geklappt! Denn die Voraussetzung ist, ein intakter Knorpel. Nun musste mein Doc aber feststellen, dass der Knorpel nicht mehr in Ordnung ist Gonarthrose Grad III, Chondropathie II. Grades und I. Grades und an einer Stelle nur noch max. 1mm Knorpel vorhanden!

Er hat mir empfohlen, ich solle es mit Hyaloronsäure versuchen. Garantie gibt es nicht, dass weiß ich. Aber hat jemand damit Erfahrung?

Außerdem meint er, soll man es mit Curry versuchen, damit hat er schon viele Erfolge erziehlt! Er ist seit fast 20 Jahren in der Knorpelforschung tätig. Aber bei mir kann man es nur noch mit solchen Dingen versuchen oder da kommt auch eine TEP rein.....

Versuch macht Klug...hoffe ich jedenfalls.....
Wenn jemand noch einen anderen TIP hat wäre ich sehr dankbar!

LG moni
 

Ingeborg!

Sponsor
Registriert seit
27 Sep. 2006
Beiträge
1,179
Ort
Keine Angaben!
Hallo moni1969!

Das hier -Zitat-: Außerdem meint er, soll man es mit Curry versuchen...
habe ich nicht verstanden!

Curry, und ich mag indisches Essen, sollte man innerlich oder äußerlich anwenden? Und wie genau? Mit welcher Wirkung?

Hyaluronsäure kenne ich durch eigene Erfahrungen. Wird in's Kniegelenk injiziert (Auaaaa!) und man hofft, daß der Restknorpel erhalten bleibt. Ist bei mir keine einmalige Sache, die Serie muß wiederholt werden. Vielleicht ist ein zeitweiliger Stillstand der Entwicklung zu erreichen, wenn gleichzeitig die chron. Entzündung eingedämmt werden kann! Dies scheint der Dreh- und Angelpunkt zu sein!

Grüße von
Ingeborg!
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
52
Ort
Berlin
Curry

Hallo Ingeborg,

man sollte bei jeder Gelegenheit Curry essen, denn Studien haben ergeben, dass es in z.B. Indien so gut wie keine Arthrosefälle gibt! Durch den Wirkstoff Curcumin. Der soll den Knorpel erhalten oder auch evtl. wenn der Schaden nicht zu groß ist, aufbauen!

http://new.sympacare.at/media/pdf/B...f?phpMyAdmin=47d04b7e0dd78888444c2ceb2fa8af8e

Das ist ein Medikament bzw. Nahrungsergänzung aus Österreich...

Eine chronische Entzündung hab ich noch nicht in dem Knie, daher hoffe ich, dass es vielleicht wirkt mit der Hyarolonsäure. Kannst Du einen Vergleich machen? Es tut so weh wie

Vielen Dank
LG moni
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
Hallo Moni:),

ich wünsche dir alles Gute, aber ich habe eine Frage, meine Nichte solte auch Hyarolonsäure eingespritzt bekommen . Das wurde aber im KH wieder abgesagt, weil die Knorpelschädigung auch den Grad III erreicht hatte. Die Ärzte waren der Auffassung, dass dadurch der Knorpelschaden nicht mehr verbessert werden kann. Der Knorpelaufbau wäre nicht mehr realisierbar.
Es käme nur eine OP in betracht. Wie bitte soll die Säure dann bei dir mit der gleichen Schädigung helfen:confused:. Wieviele unterschiedliche ärztliche Meinungen gibt es noch auf diesem Gebiet:confused:.

Gruß Buffy07
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,529
Ort
BW
Hallo Moni1969,

die Hyaloronsäure ist kein Wundermittel und Injektionen müssen auch privat bezahlt werde.

Manche Personen empfinden jede nach dem, eine beschwerde- Erleichterung für Wochen-Monate bis zu einem 3/4 Jahr.

Eine Alternative (Wundergerät) ware die:

Nicht-Invasive Induktions-Therapie mit dem Rehatron oder Papimi Gerät,
einfach mal googeln.

Grüße

Siegfried21

P. S. ich kann seitdem ich die Therapie gemacht habe besser laufen:)
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
52
Ort
Berlin
Hallo Siegfried21,

die Kosten werden von meiner BG übernommen. Das es kein Wundermittel ist, weiß ich, dass hat mein Doc auch gesagt. Er meinte nur, man kann es versuchen, und wenn es nur eine Erleichterung gibt. Denn er möchte noch eine Weile die TEP hinauszögern.....

Was bewirken diese Geräte, kannst Du mir da was zu sagen?
Vielen Dank

LG moni
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,529
Ort
BW
Hallo Moni,

schau mal unter den links nach, die Wirkweise wird genau beschrieben.

z. B.
Beschreibung: PAPIMI®: Ionen - Induktions - Therapie (IIT), Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

Einsatzgebiete:
Gonarthrose
Coxarthrose
LWS - Syndrom
Lumboischialgie
Schulter - Arm - Syndrom
besondere Erfolge bei Schmerzbehandlung
Rehabilitation
bei einer Vielzahl anderer Erkrankungen wurden ebenfalls überraschende Heileffekte festgestellt.

http://www.dr-preussler.de/download/papimi_neu.pdf

http://www.hp-biesterfeldt.de/papimi/Prospekt NEU.pdf

http://www.rehatron-alpha.at/funktion/einfuehrung.html

http://www.praxis-gaildorf.de/index.html?rehatron.html

http://www.pferdenet.at/Krankheiten/rehatron.htm

http://www.arztpraxis-kaiser-luckau.de/8.html

http://www.naturheilarzt-frankfurt.de/rehatron_alpha.html

usw.........

Ich trat auch erstmal skeptisch der Therapieform gegenüber, wurde aber als ich die Behandlung ausprobierte, eines besseren belehrt.

Grüße

Siegfried21
 

jangun

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
26 Okt. 2007
Beiträge
664
Hallo Moni!

Ich habe auch Athrose in Hüfte und Knie.
Jedenfalls nehme ich sporadisch Hyaluron Pulver aus der Apotheke.
Mit zusätzlich in der Packung-Vit.E bzw. Fischfettkapseln
Auch konsumiere ich Kur-mäßig Dona S. -übrigens gerade als einziges mit Wirkung- von der Ökotest getestetes Präperat.

Rein subjektives Empfinden: weniger Schmerzen und bessere Beweglichkeit.
Ist aber mein persönliches Statement und sicher individuell messbar.
Ich mache präventiv viel Fitness, also was möglich ist für meine Beine, z.B. langsames Gehen auf dem Laufband bei leichter Steigung.

Gruss Jan
 

moni68

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 Juni 2008
Beiträge
657
Ort
Niedersachsen
Hallo Namensvetterin ! :)
Ich bin auch gerade aus dem Krankenhaus zurück (Tibiakopf-Umstellung).
Habe zuvor auch darüber nachgedacht es mit den Spritzen zu versuchen.
Nur bei mir zahlt's leider keiner ...

Von der Bettnachbarin (Knie-TEP seit 1 Jahr, zuvor Spritzen !) hörte ich, daß es ihr ungefähr ein Jahr Aufschub bis zur TEP gebracht hat. Leider nicht mehr. Aber jedes Jahr zählt ja, oder ?

An Deiner Stelle würde ich es einfach mal probieren ! Du kannst doch nix verlieren, oder ? Und wenn es Dir sogar auch noch bezahlt wird ! Vielleicht erlangst Du zumindest für eine Zeit eine Besserung ! O.k. wird evtl. unangenehm, aber wäre es das nicht wert, wenn Du (ein Jahr oder mehr ?) dann Ruhe hättest ?

Ist nur meine Meinung ! Und ich habe ja auch noch ein 2. Knie ! ;)
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
52
Ort
Berlin
Hallo Moni,

habe Dir ne PN nachricht geschickt. Ja ein Jahr ist ein Jahr, da wäre ich ja noch glücklich! Versuchen möchte ich es auf alle Fälle!


Hallo Siegfried21,

hört sich nicht schlecht an, aber ich brauche jemand der das macht in Berlin und der ein D-Arzt ist, sonst übernimmt die BG die Kosten nicht!
Über eine Info

Hallo jangun,

An Dona S hab ich gar nicht gedacht, aber gut das Du mich daran erinnert hast, werde ich mir verschreiben lassen!
An Sport hab ich auch schon gedacht, mein Problem ist nur, dass ich vieles nicht mehr machen kann wegen meines linken Knie´s.
Werde mit meinem Arzt mal darüber reden vielleicht verschreibt der mir ne MTT. Damit ich wenigstens auf den Crosstrainer gehen kann! Zu Hause hab ich keinen Platz dafür! Fahrradfahren geht ja auch nicht mehr....

Vielen Dank für alles....

LG moni
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
Hallo moni1969,:)

ist dona-S nicht freiverkäuflich?

gruß Buffy07
 

moni1969

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
176
Alter
52
Ort
Berlin
Hallo Buffy,

ja, es ist freiverkäuflich! Aber da ich ja alles von der BG bezahlt bekomme, warum soll ich es dann selbst bezahlen!

Außerdem könnte ich es mir so gar nicht leisten....

LG moni
 
Top