• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

HWS Fraktur nach Jefferson Typ 3

Matthias1970

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Nov. 2021
Beiträge
15
Hallo melisah, vielen Dank für deine Rückmeldung. Es tut mir gut von Erfahrungen anderer zu lesen. Es scheint wirklich eine seltene Verletzung zu sein. Ich finde im Netz und im Forum nur sehr selten etwas über eine Atlasfraktur nach Jefferson 3.
Durch die "Verschraubung" des Hinterkopfes mit den Wirbeln C2 bis C5 (occipitale Fusion) ist die Statik meiner Wirbelsäule jetzt verändert.
Dadurch hab ich jetzt auch noch einen Bandscheibenvorfall zwischen C4undC5. läuft......

Viele Grüße
Matthias
 

melisah

Neues Mitglied
Registriert seit
2 Feb. 2018
Beiträge
19
Hallo Mattias, du hast bei einer Jefferson Fraktur des Atlaswirbels nicht C1 und C 2 zusammen verschraubt. Bei mir wurden die beiden miteinanderverbunden und nach einem halben Jahr wieder getrennt. Ich kann mir vorstellen, daß du reichlich Kopfschmerzen und Bewegungsstörungen hast. Es hat einiges an Training gekostet um wieder ein Gefühl für gerade sein zu haben.
Liebe Grüße

Melisah
 

Matthias1970

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Nov. 2021
Beiträge
15
Hallo melisah, ja bei mir wurden die 3Atlasbruchstücke nicht mit C2 verschraubt. Warum weis ich auch nicht. So lauf ich jetzt wie ein
Roboter umher. Mein Kopf kann sich nur noch mit dem gesamten Körper bewegen. Ist wirklich nicht so angenehm, aber immerhin kann ich noch laufen. Es freut mich aber zu hören, dass es bei die wieder einigermaßen geht. Was meinst du hat es Sinn einen Grad der Behinderung
zu beantragen?


Viele Grüße Matthias
 

melisah

Neues Mitglied
Registriert seit
2 Feb. 2018
Beiträge
19
Ich würde es an Deiner Stelle machen, ich habe es auch gemacht. Diese Bewegungen mit dem ganzen Oberkörper fand ich auch sehr unangenehm. Auch Autofahren durfte ich erst nach einem Jahr als ich den Kopf wieder einigermaßen bewegen konnte. Es macht mir aber keinen Spaß mehr ich finde es immer noch anstrengend den Kopf zu bewegen. Wenn du so viele Zweifel wegen der Wirbel hast, rate ich Dir eine Zweitmeinung einzuholen und noch einmal zu einem Spezialisten zu gehen.
Gute Besserung Melisah
 

Matthias1970

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Nov. 2021
Beiträge
15
Hallo melisah, was meist du welchen Grad könnte bei mir rauskommen? ich werde es auf jeden Fall beantragen, bin grad am schreiben.
Ich war schon in einer Uniklinik zu einholen einer Zweitmeinung, der Prof. dort meinte er hätte es auch so operiert .
Auf Grund der schwere der Verletzung gibt es bei mir wohl kaum eine andere Möglichkeit.
Man könnte wohl aus dem Beckenkamm Knochenstücke entfernen und zwischen C1 und C2 einsetzen.
Das musste wohl durch den Mund erfolgen und ist sehr risikoreich. Also erst mal abwarten.

Viele Grüße Matthias
 

melisah

Neues Mitglied
Registriert seit
2 Feb. 2018
Beiträge
19
Hallo Matthias, ich habe es gerade erst beantragt, aber weil bei mir Multimorbidität vorliegt ist alles ungewiss. An eine Grechtigkeit in diesen Dingen glaube ich nicht und werde mich auch notfalls vor Gericht wehren. Ist momentan wegen meiner Rente so.
liebe Grüße

Melisah
 

Matthias1970

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Nov. 2021
Beiträge
15
Hallo melisah, ich wünsche Dir viel Erfolg und ganz viel Kraft im Kampf vor Gericht.
Gute Besserung und liebe Grüße Matthias
 

melisah

Neues Mitglied
Registriert seit
2 Feb. 2018
Beiträge
19
Danke, ich wünsche Dir auch ein angenehmeres Leben als jetzt. Bist du Jahrgang 1970 dann bin ich 6 Jahre älter als du. Wenn es geht und dir nicht zu viel schadet nimm Schmerzmittel. Es hilft im Leben ich bekomme erst seit gut einer Woche Tilidin, hatte vorher nie schmerzmittel. Es ist wunderbar wenn die Schmerzen nachlassen.
Liebe Grüße
Melisah
 

Matthias1970

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Nov. 2021
Beiträge
15
Hallo
Habe jetzt den meinen Bescheid zum GcB erhalten. 20 mit Versteifung der Kopfgelenke nach Atlasfraktur und Fuß Verletzung mit MdE von 20.
Bin sehr enttäuscht, hätte mehr erwartet, Was meint Ihr ist ein GdB von 20 bei so einer schweren Einschränkung, ist das Ok?

Viele Grüße Matthias
 

beutlers

Sponsor
Registriert seit
18 Juni 2017
Beiträge
294
Hallo @Matthias1970,

Du schreibst GdB und MdE??? von wem hast Du Post erhalten? Vom Versorgungsamt oder von der Berufsgenossenschaft?

in jedem Fall würde ich es als äußerst niedrig bewertet betrachten...... - ich meine sogar viel zu niedrig. Allerdings hast Du nicht angegeben, was für Einschränkungen Du hast und das ist ein wichtiger Faktor, daher solltest Du da ausführlicher werden.

vg beutlers
 

Matthias1970

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Nov. 2021
Beiträge
15
Sorry ich habe mich ungenau ausgedrückt.
Die MdE 20 hab ich von einem Bescheid von der BG 2010 erhalten Hab die Fuß-Verletzung beim Antrag für den GdB mit angegeben.
Ich hab vom Sozialamt diese Woche einen GdB von 20 für beides erhalten.
Ich habe durch die Versteifung riesige Funktionseinschränkungen.
Gravieremde Bewegungseinschränkung, Kopfbewegungen nicht mehr möglich
Dauerschmerzen am Hinterkopf , Nacken und Schulter
Kann nur in Rückenlage schlafen und habe massive Schlafstörungen
große Probleme beim Schlucken, Kauen und Trinken
Gesichtsfeldeinschränkungen Schwindel und Unwohlsein
Durch die veränderte Statik (C0 bis C4 Verschraubt) Bandscheibenvorfälle zwischen C4/C5 und C5/6 und eine Reihe weiter Einschränkungen
Hab alles mit ärztlichen Befund im Antrag angegeben
Hab schon Widerspruch eingereicht bin total Sauero_O
Wer hat eine Ahnung wie hoch der GdB sein müsste

Viele Grüße Matthias
 

beutlers

Sponsor
Registriert seit
18 Juni 2017
Beiträge
294
Hallo @Matthias1970,

was hast Du alles in Deinen Antrag an Beschwerden eingetragen beim Versorgungsamt? nur HWS und Fuß?, oder hast du hier zum Beispiel Berichte vom HNO oder Augenarzt beigefügt, gibt es da auch Diagnosen, also auch Diagnoseschlüssel, die Du im Antrag beigefügt hast? Hast Du ein zusätzliches Blatt papier mit all Deinen Funktions-Einschränkungen und Beschwerdebeschreibung beigelegt. Wie diese Diagnosen - Befunde Dich körperlich sowie geistig anstrengen, behindern, beeinträchtigen etc?

wegen dem MdE 20, das ist schon auch sehr niedrig angesetzt, evtl. mal einen Verschlimmerungsantrag stellen? bist Du hier noch in Behandlungen? dann frag mal deinen Arzt, was er meint.

Viel Glück

vg beutlers
 
Top