• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Hundebissverletzung der linken Hand

Lilie

Nutzer
Registriert seit
7 Sep. 2007
Beiträge
1
am 22.05.2004, wurde ich auf einem Campingplatz von einem Hund in die linke Hand gebissen. Wurde bis dato 4 mal operiert jetzt stationäre Schmerztherapie. Die gegnerische Versicherung will nicht für den Schaden aufkommen, habe eine Anwältin seid 2004 (1x Anwalt gewechselt).
Jetzt ist es soweit das endlich eine Klage gegen die Versicherung rausgeht (Klage wird geschrieben). Nerven habe ich keine mehr. Kann nicht mehr arbeiten gehen. Habe sehr viel durchgemacht meine Familie auch. Es ist verdammt schwer zu seinem Recht zu kommen. Mittlerweile bezahlt meine Unfallversciherung auch nicht mehr da es mehr als 3 Jahren her ist (Krankenhaustagegeld), Kosten steigen ohne Ende, und keiner will dafür gerade stehn. Jeder bzw. meine Ärzte sagen ich sei im Recht aber zu seinem Recht zu kommen ist verdammt schwer. Vielleicht hat ja jemand damit auch Erfahrung gemacht, und könnte mir ein paar Tips geben. Meine Anwältin vertröstet immer nur einen.
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,869
Ort
Berlin
Hallo Lilie,

herzlich Willkommen hier im Forum. Sicher wirst Du viele ähnliche Geschichten hier finden. Ratschläge und Hinweise findest Du im FAQ-Bereich. Aus Deinem Bericht geht leider nicht hervor, wobei Du Hilfe benötigst.
Wenn Du konkrete Fragen hast, dann stelle Sie einfach. ;-)

Gruß von der Seenixe
 
Top