• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Hilfe Komplikationen bei LWK Fraktur von stabil zu unstabil

Chris1966

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Aug. 2017
Beiträge
358
Ort
NRW
#13
Hallo Wulfi

als nicht Rückenkranke gebe ich mal meinen Senf dazu.

Die Koryphäe war nun nicht der Weisheit letzter Schluß. Ist mir jetzt auch passiert.

Suche dir eine weiteren Arzt, quasi als Drittmeinung. Und versuche mal auf deinen Bauch zu hören.
Geh rational an die Sache ran. Suche dir noch einen Spezialisten, nimm eine Begleitung zum Mithören und Mitfragen.
wenn nichts dagegen spricht versuche Arbeiten zu gehen, aber das bitte mit deiner Orthese. Wenn es nicht geht dann bleib zu Hause. Vielleicht richtet dein AG dir ein Homeoffice ein.
Ich weiß, ich habe gut reden. Wundere mich über mich selbst. Aber dieses aufbröseln ist die beste Methode.

Alles Gute und viel Hilfe bei der "Bauch"Entscheidung
Chris1966
 
Registriert seit
20 März 2014
Beiträge
61
#14
Hi Wulfi,

Prof. Liljenqvist ist schon ne echt gute Adresse. Nicht, das auch nicht die besten Ärzte mal falsch liegen können, aber wenn der dir sagt nicht operieren, dann würde ich dem folgen.

Was du berücksichtigen musst: normalerweise sind nach einer OP an der Wirbelsäule die Schmerzen geringer - aber NIE ganz weg.

Wenn für dich die Schmerzen ertragbar sind, dann...darauf einstellen / damit klar kommen, dass du jetzt ein paar Monate bis Jahre brauchst um wieder fit(ter) zu werden.

Am Rande: Lähmung droht immer dann, wenn die Nerven beschädigt werden. Diese laufen an der Hinterkante des Wirbelkörpers. Wenn dieser also "nur" vorne kaputt ist, ist eine direkte Schädigung der Nerven nicht möglich.

Alles Gute,
scanetti
 

wulfi69

Neues Mitglied
Registriert seit
18 Sep. 2017
Beiträge
12
#15
Hallo Leute,
mein Entschluss steht fest!

Ich war am Donnerstag bei meinem Orthopäden vor Ort, um den Untersuchungsbericht von Prof. Lilienqvist zu besprechen!

Mein O. meint wenn der Prof. das ganze so sieht, dann ist das so, uneingeschränktes Vertrauen auf dessen Fähigkeiten.
Er macht den ganzen Tag nur Wirbelsäulen!
Mein Einwand das die Untersuchung nur Minuten dauerte wurde entkräftet O-Ton: So lange?
Der kann das in 30 sec.!
Er hat auch meine Bilder vermessen was ich so gar nicht mitbekommen habe, also habe ich dem Prof. komplett falsch eingeschätzt.
Ab dem 12.10 wird die weitere Vorgehensweise besprochen. Vermutlich fängt am 16.10 meine Wiedereingliederung statt!

VG
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
646
Ort
BW
#16
Guten Morgen Wulfi,

das hört sich gut an und wurde ja von uns auch so bestätigt.

MfG


GSXR
 

Rolandi

Aktiver Sponsor
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,430
#17
hallo wulfi69,

so wie ich aus den Beiträgen herauslesen kann, komme ich zu dem Schluss:

Liege ich mit meiner Meinung richtig:?

Du trägst die Verwantwortung, wenn was passiert -
denn du hast nichts schriftliches darüber, dass wenn deine Ärzte sich täuschen, diese dann im Schadensfall dafür die Kosenquenzen tragen, oder?


Lg. Rolandi
 

sab

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Dez. 2009
Beiträge
146
#18
Hallo Wulfi,


ich würde mich auch nicht operieren lassen wenn es nicht unbedingt sein muss. Wie sieht es denn bei Dir mit gezieltem Training aus ? Machst Du Muskelaufbautraining ? - Du musst unbedingt dafür sorgen, dass Du Muckis hast, die halten können, also Druck von der WS nehmen können. Und Gymnastik würde ich Dir auch dringend an Herz legen, um die Faszien zu dehnen. Ich habe mich mit dem ganzen Training wieder fit gemacht. Ich kann auch nicht bestätigen, dass Rückenverletzungen immer schlimmer werden, dass trifft bei mir nicht zu.
Also, mach gezieltes Training und gute Besserung !

LG

Sabine
 

wulfi69

Neues Mitglied
Registriert seit
18 Sep. 2017
Beiträge
12
#19
also den Post von Rolandi verstehe ich nicht.

Fehler beim copy and paste?

Welcher Arzt gibt schon Garantie?

VG
 

Gsxr1983

Aktiver Sponsor
Registriert seit
5 Dez. 2014
Beiträge
646
Ort
BW
#20
Garantie bekommt keiner von uns :)

Hier sind die Erfahrungen von Forumsmitglieder mit ähnlichen Verletzungen wohl wegweisend.

Es ging mir genau So wie dir als der Arzt sich kurz Zeit genommen hat, aber er könnte dies auch In Sekunden.

In der Diagnose steht dann, bei mir zumindest das aktuell von einer OP abgesehen werden kann da es nur geringe Aussichten auf Besserung gibt.

Machen wir das beste daraus.

MfG


GSXR
 
Top