• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Heute RTL Aktuell Dr. Montazem

Registriert seit
14 Sep. 2006
Beiträge
7
#25
hallo,

habe hier
http://community.augsburger-allgemeine.de/forum/showthread.php?t=4711&page=2

folgende Aussage gefunden.
"Kenne da einen Fall der sich in den mitte 80er abgespielt hatte, Hr. Dr.Montazem hat damals gegen die Augsburgerklinik ausgesagt um ein Gutachtensschwindel aufzudecken.
Also dieser Mann ist wohl mehr als nur ein guter Diagnostiker,Operateur,Mediziner......und das wichtigste MENSCHLICH!"

Als ich noch an das Gute im Menschen glaubte, konsultierte ich nach Vermittlung eines Bekannten, den Chefarzt der Neurochirurgie im städtischen Klinikum in meiner Stadt.
Dieser bedauerte mich mehr oder weniger glaubwürdig, faselte dann aber irgendetwas von einer "Litauenstudie" (welche uns ja gut bekannt ist) und murmelte dann vor sich hin " Ich kenne Dr. Montazem noch aus Augsburg, ich frage mich, warum tut er sich das an". Helfen konnte oder wollte er mir nicht.

Ich meine Dr. Montazem hat spätestens seit dieser Sache die "Rasse der Krähen" verlassen und war somit kein Clubmitglied mehr. Die restliche Geschichte ist uns hier ja bekannt.

Wer weiß genaueres über diesen Fall in Augsburg. Schön wäre ein gerichtliches Aktenzeichen oder Urteil.
Auch Richter wissen um den Spruch "Eine Krähe hackt ...."
Dies wäre eine vielleicht eine gute Gegenargumentation, wenn die Anwälte von Vers. und BG wieder versuchen Dr. Montazem und seine Diagnosen versuchen unglaubwürdig zu machen.

Danke
 
Registriert seit
14 Sep. 2006
Beiträge
7
#26
"Hoffentlich Allianz-Aktionär
Nach einem Gewinn von acht Milliarden Euro im vergangenen Jahr hebt der Versicherungsriese Allianz seine Dividende kräftig an. Die Anleger sind zufrieden. Beim Thema Postbank und Dresdner Bank darf weiter spekuliert werden....

Zum Konzernergebnis trug 2007 vor allem die Kernsparte Schaden- und Unfallversicherung bei - und zwar steuerte sie 6,3 Milliarden Euro bei..."

ohne Worte
 

wurzlpurzl

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Okt. 2007
Beiträge
687
#27
Der Gewinn wird dann bestimmt wieder gewinnbringend angelegt für z.B. Werbemassnahmen bei Ärztekongressen, wo die Ärzte dann auf den "neuesten wissenschaftlichen Stand" gebracht werden...
 

wurzlpurzl

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Okt. 2007
Beiträge
687
#28
bzgl. der hier erwähnten Litauenstudie möchte ich auch noch was hinzufügen. Da haben bestimmt die Versicherungen auch ganz gut und ökonomisch investiert....
Ich habe 2 Jahre lang in Litauen gelebt und gearbeitet, 95-97. Habe noch regelmässige Kontakte. Das Land ist schön und ich habe sehr viele nette Menschen kennengelernt. Aber auch: Medizin, Krankenhäuser (incl. Uniklinik), Ärzte (auch privat), Strassen und Autobahnen (wenn man die überhaupt so nennen kann), Korruption (auch bei Ärzten und KH). Das Land wurde von den Sowjets okupiert, die ihnen ihre Kultur nahmen. Sie haben aber auch Kontakte zu USA und Deutschland (es gibt viele Litauer in USA und viele Deutschstämmige in Litauen). Und sie hatten nach der Unabhängigkeit grosse Sehnsucht nach Anerkennung, wirtschaftlichem Aufschwung. Da ich damals grosse Probleme mit der ärztlichen Betreuung hatte hatte ich von der deutschen Botschaft einen Vertrauensarzt zur Hand bekommen. Hat mir nicht sehr viel gebracht, da die Hauptstadt auch weit weg war. Aber ich hatte dadurch eine gewisse Garantie, dass die Ärzte zu denen wir dann sind mich entsprechend gut behandelten. Da der Arzt von mir Devisen bekam ging es ihm besser als den anderen. Und daher hat er ihnen davon was abgegeben:). Was ich sagen will: Ohne Bestechung (dieses Wort würden sie nicht gebrauchen) geht gar nichts. Wenn ich sehe wie der Arzt gelebt hatte (altes Auto, alte Wohnung...) kann ich mir gut vorstellen, was man alles tut, um Geld zu bekommen. Ich kannte mehrere Ärzte auch persönlich.....
Und was die Unfallrate und Unfallfolgen angeht: Damals fuhren sogar Pferdeschlitten auf der Autobahn - teilweise auf dem Asphalt weil der schnee schon etwas abgefahren war - , die Hauptautobahen fuhr durch Ortschaften durch (ich wurde mal angehalten von der Polizei, weil ich zu schnell fuhr). Das Fahrverhalten der Litauer ist ganz anders als bei uns. Die lernten auf Strassen mit grossen Löchern das Fahren, Vorfahrtsregeln gab es kaum, da auch wenig Autos....Und die freie Marktwirtschaft war auch neu. Alles ist relativ neu, der Fortschritt war rasend - ich denke so schnell kann sich kein Mensch umstellen. Es gibt sicher hochanständige Menschen dort, aber es gibt auch viele, die jahrzehntelang an die Korruption gewöhnt waren: Ein leichtes Spiel für eine solche Umfrage.
Ein kleines Land mit damals 3,5 mio Einwohnern, jetzt bestimmt weniger, wenigen Autos, anderes Verkehrsverhalten., andere medizinische Ausbildung, verarmte Akademiker.... aber representativ für deutsche Gutachter
Ich musste mir das mit der Litauenstudie auch beim gutachter anhören. Und in der BG klinik hatte mir ein Art gesagt: Solche Leute wie Sie gibt es im Ausland nicht....; da gibt es bei den Versicherungen nämlich nichts zu holen....
 

Buffy07

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
875
#29
@an Alle,

die Litauen-Studie wurde ja als Blödsinn entarnt. Aber ich hatte sie auch in meinem GA stehen, ein junger OA hat sie im GA zitiert. Daran sieht man wie weit die Arme der Versicherungen reichen und der OA will ja auch mal Chefarzt werden. Da fragt man sich wer die Kurse ausrichtet für ein Zertifikat als GA:D. Ist das nicht die Deutsche Rückversicherung:confused:.
Aber es macht sich gut, wenn man den GA im Internet aufruft und sieht dann GA für Verkehrsrecht mit Zertifikat;).
Im GA auch Castro u. a..... zitiert ja dann hat das Zertifikat doch gewirkt.
Gruß Buffy07
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
51
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
#31
Hallo schoschony

Ich stehe mit dem Redakteur vom ZDF in Verbindung. Sollte es zum Dreh kommen, geht alles dann ziehmlich schnell. Ich werde Euch natürlich über die Ausstrahlung dann informieren. Ich habe eigendlich mit dem ZDF bisher sehr gute Erfahrung gemacht. Aber seit dem Spiegelartikel und RTL bin ich sehr vorsichtig und wachsam geworden. Also warte ich erstmal ab, vorallem interessiert mich an 1. Stelle wie dieser Beitrag dann aussehen soll und das erfahre ich verm. nächste Woche.

Also ich geb auf jeden Fall Bescheid.

Liebe Grüße
 

airaD

Neues Mitglied
Registriert seit
25 Juni 2018
Beiträge
12
#32
"Ich selber bin auch bei Dr. M. gewesen. Auch ich habe ihn als sehr kompetenten, einfühlsamen und vor allem menschlichen Arzt erlebt, der sich für seine Patienten Zeit nimmt und ihre Sorgen versteht. Von ihm habe ich damals auch nach über 3 Jahren Ärzteodyssee (von "das ist bald wieder weg" bis "gehen sie mal in eine psyychosomatische Reha") endlich eine fundierte Diagnose bekommen ("deutliche Translationsbewegung zwischen Dens und Massa lateralis von C1. Links ausgeprägtes Aufklaffen zwischen Dens und massa lateralis von C1, so dass das linke Ligamnte alare gerissen sein muss. Nach rechts ebenfalls fehlbeweglichkeit. Translationsbewegung des C1-C2 Gelenkes. Überdehnung der Gelenkkapsel auf beiden Seiten", "instabile obere Halswirbelgelenke".) Diese Diagnose wurde übrigens danach von einem anderen Neurochirurgen bestätigt!

Auch mir hat Dr. M. zu einer Versteifungs-OP geraten. Aber ich hatte die freie Wahl dafür oder dagegen. Ich bin in keinster Weise gedrängt worden. Ich habe mich zwar gegen eine OP entschieden, da ich von dem anderen NCH zunächst eine Alternative aufgezeigt bekommen habe, aber die Option zu einer OP ist immer noch da."

Liebe Alexandra, oder auch HWS77 genannt :) Ich würde sehr gerne persönlich mit dir in Kontakt treten, bin aber neu hier und weiss noch nicht wie das geht? :)
 

Rekobär

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
2,557
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
#33
Hallo airaD,

zunächst herzlich Willkommen hier im Forum. In persönlichen Kontakt kannst Du erst treten, wenn Du ca. 25 Beiträge verfasst hast oder aktiver Sponsor wirst (was übrigens sehr wenig Geld ist).

Dr. M. weiss wovon er redet, was ihn natürlich bei anderen Ärzekollegen unbeliebt gemacht hat und vor allem bei der Versicherungswirtschaft. Natürlich birgt so eine Versteifung ein hohes Risiko. Darüber sollte man sich im Klaren sein. Es ist nicht das Allheilmittel, was auch Dr. M. durchaus so sieht. Und er empfahl diese OP auch nur, wenn er mehr Vorteile für den Patienten, als Nachteile gesehen hat. Ich spreche deshalb in der Vergangenheit, weil Dr. M. nicht mehr in Deutschland praktiziert und man ihn als Verbrecher beschimpft, was im Übrigen für einen Rechtsanwalt in München zu einem Strafverfahren geführt hat.

Also, wenn für Dich die Option Versteifung mehr Vorteile, als Nachteile (Bewegungseinschränkung) bringt, dann wäre sie angebracht. Allerdings solltest Du Dir einen versierten Chirurgen dazu suchen. Nicht jeder ist dazu in der Lage.

Herzliche Grüße vom RekoBär :)
 

airaD

Neues Mitglied
Registriert seit
25 Juni 2018
Beiträge
12
#34
Hallo Rekobär!

Herzlichen Dank für deine Antwort.
Wie sieht das mit Umfragen und neuen Themen aus? Ich konnte zwar etwas verfassen, es aber nicht speichern...? Gibt es da auch Forschriften?

Ich frage jetzt trotzdem mal hier, evtl. erhalte ich ja trotzdem Antworten von euch! :)

.........gelöscht.....................

Liebe Grüsse und herzlichen Dank für eure Hilfe
Airad

Hallo mache dir mal die Mühe und suche dir eine passende Rubrik. So wie du es machst geht es nicht!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top