• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Hagebutte für Knorpelschäden

Pharao50

Sponsor
Registriert seit
3 Sep. 2006
Beiträge
403
Hallo zusammen,

Hagebutte hilft ihren schmerzenden Gelenken

Wirkung:
Die Wirkungsweise der wilden Hagebutte lässt sich auf folgende Weise charakterisieren :Weisse Blutkörperchen (Leukozyten) sind am entzündlichen Prozess in den Gelenken beteiligt. Hagebutten verhindert, dass die Leukozyten in das Entzündungsgebiet einwandern und das Knorpelgewebe weiter schädigen. Das Knorpelgewebe wird aber auch durch die Bildung von freien Radikalen im Entzündungsprozess geschädigt. Hagebuttenpulver verhindert, dass freie Radikale gebildet werden.

Hagebutten schwächt daher die Entzündungsreaktion in den Gelenken ab oder unterdrückt sie sogar ganz. Dadurch werden die Schädigung und die Zerstörung des Knorpels gestoppt und sowohl die Schmerzen gelindert, als auch die Beweglichkeit verbessert

Krankheitsbild
Immer mehr Menschen sind von Arthrose betroffen. Dieses Leiden gehört zum Formenkreis der rheumatischen Erkrankungen und geht in vielen Fällen und vor allem in akuten Phasen mit schmerzhaften Entzündungen einher. Ursache für die Schmerzen ist eine Zerstörung des Gelenkknorpels.

Für die betroffenen Personen bedeutet die Arthrose eine schmerzhafte, chronische Krankheit, die sie bei fast allen Tätigkeiten beeinträchtigt. Die Schmerzen begleiten sie Tag und Nacht, die Bewegungsfreiheit ist stark eingeschränkt.

Bei ihrer Suche nach Linderung greifen viele Patienten zu frei verkäuflichen und rezeptpflichtigen Medikamenten, unterziehen sich langwierigen Physiotherapien oder lassen sich sogar operieren. Und doch bringen ihnen all diese Behandlungen oft nur eine kurzfristige Linderung der Schmerzen. Vor allem schreitet die Zerstörung des Knorpels in den meisten Fällen unaufhaltsam fort, mit der Folge, dass die Schmerzen grösser und die Bewegungseinschränkungen gravierender werden.




MFG

Pharao50
 

Cindy

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
467
Hallo Pharao,

vielen Dank für diesen Hinweis. Ich habe eben mal gegoogelt und gelesen, dass vor allem Hagebuttenpulver helfen soll. Zuerst hatte ich nämlich an Tee gedacht.

***Das Hagebuttenpulver kann in die entzündlichen Prozesse bei Gelenksbeschwerden eingreifen (...) Sehr wahrscheinlich sprechen auch Rückenschmerzen darauf an.
Das untersucht zur Zeit Frau Prof. Sigrun Chrubasik an der Universität Freiburg.
Präparat: Litozin®- Pulver (5-10 g /Tag), nur in Schweizer Apotheken und Drogerien erhältlich. ***

Nun werde ich hier in der Apo nachfragen. Das muss es doch auch in D geben.

Vielen Dank nochmal!
Gruß
Cindy
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,189
Ort
Berlin
Hallo,

Danke für den Tip, einen Versuch ist es wenigstens wert. Ob ich nun teuere Medikamente nehme oder doch mal der einheimischen Natur die Chance gebe.
Vielleicht bessert es ja die Beschwerden.

Das Pulver gibt es nach meiner Recherche von verschiedenen Herstellern auch in Deutschland.

Gruß von der Seenixe
 

Pharao50

Sponsor
Registriert seit
3 Sep. 2006
Beiträge
403
Hallo Cindy!

Schau ruhig mal in der Apotheke nach. Das Hagebuttenpulver gibt es in der Apotheke in Kapselform und ist erst vor kurzem zugelassen worden.

Habe es gestern bei meinem Arzt gelesen.

MFG
Pharao50
 

Cindy

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
467
Hallo Pharao,

besten Dank, ich werde es testen.

Gruß
Cindy
 

NixchenII

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Sep. 2006
Beiträge
357
Ort
unbekannt verzogen
Website
www.beepworld.de
Hallo @ all,
meine Mutter und ich haben beide das Präparat Litozin (Pulver) über einen mehrmonatigen Zeitraum eingenommen. Leider hat sich bei uns beiden gar nichts getan. Weder wurden die Blutwerte besser, noch hat sich an den Röntgenbefunden (Gelenkspalten etc.) nix , nicht mal minimalst, geändert! DAs Mittelchen ist teuer und hat für mich KEINEN Nutzen oder Hilfe gebracht. Wer dennoch positive Erfahrungen damit gemacht hat, möchte diese doch bitte hier mitteilen. Es gibt ja vielerlei Erkrankungen bei denen die Gelenke "defekt" sind. Vielleicht hilfts ja bei andren Grunderkrankungen.

Liebe Grüsse

datt Nixchen II
 

Michi34

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Juni 2021
Beiträge
2
Hallo liebes Forum,

ich bin gerade durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen. Ich suche gerade nach einer alternative für um ein kleines Ekzem an meiner Hand zu behandeln. Dabei habe ich zwei Dinge entdeckt, einmal Salben mit Hagebutte als Wirkstoff und Salben mit kolloidalem Silber.
Hat denn von euch jemand positive Erfahrungen damit machen können?

Ich habe vom Hautarzt letztes Mal eine Salbe bekommen, die zwar ganz gut gewirkt hat, allerdings Cortison enthält. Das würde ich zukünftig gerne vermeiden. Ich habe das öfter während der Allergiesaison und schaue deshalb nach einer langfristig anwendbaren Lösung.

Liebe Grüße,
Michi
 

HWS-Schaden

Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
4,393
Hallo Michi

Mit Sibersalbe habe ich gute Erfahrung gemacht.
Hagebuttensalbe habe ich noch nie zuvor gehört und aisprobiert.

LH
 

EXXOMOVE

Neues Mitglied
Registriert seit
24 Juni 2021
Beiträge
1
Hallo Michi,
bitte nicht wundern, aber wir haben bei unserem Hund das Exzem mit Lasertherapie behandeln lassen und es war nach drei Behandlungen weg.
Alle anderen Salben haben nicht geholfen. Ich habe schon oft was ausprobiert, nachdem es beim Hund geholfen hat und oft hilft es auch beim Menschen. Vielleicht hilft das. Gute Besserung.
 

Michi34

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Juni 2021
Beiträge
2
Danke für eure Antworten! Das mit der Lasertherapie hört sich ja interessant an. Würde mich wirklich mal interessieren, ob und wie das die Haut dauerhaft verändert, oder ob die Entzündungen dann wiederkommen können. Ich habe jetzt mal zwei verschiedene Salben bestellt, bei mit kolloidalem Silber als Wirkstoff und bin mal gespannt wie sie wirken. In Verbänden und Wundauflagen ist wohl auch oft kolloidales Silber enthalten :)
 
Top